Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Bernina Gran Turismo 2019
Bild (1/1): Ferrari 250 GTO (1962) - an der Bonhams Quail Lodge Auktion vom 14./15. August 2014 als Lot 003 (© Bonhams, 2014)
Fotogalerie: Nur 1 von total 143 Fotos!
142 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

Markenseiten

Alles über Ferrari

Artikelsammlungen zum Thema

Versteigerungs-/Auktionsberichte

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Suche nach ähnlichem Inhalt

Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Preisbereich HÖCHSTPREISIG: € 250'001 bis 25'000'000
Ferrari 250 GT/L Lusso (1962-1964)
Coupé, 240 PS, 2953 cm3
Preisbereich HÖCHSTPREISIG: € 250'001 bis 25'000'000
Ferrari 250 GTE (2+2) (1960-1963)
Coupé, 235 PS, 2953 cm3
Preisbereich HÖCHSTPREISIG: € 250'001 bis 25'000'000
Ferrari 250 GT Serie 2 Pininfarina (1959-1962)
Cabriolet, 240 PS, 2953 cm3
Preisbereich HÖCHSTPREISIG: € 250'001 bis 25'000'000
Ferrari 288 GTO (1984-1985)
Coupé, 400 PS, 2835 cm3
Preisbereich HÖCHSTPREISIG: € 250'001 bis 25'000'000
Ferrari 250 GT Boano (1956-1957)
Coupé, 220 PS, 2953 cm3
 
SC-Abo-Kampagne
Artikel drucken
Diese Funktion ist nur dann verfügbar, wenn Sie angemeldet sind.

  • Falls Sie einen Benutzernamen haben, melden Sie sich an (Login).
  • Ansonsten können Sie sich kostenlos registrieren!
  • Persönliches Archiv
    Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

    Sie haben Benutzername und Passwort?
    Dann melden Sie sich an (Login).

    Noch kein Benutzername?
    Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

    Weltrekord bei der Quail Lodge Versteigerung von Bonhams am 14./15. August 2014

    16. August 2014
    Text:
    Bruno von Rotz
    Fotos:
    Bonhams 
    (143)
     
    143 Fotogalerie
    Sie sehen 1 von 143 Fotos
    Weshalb nicht alle Fotos?

    Wie kann man alle Fotos sehen?

    142 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
    Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

    Man hatte es ja schon fast erwartet. Die Versteigerungen rund um den Pebble Beach Concours d’Elégance sind jedes Jahr für neue Preis-Höhenflüge gut. Bonhams ging voran und setzte gleich die neue absolute Bestmarke überhaupt.

    Ferrari 250 GTO Berlinetta (1962) - der 19. gebaute GTO - wird von Bonhams als Lot 6 an der Quail Lodge Auktion versteigert
    © Copyright / Fotograf: Bonhams

    Der Ferrari 250 GTO von 1962 aus der Maranello Rosso Sammlung, den einst Jo Schlesser und Henri Oreiller fuhren und der den zweiten Platz an der Tour de France von 1962 gewann, wurde für USD 38 Millionen verkauft (CHF 34’487’982 oder € 28’469’524), was einen neuen Auktionsweltrekord überhaupt bedeutete. Auch die vordere Bestmarke hatte Bonhams gesetzt, damals mit einem Mercedes Benz W198 R Monoposto.

    Käufer um die ganze Welt boten für den Ferrari 250 GTO, der Auktions-Pavillon war zum Bersten gefüllt, mit viel Energie und Enthusiasmus stiegen die Gebote am Anfang schnell an, dazwischen gab es Stille und immer wieder Applaus, wenn eine nächste Stufe überschritten war.

    Ferrari 250 GT Series I Cabriolet (1958) - an der Bonhams Quail Lodge Auktion vom 14./15. August 2014 als Lot 005
    © Copyright / Fotograf: Bonhams

    Auch bei den übrigen neun Ferrari-Fahrzeugen der Maranello Rosso Sammlung ging die Rechnung, ohne Mindestpreis zu offerieren, auf. Der Ferrari 250 GT SWB Speciale Aerodinamica kam den Käufer auf USD 6’875’000 (CHF 6’220’776 oder € 5’13’5195) zu stehen, die Rennberlinetta des Typs 365 GTB/4 Daytona kostete USD 990’000 (CHF 895’791 oder € 739’468). Auch der Ferrari 312 T3 Formel 1 aus dem Jahr 1978 liess den Schätzpreis hinter sich.

    Ferrari 312 T3 F1 (1978) - an der Bonhams Quail Lodge Auktion vom 14./15. August 2014 als Lot 004
    © Copyright / Fotograf: Bonhams

    Nur das Modell 250 MM Berlinetta ex Bill Devin und der 512 BB Bellancauto mit Le-Mans-Geschichte enttäuschte ein wenig.