Rallye Monte Carlo 1983 - Das Ganze ist nicht mehr als ein Werbegag

Erstellt am 21. Januar 2011
, Leselänge 3min
Text:
Bernhard Brägger
Fotos:
Archiv 
12

1983 geht eine weitere Rallyeepoche zu Ende. Vorläufig zum letzten Mal gewinnt ein Wagen mit 2-Rad-Antrieb. Der Sieg geht auf das Konto von Walter Röhrl/Christian Geistdörfer. Die beiden verdanken dies dem Lancia 037 und dem schönen Wetter. Im Schnee hingegen wären die Quattros kaum zu schlagen. Lancia hat drei dieser 310 PS starken Kompressormaschinen gemeldet. Nur 980 Kilogramm schwer, vollgepumpt mit Formel-1-Technik. Die Zeiten, dass ein optimiertes Serienfahrzeug die Massen begeistern kann - wie vor fünf Jahren die Renault 5 – weckt höchstens noch ein nostalgisches, mitleidiges Lächeln.

Und wenn  schon von Formel-1-Technik die Rede ist, noch dies: Lancias Manager lassen sogar im Stile der Formel 1 die Räder während einer Spezialprüfung wechseln. So geschehen auf der Prüfung zwischen Uriage-les-Bains nach Chamrousse und zurück nach Uriage. Die ersten Kilometer sind total vereist und auf der anschliessenden schmalen Waldgasse liegt Schnee. Bei der Einmündung auf die trockene, breite D 11 werden von den Assistenzleuten in weniger als einer Minute die Räder gewechselt. Handgerillte Slicks mit Spikes gegen reine Slicks. Die 28,8 Kilometer lange Prüfung ist aber zu kurz um Zeitvorteile aus dem Wechsel-Theater zu holen. Das Ganze ist nicht mehr als ein Werbegag – ein pressewirksamer allerdings. Röhrl hat einen neuen Kollegen aus dem hohen Norden bekommen. Erstmals ist der 36jährige Stig Blomqvist an der Monte. Blomqvist, seit 15 Jahren im Rallyegeschäft, still, bescheiden, sechsfacher Sieger der Schweden-Rallye, fährt einen Audi Quattro. Aber auch er kann die Lancias nicht halten. Nach 21 Prüfungen führen Röhrl/Geistdörfer mit 3 Minuten und 25 Sekunden auf Alèn/Kivimäki. Blomqvist/Cederberg liegen bereits 8 Minuten und 22 Sekunden zurück. Mouton gerät erneut von der Strasse – nicht böse und Andruet, der letzte „Überlebende“ aus der Alpine-Zeit der 70er-Jahre, müht sich mit einem defekten Kompressor ab. In der Nacht der langen Messer zeigt er nochmals sein grosses Können bei wieder funktionierendem Auflader. Mit 16.45 stellt er am Turini neuen Rekord auf. Röhrl/Geistdörfer zu gefährden ist nicht möglich. Ihr Vorsprung auf die Verfolger ist bereits auf sieben Minuten angewachsen. Dies ist Röhrls dritter Streich, der vierte…..? 

P.S. Die 26 Kilometer lange Strecke von St. Bonnet-le Froid zurück in das Startgebiet – eine Art Rundkurs – ist teilweise eingeschneit. Die Allradangetriebenen könnten auf die beiden Lancias von Röhrl und Alén Zeit aufholen. Es wird aber nichts draus. Nach einer kurzen, kurvenreichen Fahrt durch den Wald nördlich von St. Bonnet-le-Froid führt die D 44 kilometerlang dem Flüsschen Bonette entlang, leicht erhöht auf dem Damm, ständig von Glatteis gefährdet, ohne Leitplanken. Nach der Brücke bei Faurie führen äusserst schnelle und abwechslungsreiche Kurvenkombination, die jedes Rallyefahrer-Herz höher schlagen lassen - zum Ausgangspunkt zurück.  Auf den trockenen Metern muss Alén vom Teufel gejagt worden sein. Er schlägt sogar Röhrl!

Bilder zu diesem Artikel

Quelle:
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Coupé, 200 PS, 2119 cm3
Limousine, viertürig, 115 PS, 1970 cm3
Limousine, viertürig, 136 PS, 2119 cm3
Coupé, 200 PS, 2144 cm3
Coupé, 306 PS, 2133 cm3
Coupé, 220 PS, 2226 cm3
Limousine, zweitürig, 90 PS, 1760 cm3
Limousine, viertürig, 90 PS, 1760 cm3
Limousine, viertürig, 112 PS, 1760 cm3
Kombi, 182 PS, 2144 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Spezialist

Köln, Deutschland

+49-151-401 678 08

Spezialisiert auf Maserati, Alfa Romeo, ...

Spezialist

Schinznach-Dorf, Schweiz

+41564501132

Spezialisiert auf Alfa Romeo, Audi, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 722 00 00

Spezialisiert auf Lancia, Alfa Romeo, ...

Spezialist

Kriens LU, Schweiz

+41 (0)41 310 1515

Spezialisiert auf Fiat, Lancia, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 722 00 00

Spezialisiert auf Lancia, Alfa Romeo, ...

Spezialist

Toffen, Schweiz

+41 31 819 48 41

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 566 13 70

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Spezialist

Heilbronn, Deutschland

+49 7066 94 11 00

Spezialisiert auf Lancia, Ferrari, ...

Spezialist

Hamburg, Deutschland

0049-40-6330 5050

Spezialisiert auf Austin, Austin Healey, ...

Spezialist

Muhen, Schweiz

+41793328191

Spezialisiert auf AC, Adler, ...

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...