Angebot eines Partners

Preis der Stadt Stuttgart 2016 - Schneeregen, Kälte und heisse Tourenwagen auf dem Hockenheimring

Erstellt am 25. April 2016
, Leselänge 3min
Text:
Fabian Schumacher
Fotos:
FabPetersson Fotografie 
250

Damit hatten wohl weder die Organisatoren noch die Teilnehmer rechnen müssen: Schneeregen im Badischen am letzten April-Wochenende! Tatsächlich aber zeigte sich das Wetter am 22 und 23. April 2016 nicht von seiner besten Seite, im Gegenteil. Der Samstag war komplett nass und dies bei tiefen Temperaturen, der Sonntag begann zwar trocken, blieb aber kalt und mutierte schliesslich sogar in Schneeregen am Nachmittag. Kein Wunder blieben die Zuschauer zuhause, die Haupttribüne wurde gar nicht erst geöffnet. Und so mussten die tapferen Piloten ihre Rennen vor fast leeren Rängen fahren.

BMW 2002 und Lancia Fulvia im Regen beim FHR Langstreckencup am Preis der Stadt Stuttgart 2016 in Hockenheim
Copyright / Fotograf: FabPetersson Fotografie

Dabei war das Programm durchaus abwechslungsreich. Mit den Zwergen war schon einmal für Stimmung gesorgt, denn trotz Regen schenkten sich die Fahrer keine Sekunden... Aber auch die Youngtimer Trophy und die HTGT sowie die FHR Langstrecke sorgten für interessante Startfelder.

Der Witterung zufolge mussten alle Rennen am Samstag als “wet races” gestartet werden, nur diejenigen, die am Sonntag Vormittag zu Läufen kamen, konnten auf eine trockene Strecke zählen.

Heckmotor im Nassen und im Trockenen

Interessanterweise hiess der Sieger bei den Zwergen sowohl im Nassen als auch im Trockenen Christoph Wilde auf seinem Simca Rallye 2.

Start zum Kampf der Zwerge im Regen am Preis der Stadt Stuttgart 2016 in Hockenheim - leuchtend grün der Sieger beider Läufe Christoph Wilde im Simca Rallye 2
Copyright / Fotograf: FabPetersson Fotografie

Und auch dahinter konnte sich die Heckmotor-Truppe mit den NSU TT gegen die vorderradangetriebenen Minis durchsetzen. Das Feld der kämpfenden Zwerge scheint allerdings 2016 etwas geschrumpft zu sein, vielleicht war da aber auch das Wetter schuld.

Die etwas anderen Markenpokale

Ungewöhnlich war das Feld bei der DMV-BMW Challenge, bei der BMW 3-er-Modelle der Baureihen E30, E36 und E46, sowie einige M235i und ein M5 antraten. Dass der Sieger hier zweimal Christian Kranenberg auf M3 GTS E46 hiess und nicht etwa ein 325i E30 oder M3 E30 zuvorderst fuhr, überrascht angesichts des grossen Baujahres-Spektrums sicherlich nicht.

Auch bei der Porsche Club Challenge waren ausschliesslich Fahrzeuge der im Titel genannten Marke zugelassen, das Gros waren dabei Modelle der Baureihen 964, 996 und 997, dazwischen waren aber auch 968 CS, 944 und 924 Transaxle-Modelle zu entdecken.

Angebote von Zwischengas-Spezialisten
Jaguar XK 120 DHC (1954)
Triumph TR3A (1961)
Jaguar XK 120 DHC (1954)
Ferrari 328 GTS (1987)
0 74 43/ 1 73 47 04
Dornstetten, Deutschland

Enge und weniger enge Entscheide

Eng ging das Rennen der Youngtimer Trophy A aus, Michael Nolte im Opel Ascona A fuhr mit gerade einmal einer guten Sekunde Abstand vor Sanjin Pjanic auf einem VW Golf 2 16 V im Ziel ein. Im Training hatte noch Uwe Sahler im BMW 2002 oben aufgeschwungen. Im bunten Fahrzeugfeld gab es unter anderem auch einen Peugeot 205 GTI, mehrere Opel Kadett E, eine Alfa Romeo Giulietta und BMW 2002 zu entdecken.

Der siegreiche Opel Ascona A bei der Youngtimer Trophy (A) am Preis der Stadt Stuttgart 2016 in Hockenheim
Copyright / Fotograf: FabPetersson Fotografie

Im Rennen der Youngtimer Trophy B konnte einmal mehr Daniel Schrey einen Sieg auf seinem Porsche 935 K1 ins “Trockene” fahren.

Siegreicher Daniel Schrey auf Porsche 935 K1 bei der Youngtimer Trophy (B) am Preis der Stadt Stuttgart 2016 in Hockenheim
Copyright / Fotograf: FabPetersson Fotografie

Die beiden ebenfalls schnellen BMW M1 und Ford GT40 (Alu) konnten gute Rundenzeiten nicht in eine optimale Gesamtperformance umsetzen und fielen aus oder zurück. Auch in der Trophy B gab es schöne Autos zu sehen, darunter mehrere M3, einen 924 Carrera GTS, mehrere 190E und auch einen Opel Ascona 400 sowie zwei Kadett C.

