Die Anfänge der französischen Automobilindustrie und ihre deutschen Urgrossväter

Erstellt am 30. November 1973
, Leselänge 20min
Text:
Friedrich Schildberger
Fotos:
Daniel Reinhard 
2
Bonhams 
13
Bruno von Rotz 
9
- Courtesy Artcurial Motorcars 
1
Archiv Roger Gloor 
1
Aaron Summerfield - Courtesy RM Auctions 
1
Darin Schnabel - Courtesy RM Auctions 
1
Mercedes-Benz Classic 
1
Archiv 
28

Zusammenfassung

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts war die französische Automobilindustrie weltweit führend. Nicht nur in Sachen Produktionszahlen und Marken stand Frankreich an der Spitze, sondern auch was Innovationen und Fortschritt anging. Diese Entwicklung war aber auch mit einigen sehr bekannten deutschen Namen verbunden, die da Benz und Daimler hiessen. Dieser Artikel blickt über 150 Jahre zurück und erklärt die damaligen Verbindungen und Marktentwicklungen.

Dieser Artikel enthält folgende Kapitel

  • Auf zu neuen Ufern
  • Auch für private Zwecke
  • Höhepunkte im Dampfwagenbau
  • Die noch unscheinbare Sensation
  • Versuche mit Elektrofahrzeugen
  • An der Schwelle des Kraftfahrzeugbaues
  • Geschäftsbeziehungen
  • Pariser Weltausstellung 1889
  • Einen guten Eindruck hinterlassen
  • Vorbild für den französischen Automobilbau
  • Anfänge einer Automobilindustrie
  • Gutes Verhältnis trotz Einschränkungen
  • Die Bestätigung des Konzepts
  • Den Keim der technischen Revolution im Reisegepäck der Madame Levassor

Geschätzte Lesedauer: 20min

Leseprobe (Beginn des Artikels)

Die mit der Wende zum 19. Jahrhundert beginnende Benutzung von Gas für Beleuchtungszwecke hatte zur Folge, daß verschiedentlich Ideen entstanden, Gas anstelle von Dampf als Energiemedium zu verwenden. In Frankreich hatte vor allem Philippe Lebon wichtige Anregungen in dieser Richtung vermittelt, 1801 sogar ein Patent auf einen Gas-Motor erhalten, der indes nicht praktisch verwirklicht wurde. Erst 1860 offenbarte sich im Lenoir-Gasmotor ein neuer Abschnitt in der Technik, gleichsam eine Kristallisation aller vorausgegangener und zeitgenössischer erfinderischer Ideen, Bemühungen und Spekulationen aus dem europäischen Raum, vor allem aus England, Frankreich, Italien und der Schweiz. Auch amerikanische Einflüsse sind feststellbar; bis dahin fehlte noch ein deutscher Anteil.

 
20min
Liebe Leserin, lieber Leser,
schön, dass Sie bei uns sind!

Dieser Artikel ist registrierten Lesern vorbehalten.
Melden Sie sich doch schnell an oder registrieren Sie sich innert Sekunden kostenlos.

Sie haben Benutzername und Passwort?

Sie können sich auch via Facebook anmelden

Ansonsten erstellen Sie ein neues Login:

Jetzt kostenlos registrieren und von vielen Vorteilen profitieren:

Kostenlose Registrierung
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 20min)
Zugriff auf alle 57 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 1
Kompletter Zugriff auf über 55% aller Artikel auf zwischengas.com
Zugriff auf 80% aller Fotos anstatt nur 10% (von insgesamt über 320'000 Bilder), und in höherer Auflösung
Zugriff auf die Auktionsdatenbank mit 48'000+ Einträgen
Speichern Sie Artikel und Bilder in Ihrem persönlichen Archiv
Weniger Werbung
Weitere Vorteile sind hier zusammengefasst.

Geschätzte Lesedauer: 20min

Bilder zu diesem Artikel

Quelle:
von Strich 8
06.01.2021 (23:26)
Antworten
Der Text: "Dreirad für den Truppentransport" zu Bild 8 trifft sicherlich nicht zu. Mehr Infos zum abgebildeten Fahrzeug und Anlass der Aufnahme habe ich in einer Mail vom 26.12.2020 zusammengefasst.
von es******
24.12.2020 (05:23)
Antworten
schöner Artikel, vielleicht nicht mehr ganz taufrisch.. (Erstellt am 30. November 1973)? oder stimmt das Erstellungsdatum nicht? trotzdem weiter so :-)
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Markenseiten

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Cabriolet, 45 PS, 1290 cm3
Kombi, 45 PS, 1290 cm3
Kombi, 45 PS, 1290 cm3
Lieferwagen, 42 PS, 1290 cm3
Lieferwagen, 45 PS, 1290 cm3
Limousine, viertürig, 30 PS, 1153 cm3
Limousine, viertürig, 42 PS, 1290 cm3
Cabrio-Limousine, 45 PS, 1290 cm3
Limousine, viertürig, 58 PS, 1468 cm3
Limousine, viertürig, 54 PS, 1290 cm3
Limousine, viertürig, 65 PS, 1468 cm3
Cabriolet, 58 PS, 1468 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Spezialist

Basel, Schweiz

0041 (0)61 467 50 90

Spezialisiert auf Bentley, Rolls-Royce, ...

Spezialist

Muhen, Schweiz

+41793328191

Spezialisiert auf AC, Adler, ...

Spezialist

Schinznach-Dorf, Schweiz

+41564501132

Spezialisiert auf Alfa Romeo, Audi, ...

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...