Das 51. “Akademische“ 2018 – die rasante Erfolgsgeschichte, ganz ohne Perfektion

Erstellt am 8. November 2018
, Leselänge 3min
Text:
Daniel Reinhard
Fotos:
Daniel Reinhard 
87

Es gibt ihn doch tatsächlich noch, den Motorsport wie anno dazumal. Nichts ist bis in die letzte Perfektion getrieben und absolut klinisch rein. Nein, für einmal sieht man auch wieder Rennwagen mit diversen Rostbeulen, oder mit Kabelbinder zusammengehalten. Hauptsache die Bremse funktioniert und der Motor ist um einiges stärker, als das was die Entwickler vorgesehen hatten. Reifen können nicht dauernd der jeweiligen Asphalttemperatur angepasst werden, denn gefahren wird mit dem, was vorhanden ist.


Improvisationskunst ist gefragt - 51. Akademisches auf dem Hockenheimring 2018
Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

Ein Helm genügt, der feuerfeste Overall kann zuhause bleiben. Hauptsache ist, dass es Spass macht für jedermann und -frau.

Zurück zu den Anfängen

Schon damals im Jahr 1971 ging es rund, auf dem kleinen Kurs des Hockenheimrings: Der silberne 450 SLC AMG Mercedes schoss über die Strecke. Der Achtzylinder brabbelte heftig vor sich hin. AMG-Gründer und Mercedes-Tuner Hans Werner Aufrecht war zufrieden – das 375 PS Geschoss gehört ezu den grössten, stärksten und schnellsten Rennautos in seiner Klasse. Die Servolenkung und die Dreigang-Automatik machten das Auto innovativ und der Fahrer hatte bis auf den Kraftakt der Bremsung kaum Arbeit.

Doch wer sass 1971 hinter dem Lenkrad des Mercedes? Niemand mit grossem Namen. Denn das „Akademische“ auf dem Hockenheimring bot schon damals Motorsport zum Anfassen, Fahrfreude für jedermann und eine sichere Möglichkeit, die eigenen Fahrkompetenzen auf einer Rennstrecke auszutesten.

Erfolgsgeschichte seit über 50 Jahren

Seit über 50 Jahren ist "das Akademische" sowohl Anlaufpunkt für Gelegenheitsfahrer als auch für echte Grössen der Motorsport-Geschichte. Auf keiner anderen Veranstaltung findet und fand man Berühmtheiten wie Hans Werner Aufrecht, Dieter Basche, ehemaliger Rennfahrer und Audi-Motorsportchef, Günter Irmscher, Rallyefahrer und Opel-Tuner und viele mehr einträchtig mit all den "no names" versammelt.


BMW 318i Compact (1998) - 51. Akademisches auf dem Hockenheimring 2018
Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

Auf keiner anderen Veranstaltung durften und dürfen Mechaniker, Journalisten und Motorsportbegeisterte genau wie die Profis über die Piste peitschen. Und das alles verdanken wir Studenten, alle bereits damals Mitglieder im Verein „Akademische Motorsportgruppe Stuttgart“, die sich 1966 das erste Mal den Traum verwirklichten, selbst über den legendären Hockenheimring zu fahren. In völliger Eigenregie wurde die passende Veranstaltung organisiert. Vorerst von Studenten für Studenten, fanden bald auch Motorsportgrössen Spass an der studentischen Veranstaltung.

So nahmen auch schon Jochen Neerpasch (BMW-Sportchef) und Michael Kranefuss (Ford-Sportchef) die 2,6 Kilometer lange Strecke in Angriff.

Angebote von Zwischengas-Spezialisten
Mercedes-Benz 320n Spezialroadster (1937)
Mercedes-Benz 280 SE 3.5 Cabriolet (1971)
Mercedes-Benz 600 (1967)
Mercedes-Benz 300 SL (1961)
+49 8036 7006
Rosenheim, Deutschland

Kein typisches Autorennen

"Das Akademische" gehörte schon bald zum festen Bestandteil im deutschen Motorsport. Und dies, obwohl es sich um kein typisches Autorennen handelt, denn dies darf es laut oberster deutscher Motorsportbehörde (ONS) auch nicht sein. Deshalb schicken die Studenten die Rennautos einzeln auf die Strecke.


