Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Das Porsche-Museum würdigt "30 Jahre Porsche Supercup"

Erstellt am 3. August 2022
, Leselänge 3min
Text:
Porsche AG / ZG
Fotos:
Porsche AG 
4

Das Porsche-Museum zeigt anlässlich "30 Jahre Porsche Supercup" mehrere historische Cup-Rennwagen.

Neben einem Jubiläumsmodell ist auch der 911 GT3 Cup im VIP-Car-Design zu sehen, das Flaggschiff der Supercup-Serie. Er wird bei ausgewählten Rennen der Saison 2022 von berühmten Persönlichkeiten gefahren. Ebenfalls zu sehen ist der 911 GT3 Cup 3.8 aus dem Jahr 1994, der auf der 911-Generation Typ 993 basiert. Auch der Porsche 911 Carrera 2 Cup der dritten Generation, der im ersten Jahr startete und auf dem 911 Carrera RS basiert, wird den Besuchern des Museums begegnen. Der 911 GT3 Cup Typ 997, der als erstes Cup-Fahrzeug von Porsche ohne ABS ausgeliefert wurde, komplettiert das Feld.

Bild Porsche 964 RS Cup (1992) - Teil der Sonderausstellung "30 Jahre Porsche Supercup"
Porsche 964 RS Cup (1992) - Teil der Sonderausstellung "30 Jahre Porsche Supercup"

Flaggschiff-Cup

Thomas Laudenbach, Vizepräsident Porsche Motorsport: "30 Jahre Porsche Supercup – das ist eine außergewöhnliche Zeitspanne für das internationale Flaggschiff unserer Markenpokale. Ein solcher Erfolg ist nur möglich dank der Professionalität aller Beteiligten, von den Fahrern über die Teams bis hin zu den Organisatoren."

Der Porsche Supercup ist seit 30 Jahren eine der bekanntesten und härtesten Kundenrennserien der Welt. Mit dem neuen 911 GT3 Cup auf legendären Strecken wie Monte Carlo oder Silverstone im Vorfeld von Formel-1-Rennen zu fahren, ist für viele Rennfahrer ein Traum, der in Erfüllung geht. Die Organisatoren des Markenpokals haben beschlossen, sich zu diesem besonderen Jubiläum selbst etwas zu gönnen. Der 911 GT3 - 30 Jahre Porsche Supercup ist ein würdiger Botschafter im Jubiläumsjahr und ist ab sofort im Porsche-Museum zu sehen.

Bild Porsche 964 RS Cup (1992) - Teil der Sonderausstellung "30 Jahre Porsche Supercup"
Porsche 964 RS Cup (1992) - Teil der Sonderausstellung "30 Jahre Porsche Supercup"

Talentförderung

Der Porsche Mobil 1 Supercup gilt als eine der härtesten Markenpokalserien der Welt. Die Rennen werden im Rahmen der europäischen Veranstaltungen der FIA Formel-1-Weltmeisterschaft ausgetragen. Insgesamt 28 Rennfahrer aus acht Teams kämpfen in der Jubiläumssaison um den Titel. Neben der Gesamt- und ProAm-Fahrerwertung gibt es auch eine Team- und eine Rookie-Wertung.

Seit der Saison 2021 basiert der Porsche 911 GT3 Cup-Rennwagen auf der aktuellen 911-Generation 992. Mit einer Leistung von rund 375 kW (510 PS) übertrifft das spektakulär gestaltete Cup-Auto seinen direkten Vorgänger um 25 PS. Betankt wird der 911 GT3 Cup mit Esso Renewable Racing Fuel.

Das sehr erfolgreiche Porsche-Nachwuchsprogramm dient seit 25 Jahren als Sprungbrett für professionelle Rennsportkarrieren und hat zahlreiche Werksfahrer, Weltmeister und Le-Mans-Sieger hervorgebracht. Beispiele sind die Karrieren von Timo Bernhard (Porsche-Junior von 2000 bis 2001), Marc Lieb (2000 bis 2002) und Earl Bamber (2014): Alle drei gewannen mit dem Porsche 919 Hybrid mindestens einmal das legendäre 24-Stunden-Rennen von Le Mans und den Titel in der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft.

Bilder zu diesem News-Artikel

News Bild
News Bild
News Bild
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1 min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!