Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Lancia Appia Serie 3 im (historischen) Test – Gebrauchswagen mit Gusto

Erstellt am 1. März 1960
, Leselänge 15min
Text:
Heinz Kranz
Fotos:
Archiv 
33
Lancia Appia (1959) - elegant und kompakt
Lancia Appia (1961) - Serie 3, die vordere Türe öffnete wie bisher nach vorne, die hinter nach hinten
Lancia Appia Serie 3 (1959) - der Viertürer
Lancia Appia (1959) - auch für Golf-Spieler
Lancia Appia Serie 3 (1959) - Frontansicht
Lancia Appia (1957) - unterwegs für Quattroruote
Bild von Partner Württembergische

Zusammenfassung

Für Leute, denen sowohl charakterlose Konfektion als auch ausschweifende Andersartigkeit ein Graus sind, fertigte Lancia ab 1953 die Limousine Appia. Mit seiner schlichten Karosserie, dem spritzigen VR4 und der guten Verarbeitungsqualität wusste der Italiener durchaus zu überzeugen, kostete aber auch einen Tausender mehr als der deutlich grössere Opel Rekord. Ob sich das viele Geld für scheinbar wenig Auto auszahlte, versuchten Test-Redakteure im Jahr 1960 zu eruieren. Begleitet wird der originale Testbericht von umfangreichem historischen Bild- und Verkaufsmaterial.

Dieser Artikel enthält folgende Kapitel

  • Sportlicher Motor
  • Vorbildliches Getriebe
  • Kurze Schwingungen gut für lange Reisen
  • 1600 mm „Einstiegbreite“
  • Wie steht’s mit Kundendienst und Ersatzteilen?
  • Aus der weiblichen Perspektive
  • Technische Daten, Messwerte, Preise

Geschätzte Lesedauer: 15min

Leseprobe (Beginn des Artikels)

Tragen Sie Kleider von der Stange oder lassen Sie bei einem renommierten Schneider arbeiten? „Ja“, werden Sie antworten, „das ist eine reine Geldfrage. Geschmack haben und sich nach diesem Geschmack kleiden, sind zwei verschiedene Dinge…“ In unserem Zeitalter der Massenwaren und Groß-Serien, der Reglementierung und Uniformierung gibt es zum Glück noch individualistische Automobile. Autos, die eben nicht Massenware sind und sich an jene Käuferkreise wenden, für die eben die Formel Auto = Auto nicht gilt. Das sagt nichts für oder wider die Qualität, denn wir haben längst gelernt, daß Massenware nicht mit Plunder gleichzusetzen ist und teure Automobile nicht unbedingt „besser“ sind als billigere.

 
15min
Liebe Leserin, lieber Leser,
schön, dass Sie bei uns sind!

Dieser Artikel ist registrierten Lesern vorbehalten.
Melden Sie sich doch schnell an oder registrieren Sie sich innert Sekunden kostenlos.

Sie haben Benutzername und Passwort?

Sie können sich auch mit Ihrem Social Login anmelden

Ansonsten erstellen Sie ein neues Login:

Jetzt kostenlos registrieren und von vielen Vorteilen profitieren:
Kostenlose Registrierung
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 15min)
Zugriff auf alle 33 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 1
Freischaltung von mehr als 4800 Artikeln und über 320'000 Bildern zu Fahrzeugen, Rennwagen, Auktionen,  Veranstaltungen, Motorsport-Events und vielem mehr
Wöchentlicher Newsletter mit den wichtigsten Beiträgen, Marktpreisen und kommenden Oldtimer-Events
Grösstes digitales Zeitschriften-Archiv mit 580'000 Seiten (inkl. «auto motor und sport»)
Persönlicher Speicherort zum Ablegen von Artikeln und Bildern – für immer und ewig
Marktplatz: Verkaufen Sie Ihren Oldtimer – vergleichen Sie 60'000 Auktionsergebnisse!
Blog & Quiz: Lesen Sie bunte Geschichten; testen Sie Ihr Oldtimer-Wissen!

Geschätzte Lesedauer: 15min

Bilder zu diesem Artikel

Bild Lancia Appia (1961) - Serie 3, die vordere Türe öffnete wie bisher nach vorne, die hinter nach hinten
Bild Lancia Appia Serie 3 (1959) - der Viertürer
Bild Lancia Appia (1959) - auch für Golf-Spieler
Bild Lancia Appia Serie 3 (1959) - Frontansicht
Bild Lancia Appia (1957) - unterwegs für Quattroruote
Bild Lancia Appia Serie 3 (1959) - Heckansicht
Bild Lancia Appia (1959) - Silhouette
Bild Lancia Appia (1958) - Einstieg zu den Rücksitzen
Bild Lancia Applia Serie 2 (1957) - mit Miss Italia
Bild Lancia Appia (1959) - Interieur
Bild Lancia Appia Giardinetta (1959) - Kombiausführung
Quelle:
Logo Quelle
von cn******
12.04.2022 (08:09)
Antworten
Danke für diese nette morgendliche Überraschung! Als Fahrer einen S3 Berlina freut man sich umso mehr etwas über die Appia zu lesen. Vieles was im Test steht stimmt heute noch, wobei ich mich bei den ersten Absätzen fragen muss wieviel die Autoren damals bezahlt bekommen haben? Die Haptik - v.a. im Innenraum - muss sich vor den meisten Oberklasse Autos der Zeit nicht verstecken. Das Fahrverhalten ist u.a. dank super Gewichtsverteilung sehr gut, ohne übertrieben sportlich zu sein. Spannend finde ich die von den Testern bemängelte breite der A-Säule, die man heutzutage als winzig wahrnimmt.
Favicon
von ae******
12.04.2022 (07:57)
Antworten
Seit rund drei Jahren besitze ich einen der seltenen Appia Lusso Vignale, Baujahr 1960. Was für ein herrliches, feines Fahrzeug! Der V4 Motor läuft wunderbar rund und ist sehr drehfreudig. Das Interieur ist sehr gedigen, Stoff mit Kunstleder, das Armaurenbrett bestückt mit Tacho, Tourenzähler und einem Kombiinstrument mit drei weiteren Anzeigen. Der Appia Lusso ist sehr feingliederig gezeichnet, man weiss nicht so recht, ist es ein Coupe oder doch bloss eine zweitürige Limousine. Auf Oldtimerveranstalltungen wird er leider wegen seinem kleinen Äusseren kaum beachtet, schade, denn die Leute wissen nicht was sie verpassen. Einen Lancia Appia Lusso Viginale in freier Wildbahn, wann haben Sie je einen gesehen?
Antwort von cn******
12.04.2022 (08:15)
Das große Coupe ist wirklich ein schönes und seltenes Auto! Gratulation! Man wird als Appia Fahrer häufig in die "italienische Kleinwagen" Ecke geschoben und die Appia damit etwas abgewertet, damit kann ich aber gut leben. Über mangelnde Aufmerksamkeit kann ich mich mit meiner S3 Berlina allerdings nicht beschweren. Spätestens wenn alle Türen geöffnet sind, bilden sich Menschentrauben und selbst wesentlich seltenere und teurere Oldtimer werden links liegen gelassen, wie zuletzt bei den Saint-Jean-Cap-Ferrat Prestige im September.
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Bild Kooperations-Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebote unserer Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!