Angebot eines Partners

Von der Kunst, ein Porsche zu sein (Buchbesprechung)

Erstellt am 24. Juni 2018
, Leselänge 5min
Text:
Holger Merten
Fotos:
Motorbuch Verlag (Repro Zwischengas) 
15
Motorbuch Verlag 
1

Bei Porsche knallen die Korken. 70 Jahre Porsche Sportwagen zelebrieren die österreichstämmigen Schwaben mit grossem Aufwand und viel Tamtam - und auch auf dem Büchermarkt vergeht keine Woche ohne eine neue Publikation zum Thema Porsche. Die Marke hat es geschafft, grosse Anziehung auszuüben. Nur die Porsche Geschichte hat sich in den letzten 70 Jahren nicht verändert. Deshalb lassen wir die Bücher, die zum x-ten Mal die Porsche Geschichte ohne neue Aspekte aufleben lassen bewusst links liegen.

Die Historie wird auf 10 Seiten wiedergegeben - Buch "Art of Porsche"
Copyright / Fotograf: Motorbuch Verlag (Repro Zwischengas)

Deshalb widmen wir uns für diese Buchbesprechungen einem Buch, das die Porsche Geschichte künstlerisch in Angriff nimmt.

Bernd Ostmann & René Staud

Mit Bernd Ostmann als Herausgeber und René Staud als Fotograf sitzt hier ein professionelles Team im Cockpit, das die Porsche Geschichte mit einzigartiger Studiofotografie in Szene setzen will. Ostmann, als langjähriger Chefredakteur von Auto, Motor und Sport bekannt, pflegt eine grosse Hingabe zu Porsche. Das Gleiche gilt für den ebenfalls 1951 geborenen Studiofotografen René Staud, der sich in der Werbefotografie seit Jahrzehnten einen Namen gemacht hat, insbesondere und vor allem in Automobilfotografie.

Während Ostmann mit einigen Kollegen von der AMS redaktionell durch die über 306 Seiten führt, sind Stauds Studioaufnahmen für den Bildteil zuständig.

Ganz ohne Mythos-Erkundung geht es natürlich nicht - Buch "Art of Porsche"
Copyright / Fotograf: Motorbuch Verlag (Repro Zwischengas)

Untermalt wird diese Komposition noch durch Beiträge von Dr. Wolfgang Porsche und Dr. Oliver Blume sowie Rückgriffe auf Bilder aus dem Porsche Archiv.

Copyright 2016, Herausgegeben 2018

Es hat tatsächlich gute zwei Jahre gedauert bis alle von Staud vorgestellen Modelle so akribisch fotografiert waren, wie sich das wohl nur der Meister vorstellen kann. Wahrscheinlich erahnt der Laie nicht mal im Ansatz, welcher Aufwand getrieben wurde, um jedem Modell die nötige Aura zu verleihen.

Porsche 911 Targa Softwindow - Buch "Art of Porsche"
Copyright / Fotograf: Motorbuch Verlag (Repro Zwischengas)

„Wir brauchen keine Gimmicks.“, lautet Stauds Credo. So wirkt auch ein Grossteil seiner Bilder. Ganz gleich, ob im Studio oder bei Aussenaufnahmen in Szene gesetzt. Egal ob in vor weissem Hintergrund frei gestellter 911er oder ein 356 Carrera GTL  Abarth sich in einer Alpenlandschaft  präsentiert.

Staud beherrscht das Spiel aus Licht und Schatten, um seinen Anspruch, die Form eines Porsches in einem Bild in seiner höchsten Ästhetik herauszuarbeiten. Die zwei Jahre nimmt man für die Arbeit sicher ab.

Ikonen der Porsche Geschichte

Natürlich stellt das Buch auch eine Auswahl an Porsche Ikonen dar. Selbst, wenn der Titel diesen Gedanken aussen vor lässt, knapp 60 ausgewählte Modelle werden vorgestellt. Und man ist natürlich gespannt, ob die Autorenmannschaft bekannte Ikonen aussen vor gelassen hat, oder neue Ikonen entdeckt hat. Geändert hat sich die Porsche Gesichte in den letzten 70 Jahren bekanntlich nichts. Das mag es manchmal schon ein wenig abgedroschen wirken, wenn man zum xten Mal den selben 917er vorstellt oder den gleichen 356er lobpreist.

