Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Österreichischer Doppelsieg bei der 35. Kitzbüheler Alpenrallye 2022

Erstellt am 13. September 2022
, Leselänge 3min
Text:
Kitzbüheler Alpenrallye
Fotos:
Albin Ritsch 
8
Mercedes-Benz 300 SL 'Flügeltürer' (1954) - beim 35. Kitzbüheler Alpenrallye 2022
Alfa Romeo Giulia GT (1970) - beim 35. Kitzbüheler Alpenrallye 2022
Mercedes-Benz 300 SL Roadster (1957) - beim 35. Kitzbüheler Alpenrallye 2022
Bentley MK 6 Special Speed Eight (1951) - beim 35. Kitzbüheler Alpenrallye 2022
Jaguar XK 140 FHC (1955) - beim 35. Kitzbüheler Alpenrallye 2022
Dino 246 GT (1972) - beim 35. Kitzbüheler Alpenrallye 2022

Nichts wurde es mit dem dritten Titel in Folge für die „Carabinieri“ Alexander Linz und Michaela Beznaus – aber der Sieg bei der 35. Kitzbüheler Alpenrallye ging dennoch erneut nach Österreich: Georg Geyer und Günter Lippitsch aus Wien auf Porsche 356 Speedster (1958) holten sich nach 586 Kilometern auf drei Etappen und 33 Wertungsprüfungen ihren ersten Alpenrallye-Gesamtsieg.

Bild Mercedes-Benz 300 SL 'Flügeltürer' (1955) - beim 35. Kitzbüheler Alpenrallye 2022
Mercedes-Benz 300 SL 'Flügeltürer' (1955) - beim 35. Kitzbüheler Alpenrallye 2022

Auf dem zweiten Platz der Sport-Trophy/Sanduhrklasse (die Königsklasse der Alpenrallye ohne elektronische Hilfsmittel, aus der die Gesamtsieger ermittelt werden) landeten wie schon im Vorjahr Johann Mazzucato und Sebastian Klackl (Jaguar XK 140 FHC, 1955), ebenfalls aus Wien, auf Rang drei Christoph Harras-Wolff und Gereon Wischerhoff aus Bielefeld (D) auf BMW 3.0 CSL (1973). Für die zweifachen Sieger Alexander Linz und Michaela Beznaus (NÖ) auf ihrem Alfa Romeo Giulia Carabinieri (1972) reichte es diesmal nur für Rang fünf – im strömenden Regen sammelten die beiden am Freitag einfach zu viele Strafpunkte.

Bild Dino 246 GT (1972) - beim 35. Kitzbüheler Alpenrallye 2022
Dino 246 GT (1972) - beim 35. Kitzbüheler Alpenrallye 2022

Die Sportwertung (mit elektronischer Unterstützung) gewannen Burkhard Müller und Fabian Mohr (Rülzheim, D) auf Mercedes-Benz 250 SL (1967), das Duo sicherte sich zugleich auch den Sepp-Greger-Bergpokal. Der Sieg in der Classic-Trophy (selbe Strecke, weniger Wertungsprüfungen) ging an Reinhard und Erika Huemer aus Regau/OÖ auf Ferrari Dino 246 GT, Baujahr 1972 vor Ralf Ehlen und Heike Köppel aus Ratingen/D auf Porsche 356, 1956 und Christoph Schoeller und Mary-Ann Grimmenstein aus Pullach/D auf Maserati GT aus 1961.

Als schönste Autos der Veranstaltung wurden bei den Vorkriegsfahrzeugen ein seltener Alvis-Riley 4.3, Baujahr 1936 (Peter Manfred und Barbara Schläppi-Gasser aus Lenk, CH) und bei den Nachkriegsmodellen ein Rolls-Royce Silver Cloud II DHC, 1962 (Peter Michael Jansen und Alexandra Oltean aus Herrliberg, CH) ausgezeichnet.

Bild Jaguar XK 140 FHC (1955) - beim 35. Kitzbüheler Alpenrallye 2022
Jaguar XK 140 FHC (1955) - beim 35. Kitzbüheler Alpenrallye 2022

Erfolgreiches Gesamtpaket Alpenrallye

Die 35. Kitzbüheler Alpenrallye hatte alles zu bieten, was eine Oldtimerveranstaltung erfolgreich macht: Atemberaubende Fahrzeuge aus allen Epochen, spannende Bewerbe, interessante Strecken, begeisterte Zuschauer.

Einziger Wermutstropfen: das Wetter spielte diesmal nicht immer mit. Ausgerechnet den Freitag mit der fast 300 Kilometer langen Königesetappe mit Gerlospass, Zillertal, Inntal und der wildromantischen Tatzelwurmstraße in Bayern hatte sich der Wettergott ausgesucht, um der Rallye eine heftige Regenfront zu schicken. Dafür wurden die Teilnehmer beim Prolog durch das Brixental und bei der Schlussetappe in den Pinzgau mit der eindrucksvollen Hochkönigbergstrecke mit da und dort guter Bergsicht und Sonnenschein und mit landschaftlich besonders reizvollen Strecken entschädigt.

Bild Mercedes-Benz 300 SL 'Flügeltürer' (1954) - beim 35. Kitzbüheler Alpenrallye 2022
Mercedes-Benz 300 SL 'Flügeltürer' (1954) - beim 35. Kitzbüheler Alpenrallye 2022

Eine Leistungsschau der Automobilbaukunst

Automobilgeschichte aus nächster Nähe, das bietet die Kitzbüheler Alpenrallye seit 35 Jahren. Automobilfans aus nah und fern ließen sich auch heuer wieder dieses Großereignis für Classic-Car-Liebhaber nicht entgehen und schenkten den 118 Schmuckstücken aus sechs Jahrzehnten bewundernde Blicke und den verdienten Applaus – vor allem beim großen Finale, der der Zieleinfahrt aller Teams in der Kitzbüheler Altstadt, das wieder von Oldtimerfans gestürmt wurde.

Bild Bentley MK 6 Special Speed Eight (1951) - beim 35. Kitzbüheler Alpenrallye 2022
Bentley MK 6 Special Speed Eight (1951) - beim 35. Kitzbüheler Alpenrallye 2022

Klassiker aus fast allen historischen Epochen der Auto-Mobilität gingen bei der 35. Alpenrallye an den Start: Vom ältesten Fahrzeug im Starterfeld, einem Bentley 4,5 Litre Le Mans Brockman aus 1928, der die 586 Kilometer an den drei Tagesetappen bewältigte – übrigens in guter Gesellschaft mit sieben anderen offenen Vorkriegsklassikern der 1920er und 30er Jahre, die sich teils offen, teils mit Hilfsverdecken versehen tapfer durch den zeitweise strömenden Regen mühten – über Coupés, Roadster und Limousinen der 50er und 60er Jahre bis hin zu Raritäten der 70er Jahre. Die Alpenrallye präsentierte sich wieder als ein Querschnitt der Automobilbaukunst aus sechs Jahrzehnten: diesmal waren nicht weniger als 27 unterschiedliche Marken vertreten.

Weitere Informationen und Bilder zur 35. Kitzbüheler Alpenrallye 2022 können auf der Website der Veranstaltung eingesehen werden.

Bilder zu diesem News-Artikel

News Bild
News Bild
News Bild
News Bild
News Bild
News Bild
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1 min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!