Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Eigenes Jaguar D-Type Rennen am Goodwood Revival 2014 zum 60-jährigen Jubiläum

Erstellt am 22. Juli 2014
, Leselänge 3min
Text:
Horst Kracher
Fotos:
Daniel Reinhard 
2
Bruno von Rotz 
4
Ned Jackson - Courtesy of RM Auction 
1
Balz Schreier 
1
Goodwood Revival 
1
ACO 
1
Archiv 
2
Zum 60-jährigen Jubiläum des Jaguar D-Type wird es beim Goodwood Revival 2014 ein spezielles D-Type Rennen geben
Jaguar D-Type (1954) - im Rennen um die Sussex Trophy am Goodwood Revival 2012
Jaguar XKSS (1956) - Teilnehmer in der Klasse F - California Dreamin' - am Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2013
Jaguar XKSS (1956) - Teilnehmer in der Klasse F - California Dreamin' - am Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2013
Jaguar XKSS Roadster Recreation (1957) - verkauft an der RM Auction Arizona (19. und 20. Januar 2012) für USD 145'750
Jaguar E2A (1960) - Impressionen aus der Boxengasse Le Mans Classic 2012 - im Plateau 3 (1957-1961)

Zum 60-jährigen Jubiläum des wohl kultigsten britischen Rennwagens Jaguar D-Type hat die Organisation vom Goodwood Revival ein separates Rennen auf die Beine gestellt.

Bild Zum 60-jährigen Jubiläum des Jaguar D-Type wird es beim Goodwood Revival 2014 ein spezielles D-Type Rennen geben
Zum 60-jährigen Jubiläum des Jaguar D-Type wird es beim Goodwood Revival 2014 ein spezielles D-Type Rennen geben

Am Samstag den 13. September werden 30 D-Type im Rahmen des Lavant Cups am Start stehen. Dabei werden nicht nur die "normalen" D-Type starten sondern auch die Long-Nose Varianten. Zusätzlich fahren noch zwei Exoten mit: Ein Jaguar XKSS, ein Hochleistungs-Sportwagen, der 1956 aus dem Jaguar D-Type abgeleitet wurde und die Seltenheit Jaguar E2A, der zweite Prototyp zwischen D-Type und E-Type, der 1960 produziert wurde.

Bild Jaguar E2A (1960) - Impressionen aus der Boxengasse Le Mans Classic 2012 - im Plateau 3 (1957-1961)
Jaguar E2A (1960) - Impressionen aus der Boxengasse Le Mans Classic 2012 - im Plateau 3 (1957-1961)

Der D-Type ersetzte den überaus erfolgreichen C-Type Rennwagen und machte sein Debut im Jahre 1954. Im darauffolgenden Jahr gewann das Werksteam mit Mike Hawthorn and Ivor Bueb die 24 Stunden von Le Mans. 1956 und 1957 sicherte sich die schottisches Ecurie Ecosse den Gesamtsieg, 1957 sogar Gold und Silber. Bei den 24 Stunden von Le Mans 1957 brillierte der D-Type aber nicht nur mit Plätzen eins und zwei: Unter den ersten sechs Plätzen feierten fünf D-Type ihre Ausdauer!

Auch am Goodwood Revival feierten D-Types ihren Erfolg, so zum Beispiel Gary Pearson bei der Sussex Trophy in 2006 und Anthony Reid in 2013.

Das Goodwood Revival 2014 findet vom 12. bis 14. September 2014 statt.

Weitere Informationen findet man auf der offiziellen Webseite.

 

Bilder zu diesem News-Artikel

News Bild
News Bild
News Bild
News Bild
News Bild
News Bild
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1 min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!