Der Porsche 356 Speedster - Buch "Art of Porsche"
Copyright / Fotograf: Motorbuch Verlag (Repro Zwischengas)

Unterm Strich fehlt aber bei der Anzahl der vorgestellten Modelle zumindest in der für unsere Leser eher interessanten Epoche bis Ende der 90er Jahre so manches  Modell. Wer einen 914/6 oder einen Dreikantschaber sucht, muss woanders suchen. Das Buch orientiert sich eher am Porsche Mainstream. Und der heisst, frühe 356er, viele 911er inkl. turbo, dann die Transaxle Ära, sowie der Übergang in die Neuerfindung von Porsche ab mitte der 90er Jahre mit dem Boxter.

Rennsport - die 910-Familie - Buch "Art of Porsche"
Copyright / Fotograf: Motorbuch Verlag (Repro Zwischengas)

Dasselbe gilt für die Motorsportgeschichte von Porsche. Auch hier eine Beschränkung auf das Wesentliche, interessant inszeniert die 910er Flotte von 1967, einschliesslich den 910 Bergspyders. Sechs Fahrzeuge auf einem Bild vereint, unterstreichen Porsches damaligen Anspruch, endgültig in den Motorsport-Olymp aufsteigen zu wollen, koste es was es wolle.

Im Text sorgt Ostmann dafür, dass wichtige Fahrzeuge ausführlich von Redakteuren der AMS vorgestellt werden. Dazu bedient er sich eines Kniffs, indem er einfach die zeitgenössischen AMS-Testberichte heranzieht und das Buch damit redaktionell unterlegt.

Was auf den ersten Blick abgegriffen und billig wirken könnte (bereits im Inhaltsverzeichnis sind entsprechende Hinweise), entpuppt sich beim Lesen ein ein wunderbar nostalgischer Rückgriff auf die Ansichten ihrer Zeit. So wurde das jeweilige Fahrzeug bei seiner Vorstellung aufgenommen, beurteilt und für den Leser eingeordnet. Angesichts der schon immer vorhandenen redaktionellen Stärken der AMS sicher keine schlechte Idee.

Zielgerade

Hoppla, EUR 79,00 spielen schon in einer anspruchsvollen Liga. Dafür bekommt der geneigte Betrachter einiges an Staud Fotografien geboten. Für die Historiker gibt es nicht viel Neues zu entdecken. Die Bilder aus dem Porsche Archiv sind zumeist bekannt, die Bildunterschriften eher allgemein gehalten. Konkret wird dieses Buch nicht. Aber das ist auch nicht sein Anspruch. Wie viele Bücher im Jubiläumsjahr macht es sich auf die Suche nach dem Mythos Porsche. Versucht auf seine Art über die Bilder von René Staud der Faszination Sportwagen näher zu kommen. Es spannt einen gelungenen bebilderten Bogen von 1948 bis 2018, wobei die Jahre zwischen 1998 und 2018 nur ein viertel des Buches ausmachen.

Und auch der Viertürer Panamera kommt nicht zu kurz - Buch "Art of Porsche"
Copyright / Fotograf: Motorbuch Verlag (Repro Zwischengas)

Der eher sparsam eingesetzte Text bildet mit Ostmanns Anmerkungen die historische fassende Klammer, während die zeitgenössischen AMS-Berichte punktuell die aus Autorensicht wahren Porsche Ikonen auch im Text präsentieren. Das Buch präsentiert sich seinem Preis entsprechend gut gestaltet. Dass es in erster Linie um die Bilder geht, merkt man daran, wieviel Platz diesen eingeräumt wird. Hier gibt es tatsächlich mehr zu schauen als zu lesen.  Und dabei finde sich zuweilen auch eher unbekannte Bilder aus dem Porsche Archiv wieder. Text dagegen kann man eher als sachliche Erläuterung auffassen… Fachlich aber kompetent und wie oben angemerkt dank ihrer zeitgenössischen Betrachtungsweise durchaus anregend in der Lektüre. Was man heute durchaus anders interpretieren würde, wurde damals kontroverser gesehen. Oder möchte jemand dem 911 turbo seine Daseinsberechtigung absprechen?