Porsche 924 Carrera GTS bei der Youngtimer Trophy (B) am Preis der Stadt Stuttgart 2016 in Hockenheim
Copyright / Fotograf: FabPetersson Fotografie

"Gran Turismo" mit grossen Abständen

Der Daren Mk3 fuhr im Rahmen der HTGT sein eigenen Rennen, am Schluss betrug der Vorsprung von Rehkopf/Rehkopf zwei Runden, dahinter klassierten sich zwei 911 und ein Ford Esort, dann folgte mit weiterem Rundenabstand der BMW 2002 von Bischoff-Gebauer. Nur Felix Haas im Lola T210 hätte dem Daren gefährlich werden können, doch schied er bereits nach vier Runden aus.

Der Daren MK3 überrundete die Konkurrenz gleich mehrfach beim HTGT Lauf am Preis der Stadt Stuttgart 2016 in Hockenheim
Copyright / Fotograf: FabPetersson Fotografie

Das Fahrzeugfeld der HTGT war aber sicherlich eines der attraktivsten des Wochenendes, denn mit Porsche 914/6, Porsche 904, Alfa Romeo Sprint GTA, Alfa Romeo 1750 GT-Am, Ford Lotus Cortina, Ford Mustang GT 350, Ford Escort RS 1600 BDA oder Ginetta G12 war ein grosses Spektrum an schnellen Autos der Sechzigerjahre am Start.

Alfa Romeo Giulia Sprint GT im Sandwich zwischen Lotus Elan und Porsche 914/6 beim HTGT Lauf am Preis der Stadt Stuttgart 2016 in Hockenheim
Copyright / Fotograf: FabPetersson Fotografie

Felix Haas konnte den Ausfall bei den HTGT dann im Rennen der Dunlop FHR Langstrecke mit einem Sieg kompensieren, den er mit drei Runden Vorsprung auf seinem sicherlich überlegenen Chevron B16 vor Diederich-Wittke auf einem Porsche 914/6 GT, die natürlich in einer anderen Klasse antraten, einfuhr.

Der Chevron B16 kam beim HTGT-Lauf am Preis der Stadt Stuttgart 2016 in Hockenheim nicht ins Ziel
Copyright / Fotograf: FabPetersson Fotografie
Angebot eines Partners

Auch Formel-Autos

Formel-3-Autos waren im Rahmen des AvD Histo Race Cups HRA unterwegs, hier hiess der Gesamtsieger Valerio Leone auf einem March 783 Novamotor, vor Thomas Warken auf Ralt RT3/84 Alfa-Romeo und Michael Ringstrom auf March 753 Toyota. Bei den Formel-Ford-Formelfahrzeugen gewann Nikolaj Madsen auf einem Reynard SF87.

Sieger Valerio Leone auf einem March 783 Novamotor am Histo Cup beim Preis der Stadt Stuttgart 2016 in Hockenheim
Copyright / Fotograf: FabPetersson Fotografie

Auch die GLPpro trug mit ihren stetig wachsenden Teilnehmerfeldern Gleichmässigkeitsläufe auf dem Hockenheim aus.

An dieses Wochenende, als in Hockenheim fast Schnee fiel, werden sich die Teilnehmer sicherlich noch lange erinnern, selbst dann, wenn alle Kleider wieder getrocknet sind.

Bilder zu diesem Artikel

Quelle:
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Angebote unserer Partner

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Limousine, viertürig, 82 PS, 1294 cm3
Limousine, viertürig, 86 PS, 1294 cm3
Limousine, zweitürig, 195 PS, 2266 cm3
Cabriolet, 215 PS, 2266 cm3
Limousine, zweitürig, 220 PS, 2266 cm3
Limousine, viertürig, 60 PS, 1294 cm3
Limousine, viertürig, 60 PS, 1294 cm3
Limousine, viertürig, 103 PS, 1294 cm3
Limousine, zweitürig, 200 PS, 2266 cm3
Limousine, zweitürig, 215 PS, 2266 cm3
Coupé, 286 PS, 2990 cm3
Limousine, viertürig, 286 PS, 2990 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Spezialist

Wollerau, Schweiz

0445103555

Spezialisiert auf Mercedes Benz, Jaguar, ...

Spezialist

Amtserdam, Niederlande

Spezialisiert auf Ford, Jaguar, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 722 00 00

Spezialisiert auf Lancia, Alfa Romeo, ...

Spezialist

Toffen, Schweiz

+41 31 819 48 41

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 566 13 70

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Spezialist

Schinznach-Dorf, Schweiz

+41564501132

Spezialisiert auf Alfa Romeo, Audi, ...

Angebot eines Partners
Angebot eines Partners

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 2,5 Millionen Seitenaufrufen pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.