Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
TCS Amis de Lignières
Bild (1/73): Impressionen vom Historic Grand Prix Zandvoort 2018 (© 1vier.com / Tourenwagen Classics, 2018)
Fotogalerie: Nur 73 von total 106 Fotos!
33 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Suche nach ähnlichem Inhalt

Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
Mercedes-Benz E 320 C (W 124) (1993-1996)
Coupé, 220 PS, 3199 cm3
Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
Mercedes-Benz E 200 C (W 124) (1994-1996)
Coupé, 136 PS, 1998 cm3
Preisbereich TIEF: € 0 bis 5'000
Mercedes-Benz E 220 C (W 124) (1993-1996)
Coupé, 150 PS, 2199 cm3
Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
Mercedes-Benz 190 E 2.3 Kat (W 201) (1986-1988)
Limousine, viertürig, 132 PS, 2298 cm3
Preisbereich TIEF: € 0 bis 5'000
Mercedes-Benz 190 E (W 201) (1983-1988)
Limousine, viertürig, 122 PS, 1977 cm3
 
Motor World Classics Berlin 2018: Motor World Classics Berlin 2018
Artikel drucken
Diese Funktion ist nur dann verfügbar, wenn Sie angemeldet sind.

  • Falls Sie einen Benutzernamen haben, melden Sie sich an (Login).
  • Ansonsten können Sie sich kostenlos registrieren!
  • Persönliches Archiv
    Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

    Sie haben Benutzername und Passwort?
    Dann melden Sie sich an (Login).

    Noch kein Benutzername?
    Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

    Historic Grand Prix Zandvoort 2018 - Sand, Veteranen und Rennspektakel

    6. September 2018
    Text:
    Olivier Chanson
    Fotos:
    1vier.com / Tourenwagen Classics 
    (58)
    Ramon Feleus 
    (45)
    Rainer Dolle, pixorado.de 
    (2)
    Martin Lee (flickr KartingNord) 
    (1)
     
    106 Fotogalerie
    Sie sehen 73 von 106 Fotos
    Weshalb nicht alle Fotos?

    Wie kann man alle Fotos sehen?

    33 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
    Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

    Vom 31. August bis 2. September 2018 fand der alljährliche Historic Grand Prix Zandvoort bei der gleichnamigen Stadt in Holland statt. Seit der ersten Austragung 2011 hat die Veranstaltung einen kometenhaften Aufstieg erlebt und gehört nun zu einer der grösseren historischen Rennveranstaltungen auf dem Kontinent.

    Beim Grand Prix gibt es jeweils viele verschiedene Rennkategorien, die mit eigenen Preisen locken. Jedes Jahr denken sich die Veranstalter neue Kombinationen aus, was die Veranstaltung nie einrosten lässt. Die Spannung ist jeweils gross, welche Kategorien wieder "erfunden" wurden. 

    Renault Laguna (1997) am Historic Grand Prix in Zandvoort im Rahmen der Tourenwagen Classics 2018
    © Copyright / Fotograf: 1vier.com / Tourenwagen Classics

    Speziell zu erwähnen ist die Rennstrecke selbst. Nahe dem Atlantik und mitten in den Dünen gelegen, weht immer wieder Sand auf die Strecke und erschwert das Fahren zusätzlich, trägt jedoch auch zum einzigartigen Charakter der Anlage bei.

    Eine Fahrt der Rennpiloten mitten durch das Zentrum von Zandvoort gehört sicherlich zum Höhepunkt des Grand Prix. Hier bietet sich den Zuschauern die einmalige Möglichkeit, die Fahrer von Nahem zu betrachten und vielleicht sogar ein Schwätzchen mit ihnen zu halten.

    Impressionen vom Historic Grand Prix Zandvoort 2018
    © Copyright / Fotograf: 1vier.com / Tourenwagen Classics

    Tourenwagen Classics

    Eine von elf Kategorien dieses Jahr war die „Tourenwagen Classics“. Hier treten bekanntlich vor allem DTM- und ITC-Renntourenwagen, gebaut zwischen 1980 und 1990, an. Die einstiegen Favorieten - Mercedes Benz 190 Evo 2 und der BMW M3 - waren natürlich auch in Zandvoort am Start.

    In dieser Klasse konnten sich mit Hatscher-Ludwig und Thorsten Koch gleich zwei Mercedes Benz C-Klasse-Fahrerteams auf einen Podestplatz freuen. Hatscher-Ludwig mit der Startnummer 3 auf Platz eins und Stadler mit der Startnummer 1 auf Platz zwei.

    Mercedes Benz C-Klasse (1996) am Historic Grand Prix in Zandvoort im Rahmen der Tourenwagen Classics 2018
    © Copyright / Fotograf: 1vier.com / Tourenwagen Classics

    Auf dem dritten Platz sonnte sich derweil Gerhard Füller, Fahrer des einzigen Opels des Rennens mit der Nummer 86.

    Opel Vectra (1996) am Historic Grand Prix in Zandvoort im Rahmen der Tourenwagen Classics 2018
    © Copyright / Fotograf: 1vier.com / Tourenwagen Classics

    FIA Masters Historic Sports Car Championship

    In diesem Rennlauf fuhren ausschliesslich Prototypen aus den Sechziger- bis Mitte Siebzigerjahre. Viele dieser Fahrzeuge waren früher u.a. beim berühmten Le Mans-Rennen angetreten.