Rennsport - Cup-911-er in allen Farben - Buch "Art of Porsche"
Copyright / Fotograf: Motorbuch Verlag (Repro Zwischengas)

Unterm Strich sind knapp € 80,– eine Menge Geld für ein Buch. Dafür bekommt man allerdings auch eine Menge Arbeit geliefert, die sich eher in der aufwändigen Fotografie und Studioarbeit niederschlägt als in tief schürfendem Bearbeiten der Porsche Geschichte.  Aber gerade das wird manchem Porsche Liebhaber und Fan der Marke besonders gefallen. Wer sich also für die gekonnte Inszenierung von Porsche Modellen interessiert, wird an diesem Buch viel Freude haben. Und dank seiner ansprechenden Gestaltung, kann man es nach dem Blättern auch ruhig mal offen liegen lassen.

Einband - Buch "Art of Porsche"
Copyright / Fotograf: Motorbuch Verlag (Repro Zwischengas)
Angebot eines Partners

Bibliografische Angaben

  • Titel: Art of Porsche
  • Autor: Bernd Ostmann, René Staud
  • Sprache: Deutsch/Englisch
  • Verlag: Motorbuch
  • Auflage: 1. Auflage 2018 
  • Format:  Gebunden, 240 x 27 x 312 mm 
  • Umfang: 308 Seiten, 162 Farb- und 12 s/w-Bilder 
  • ISBN: 978-3-613-04081-6 
  • Preis: EUR 79,00
  • Kaufen/bestellen: Online bei amazon.de , online beim Motorbuch Verlag oder in der gut assortierten Buchhandlung

Bilder zu diesem Artikel

Quelle:
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Angebote unserer Partner

Markenseiten

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Coupé, 130 PS, 1991 cm3
Cabriolet, 60 PS, 1582 cm3
Roadster, 60 PS, 1582 cm3
Coupé, 75 PS, 1582 cm3
Cabriolet, 75 PS, 1582 cm3
Coupé, 60 PS, 1582 cm3
Roadster, 75 PS, 1582 cm3
Cabriolet, 90 PS, 1582 cm3
Roadster, 90 PS, 1582 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Spezialist

Schlieren, Schweiz

0443059904

Spezialisiert auf Porsche

Spezialist

Undenheim, Deutschland

+49 6737 31698 50

Spezialisiert auf Mercedes, Jaguar, ...

Spezialist

Aarberg, Schweiz

0041 79 733 17 28

Spezialisiert auf Mercedes-Benz, Mercedes, ...

Spezialist

St. Margrethen, Schweiz

071 450 01 11

Spezialisiert auf Mercedes Benz, VW, ...

Spezialist

St. Margrethen, Schweiz

+41 (0)71 450 01 11

Spezialisiert auf Mercedes Benz, VW, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 722 00 00

Spezialisiert auf Lancia, Alfa Romeo, ...

Spezialist

Toffen, Schweiz

+41 31 819 48 41

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 566 13 70

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Spezialist

Amtserdam, Niederlande

Spezialisiert auf Ford, Jaguar, ...

Spezialist

Schinznach-Dorf, Schweiz

+41564501132

Spezialisiert auf Alfa Romeo, Audi, ...

Spezialist

Safenwil, Schweiz

+41 62 788 79 20

Spezialisiert auf Jaguar, Toyota, ...

Spezialist

Hilden, Deutschland

0211 58 38 8000

Angebot eines Partners
Angebot eines Partners

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 2,5 Millionen Seitenaufrufen pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.