Alfa Romeo GTAm (1972) - 51. Akademisches auf dem Hockenheimring 2018
Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

Trotzdem entwickelte sich "das Akademische" zu einem richtigen Spektakel und steht bis heute den Rennen mit Rad-an-Rad Duellen in Sachen Spannung nichts nach. Grund dafür ist sicherlich auch die Zeitmessung, die zwar nicht an erster Stelle steht, aber Ansporn bietet, sich gegenseitig zu übertrumpfen. Ziel ist es jedoch bis heute, einen sicheren und gleichmässigen Fahrstil zu entwickeln.

Jeweils am Herbstende

Seit über 50 Jahren lässt "das Akademische" nun am Herbstende die Motorsport-Saison ausklingen und nicht anders war es am 3. November.


Alfa Romeo GTV 6 (1984) - 51. Akademisches auf dem Hockenheimring 2018
Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

Einmal mehr liessen die Boliden und die Fahrmanöver die Motorsport-Herzen höherschlagen: Der kleine Kurs am Hockenheimring war natürlich eigenes für diese Veranstaltung abgesperrt und Automarken wie Alfa Romeo, Porsche, BMW und VW hatten wie immer ihre eigenen Boxen.

Viel Arbeit, viel Freude

Geschraubt wurde an jeder Ecke und trotzdem kam nicht jeder bis ins Ziel. Einige strandeten schon bald mit Fahrfehlern oder kapitalen Motorschäden. Jung und alt zeigte sich begeistert, auch wenn es um überhaupt nichts ging.


BMW 323i (1978) - 51. Akademisches auf dem Hockenheimring 2018
Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

Trotzdem waren viele Autos den grossen Vorbildern nachempfunden, es wurden aber auch komplett eigene Kreationen an den Start gebracht. Kleber aller Art zierten die üblichen Plätze, wo sonst Sponsorenschriftzüge angebracht sind. Alles überaus sympathisch und wunderbar unkommerziell.


Kein Widerspruch möglich - 51. Akademisches auf dem Hockenheimring 2018
Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

Einmal mehr schildern die Bilder mehr, als alle Worte. Deshalb, geniesst die Bildergalerie!

Bilder zu diesem Artikel

Quelle:
von wi******
09.11.2018 (07:27)
Antworten
Sehr guter Bericht und wirklich schöne Bilder. Nach 30 Jahren Abstinenz bin ich
( 68 ) mal wieder mit meinem Alfasud Sprint mitgefahren. Es hat riesig Spaß gemacht. Danke an die AMS und euch für den schönen Bericht.
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Limousine, viertürig, 63 PS, 1186 cm3
Limousine, viertürig, 68 PS, 1186 cm3
Limousine, viertürig, 63 PS, 1186 cm3
Cabriolet, 129 PS, 1991 cm3
Limousine, viertürig, 63 PS, 1186 cm3
Limousine, viertürig, 63 PS, 1186 cm3
Limousine, viertürig, 125 PS, 1977 cm3
Limousine, zweitürig, 125 PS, 1977 cm3
Limousine, zweitürig, 125 PS, 1977 cm3
Limousine, zweitürig, 75 PS, 1351 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 722 00 00

Spezialisiert auf Lancia, Alfa Romeo, ...

Spezialist

Toffen, Schweiz

+41 31 819 48 41

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 566 13 70

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Spezialist

Ellikon a.d.Thur, Schweiz

052 337 46 10

Spezialisiert auf Alfa Romeo

Spezialist

Köln, Deutschland

+49-151-401 678 08

Spezialisiert auf Maserati, Alfa Romeo, ...

Spezialist

Amtserdam, Niederlande

Spezialisiert auf Ford, Jaguar, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 722 00 00

Spezialisiert auf Lancia, Alfa Romeo, ...

Spezialist

Kriens LU, Schweiz

+41 (0)41 310 1515

Spezialisiert auf Fiat, Lancia, ...

Spezialist

Schinznach-Dorf, Schweiz

+41564501132

Spezialisiert auf Alfa Romeo, Audi, ...

Spezialist

Hamburg, Deutschland

0049-40-6330 5050

Spezialisiert auf Austin, Austin Healey, ...

Spezialist

Muhen, Schweiz

+41793328191

Spezialisiert auf AC, Adler, ...

Spezialist

Wollerau, Schweiz

0445103555

Spezialisiert auf Mercedes Benz, Jaguar, ...

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.