Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

WRC 50 – 50 Jahre Schotter, Schlamm und Schnee

Erstellt am 15. Juni 2022
, Leselänge 3min
Text:
Paul Krüger
Fotos:
McKlein Publishing (Repro Zwischengas) 
14
1973 - Buch "WRC 50"
1974 - Buch "WRC 50"
1979 - Buch "WRC 50"
1982 - Buch "WRC 50"
1983 - Buch "WRC 50"
1987 - Buch "WRC 50"

In diesem Jahr wird die Rallye-Weltmeisterschaft WRC zum 50. Mal ausgetragen. Um das Jubiläum gebührend zu feiern, hat Markus Stier nun ein 320 Seiten umfassendes Buch verfasst, das die Höhepunkte eines halben Jahrhunderts Rallyesport in sich vereint und den kurzen wie treffenden Titel "WRC 50" trägt.

Durch die Jahre im Sechs-Seiten-Schritt

Stier kommt relativ schnell zum Punkt und hält sich nicht lange mit ausschweifenden Erklärungen auf: Ein zweieinhalbseitiges Vorwort über die Entstehung des Rallyesports und die Entwicklung von der Zielfahrt zur Zeitfahrt bis zur ersten offiziellen Austragung der WM 1973 müssen reichen, um dem Leser die Vorgeschichte für alles nun Folgende zu erläutern. Für alles, was vor 1973 geschah, ist in diesem Buch kein Platz. Diese Konsequenz der Umsetzung ist löblich.

Bild 1973 - Buch "WRC 50"
1973 - Buch "WRC 50"

Danach führt Stier chronologisch durch die einzelnen Saisons. Die Kapitel sind dabei alle nach demselben Muster aufgebaut: Jedes Rallye-Jahr beginnt mit einer einseitigen Zusammenfassung der Saison samt Veranstaltungskalender, Siegerpaarung der einzelnen Rallyes, Marken-WM-Tabelle und ab 1979 auch Fahrer-WM-Tabelle.

Bild 1979 - Buch "WRC 50"
1979 - Buch "WRC 50"

Ein klitzekleiner Fehler im Vorspann zur Saison 1982: Röhrl gewann in diesem Jahr nur zwei Rallyes, nicht drei, und damit eine weniger als Michèle Mouton. In der Tabelle ist es korrekt angegeben.

Kein Walterkult

Besonders ereignisreiche oder aus sonstigem Grund erwähnenswerte Rallyes (z. B. der letzte Sieg eines hinterradgetriebenen Autos auf Korsika 1988 oder der knappste Sieg aller Zeiten in Jordanien 2011) werden im Anschluss daran mit einem Foto der Veranstaltung und einem zwölfzeiligen Erklärungstext separat hervorgehoben. Schön (und bei deutschen Büchern keine Selbstverständlichkeit): Stier verfällt nicht in überschwängliche Lobeshymnen auf Walter Röhrl, sondern behandelt ihn wie jeden anderen Fahrer auch. Arganil 1980 wird selbstverständlich trotzdem als eine der besonderen Etappen des Jahres herausgestellt.

Bild 1983 - Buch "WRC 50"
1983 - Buch "WRC 50"

Änderte sich das Reglement für die Wagen einschneidend (z. B. von Gruppe 4 zu Gruppe B), so wird die neue Fahrzeugklasse vor Beginn ihres "Zeitalters" auf einer Seite kurz vorgestellt. Selbstverständlich hat Stier auch die ab diesem Jahr gültige "Rally 1" nicht vergessen. Die Texte sind informativ, unterhaltsam und vermeiden dank ihrer Kürze überflüssiges Brimborium.

Stimmung oder Action

Die Fotos aus dem McKlein-Archiv sind von gewohnt guter Qualität. Einige von ihnen wurden laut Klappentext nie zuvor veröffentlicht. Meist begleiten sie einen Textabschnitt und bedürfen so keiner weiteren Erklärung. Foto ohne direkt ersichtlichen Bezug zu einem Team oder einer Rallye sind angeschrieben mit Fahrerpaarung, Fahrzeug, Rallye und Jahr. Die Motive reichen von Startvorbereitungen im Fahrerlager über die üblichen, aber nicht weniger ansehnlichen Drift- und Sprung-Aufnahmen bis zu spektakulären Unfällen wie etwa Mikko Hirvonens fünffachem Focus-Zwirbler in Finnland 2010.

Bild 2006 - Buch "WRC 50"
2006 - Buch "WRC 50"

Einige Motive sind auch einfach nur auf skurrile Weise stimmungsvoll. Etwa das von Sébastien Loeb, der 2004 zusammen mit einem alten Mexikaner im Schatten eines Baumes hockt. Oder das vom Audi 200 Quattro, der 1987 mutterseelenallein im Gestrüpp der kenianischen Einöde steht und nichts danach aussieht, als führe hier eine Wertungsprüfung oder auch nur ein Trampelpfad entlang.

Fazit

"WRC 50" ist in seiner konzeptionellen Einfachheit ein gutes Buch. Es hält, was der Titel verspricht, informiert durch seine Texte und fasziniert durch seine Fotos. Dabei hält es die Waage zwischen Schrift und Bild sehr gut, sodass weder ein reiner "Bilderkucker" noch ein reiner "Geschichtenleser" das Gefühl haben, zu wenig für ihr Geld zu bekommen. Für 49,90 ist Markus Stiers Jubiläumsband ab sofort erhältlich, wahlweise auf Deutsch oder Englisch.

Bild Einband - Buch "WRC 50"
Einband - Buch "WRC 50"
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Bibliografische Angaben

  • Titel: "WRC 50"
  • Autor: Markus Stier
  • Verlag: McKlein Publishing
  • Auflage: 1. Auflage Juni 2022
  • Format: Festeinband, 297 x 210 mm
  • Umfang: 320 Seiten, 362 Abbildungen
  • ISBN: 978-3-947156-43-6
  • Preis: EUR 49.90
  • Kaufen/bestellen: Online bei McKlein Publishing , o nline bei amazon.de oder im einschlägigen Buchhandel

Bilder zu diesem Artikel

Bild 1973 - Buch "WRC 50"
Bild 1974 - Buch "WRC 50"
Bild 1979 - Buch "WRC 50"
Bild 1982 - Buch "WRC 50"
Bild 1983 - Buch "WRC 50"
Bild 1987 - Buch "WRC 50"
Bild 1995 - Buch "WRC 50"
Bild 1999 - Buch "WRC 50"
Bild 2006 - Buch "WRC 50"
Bild 2017 - Buch "WRC 50"
Bild 2022 - Buch "WRC 50"
Bild Einband - Buch "WRC 50"
Quelle:
Logo Quelle
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1 min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Bild Kooperations-Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebote unserer Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!