    Hier setzten sich die Lokalmatadoren David Hart und Nicky Pastorelli in ihrem Lola T70 MK3B durch und eroberten den ersten Platz. Auf Position zwei folgte das Team Voyazides-Hadfield, ebenfalls in einem Lola T70 MK3B.  Auch der dritte Platzt ging an einen Lola.

    Lola T70 MK3B (1969) in der Kategorie FIA Masters Historic Sports Car Championship am Historic Grand Prix Zandvoort 2018
    © Copyright / Fotograf: Ramon Feleus
    Angebote von Zwischengas-Spezialisten
     
    Heel Porsche Fahrer Banner: Porsche Fahrer

    Special Guest Porsche 961

    Porsche ist ein wichtiger Sponsor des jährlich stattfindenden Historic GP in Zandvoort. Kein Wunder fuhren einige Perlen des deutschen Autobauers auch dieses Jahr mit.

    Porsche 911 Carrera RSR Turbo (1974) am Zandvoort Grand Prix 2018
    © Copyright / Fotograf: Ramon Feleus

    So waren unter anderem der Porsche 908, 906 Carrera 6, 911 RSR 2.1 Turbo und der extrem seltene Porsche 961 vertreten.

    Porsche 961 (1986) am Historic Grand Prix Zandvoort 2018
    © Copyright / Fotograf: Rainer Dolle, pixorado.de

    Der 961 feierte sein Langstrecken-Renndebut 1986 beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans, damals noch in komplett weisser Lackierung.

    Er baute auf dem Porsche 959 auf und verbesserte einiges. So war er der erste Rennwagen von Porsche mit Allradantrieb, ein entscheidender Vorteil bei nicht optimaler Witterung. Gegenüber dem Vorgängermodell wurde die Aerodynamik verbessert, der grosse Heckflügel war verstellbar und zusätzliche Kühlöffnungen sollten den Motor allzeit hochleistungsfähig halten.

    Jedoch hatte das Fahrzeug so seine Probleme. So war der Allradantrieb bei hohen Geschwindigkeiten nicht optimal, da dieser zu stark bremste. Auch hatte der 961 ständig mit Getriebeproblemen und einem extrem hohen Kraftstoffverbrauch (suboptimale Aerodynamik) zu kämpfen.

    Die Summe der Mängel und ein ausgebrochenes Feuer beim dritten Rennen 1987 (ebenfalls Le Mans), führte schliesslich zur Sistierung der Entwicklungsarbeiten seitens Porsche.

    Porsche 961 (1986) in Le Mans 1986 mit René Metge und Claude Ballot-Léna - Sieger in der GTX Klasse und Gesamtplatz 7
    © Copyright / Fotograf: Martin Lee (flickr KartingNord)

    Trotz der Mängel kann der 961 als Erfolg betrachtet werden, denn die gewonnenen Erkenntnisse beeinflussten die Entwicklung der Sportwagen von Porsche nachhaltig.

    Attraktive Autos auf der Rennstrecke

    Ferrari 156 F1 "Sharknose" (1961) am Zandvoort Grand Prix 2018
    © Copyright / Fotograf: Ramon Feleus

    Nicht nur in den Rennen, sondern auch in Demoläufen liessen sich äusserst interessante Fahrzeuge beobachten, so etwas die beiden im Duett fahrenden Ferrari 156 F1 "Sharknose" von 1961, die es leider nur noch als Nachbauten gibt.

    BMW BMW V12 LMR (1999) am Zandvoort Grand Prix 2018
    © Copyright / Fotograf: Ramon Feleus

    BMW brachte Le-Mans-Autos von einst mit nach Zandvoort, darunter der Sieger von 1999, der V12 LMR, aber auch den McLaren F1 GTR BMW von 1996.

    McLaren F1 GTR BMW (1996) am Zandvoort Grand Prix 2018
    © Copyright / Fotograf: Ramon Feleus

    Die Liste liesse sich, z.B. mit Jaguar oder Porsche (u.a. mit Gijs van Lennep am Steuer eines 908/3) beliebig fortführen, anstelle davon empfehlen wir einen Blick in die Bildergalerien.

    Jaguar XJR-9 "Silk Cut" (1988) am Zandvoort Grand Prix 2018
    © Copyright / Fotograf: Ramon Feleus

    Die offizielle Seite der Veranstaltung liefert weitere Informationen zum Grand Prix.

    Alle Resultate der einzelnen Rennen liefert die Seite Timeservice.

    Alle 106 Bilder zu diesem Artikel

    ···
     
    Quelle:

    Keine Kommentare

     
    Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Aus dem Zeitschriftenarchiv

    Suche nach ähnlichem Inhalt

    Inserate

    Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

    Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
    Mercedes-Benz E 320 C (W 124) (1993-1996)
    Coupé, 220 PS, 3199 cm3
    Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
    Mercedes-Benz E 200 C (W 124) (1994-1996)
    Coupé, 136 PS, 1998 cm3
    Preisbereich TIEF: € 0 bis 5'000
    Mercedes-Benz E 220 C (W 124) (1993-1996)
    Coupé, 150 PS, 2199 cm3
    Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
    Mercedes-Benz 190 E 2.3 Kat (W 201) (1986-1988)
    Limousine, viertürig, 132 PS, 2298 cm3
    Preisbereich TIEF: € 0 bis 5'000
    Mercedes-Benz 190 E (W 201) (1983-1988)
    Limousine, viertürig, 122 PS, 1977 cm3
    xpertcenter AG: Die XpertCenter AG - Ihr Outsourcingpartner rund um die Schadenbearbeitung