Online-Versteigerungen immer beliebter

Erstellt am 22. Februar 2021
, Leselänge 3min
Text:
Bruno von Rotz
Fotos:
Bruno von Rotz 
3

Es liegt sicherlich nicht nur an den corona-bedingten Einschränkungen, dass Online-Versteigerungen immer beliebter werden, gerade in Deutschland. Das international agierende Online-Auktionshaus Catawiki jedenfalls meldet, dass im Jahr 2020 mehr als 10’000 Verkäufer aus Deutschland über 340’000 Objekte im Umfang von rund Eur 30 Millionen versteigerten. Natürlich wurden hier nicht nur Automobile angeboten, aber die klassischen Fahrzeuge tauchen in fast allen Hitparaden auf.

Wertvolle Oldtimer

Das teuerste Objekt, das im Jahr 2020 von einem Deutschen ersteigert wurde, ist ein amerikanisches Fahrzeug von Pierce-Arrow aus dem Jahr 1936. Der Oldtimer landete für 181’000 Euro unter dem Hammer. Gefolgt von einem Mercedes-Benz 220 S Ponton (W180) Cabriolet aus dem Jahr 1957, der für 113’750 Euro einen neuen Besitzer fand.

Zu den teuersten Objekten, die von Deutschen angeboten wurden, zählte ein 190 SL Mercedes-Benz aus dem Jahr 1957, der für 93.000 Euro den Besitzer wechselte.

Für einen Mini 1000 gingen mehr als 60 Gebote ein, ein Lamborghini Murciélago wurde mehr als 17’000 Mal angeschaut (Views).


Catawiki an der Retro Classics
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Steigende Akzeptanz auch bei den Käufern

Neben der steigenden Verkäuferzahl aus Deutschland finden auch immer mehr Käufer den Weg zum Online-Marktplatz: 2020 ersteigerten mehr als 50’000 deutsche Nutzer bei Auktionen auf der Plattform 145’000 Objekte im Wert von EUR 35 Millionen.

Käufer können sich hierbei auf die Qualität und Echtheit der angebotenen Objekte verlassen. 240 interne Catawiki-Experten aus Bereichen wie beispielsweise Kunst, Design, Schmuck, Uhren oder Oldtimer prüfen alle eingereichten Stücke und selektieren diese sorgfältig. Ein Objekt, das den hohen Qualitätsansprüchen nicht genügt, wird nicht versteigert. Daher wurden im vergangenen Jahr lediglich die Hälfte der aus Deutschland eingereichten Objekte sofort angenommen. Dies sorgt für eine hohe Kundenzufriedenheit und so waren 80% unserer deutschen Käufer im letzten Jahr Wiederholungskäufer. Kein Wunder, geben die deutschen Käufer auch zu 98 Prozent positive Beurteilungen ab.


Auch diesen Maserati Ghibli konnte Catawiki anbieten
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Gerade die Oldtimer waren bei den deutschen Käufern gemäss Untersuchungen von Catawiki besonders gefragt und dies noch vor Schmuck, Armbanduhren, Kunst und Diamanten.

Bereits 13 Jahre erfolgreich unterwegs

Seit der Gründung von Catawiki 2008 in den Niederlanden, hat sich die Plattform zu einem der meistbesuchten kuratierten Marktplätze für besondere Objekte in Europa entwickelt. Die Website verzeichnet mehr als zehn Millionen Unique Visitors. Insgesamt nutzten rund 60.000 Deutsche Catawiki, um hier in einem sicheren Rahmen entweder zu verkaufen oder zu kaufen.  

Weitere Informationen und das aktuelle Oldtimer-Angebot von Catawiki gibt es auf der Website des Online-Auktionshauses zu finden.

Bilder zu diesem News-Artikel

von di******
01.03.2021 (15:39)
Antworten
Ich verfolge Catawiki seit Jahren und bekomme fast täglich den newsletter mit dem Hinweis auf die aktuellen Auktionen.
Von einem ungewöhnlichen PORSCHE-Lineal (war ein tolles Geschenk), Original- Betriebsanleitung Porsche 930 Turbo Bj77
seltene Mercedes, 24 Stunden-Armbanduhr (neuwertig) bis zu einem relativ gut erhaltenen MINI-Cooper Bj 77 der weitgehend der Beschreibung entsprach und von mir ersteigert, und anschliessend in NL abgeholt wurde - es macht immer Freude mit CATAWIKI, man hat ein gutes Gefühl, keine Angst vor Betrug und faire Konditionen bei der Abwicklung. So macht online Versteigerung wirklich Spass...
von sp******
25.02.2021
Antworten
Seit Jahren verfolge ich die Catawiki-Oldtimerauktionen, die gelegentlich auch wirkliche Exoten anbieten.
Die Schätzpreise der Experten liegen aber in der Regel um 20-30 % manchmal auch noch höher über den Marktpreisen (Classic-data), was wohl daran liegt dass v.a. Händler dort Autos versteigern lassen. Außerdem stimmen die Zustandsnoten nach meiner Einschätzung nicht.
Ein Verkäufer eines Fahrzeuges berichtete mir, er habe ein Fahrzeug bei Catawiki versucht zu versteigern. Auf die Frage was man mache, wenn der Mindestpreis nicht erreicht werde, hatte Catawiki ihm geraten, mitzusteigern, um den Preis in die Höhe zu treiben!
Interessant sind die Auktionen ohne Mindestpreis, bei denen durchaus Schnäppchen möglich sind.
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Artikelsammlungen zum Thema

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.