Swiss Classic World Luzern 2016 - kompakt aufgestellte Superlative für ein begeistertes Publikum

Erstellt am 30. Mai 2016
, Leselänge 4min
Text:
Bruno von Rotz
Fotos:
Bruno von Rotz 
71

Bereits zum dritten Mal organisierte Bernd Link mit seinem Team die Oldtimermesse “Swiss Classic World” in Luzern und es gelang ihm, die Qualität und Auslastung gegenüber den beiden ersten Austragungen mit über 190 Ausstellern und mehr als 600 ausgestellten Fahrzeugen noch einmal deutlich zu steigern.


Schöne Autos auf dem Stand von Lutziger Classic Cars, im Vordergrund der Werks-Stratos - Swiss Classic World Luzern 2016
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Am 28. und 29. Mai 2016 war es soweit, in vier Hallen konnten Oldtimer- und Youngtimer-Interessierte schöne Autos, wertvolle Dienstleistungen und allerlei Zubehör und Drumrum um das klassische Autos besichtigen und auch kaufen.

Wertvolle Auslage

Und die 8500 Besucher (rund 20 % mehr als im Vorjahr) konnten sich nicht beklagen. Im Gegenteil! Mehr hochwertige Klassiker auf weniger Fläche gibt es kaum an einer Messe zu besichtigen. Ob Lancia Stratos Werks-Rallye-Auto, Mercedes-Benz 300 SL Flügeltürer, Ferrari F40 (gleich zweimal) oder Aston Martin DB6 Convertible, kaum eine der klassischen Marken war nicht vertreten.


Herrliches Aston Martin DB 6 Cabriolet bei Schmohl - Swiss Classic World Luzern 2016
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Insbesondere die Händler, z.B. Lutziger Classic Cars, Franks Originale, Goodtimer, Emil Frey Classics, Schmohl, Galantica, Christoph Grohe, usw., hatten keine Mühen gescheut, eine attraktive Fahrzeugauswahl nach Luzern zu bringen.


Das IMSA-Auto von Audi bei Bachmann - Swiss Classic World Luzern 2016
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Auch Spezialisten wie die Autowelt Bachmann, die SIM AG, die Carrosserie Charles Menetrey oder Edi Schorno zeigten interessante Facetten ihrer Tätigkeiten.


Toni Seilers Lola T70 auf dem Gemeinschaftsstand von Arosa Classic Cars und Dream-Cars - Swiss Classic World Luzern 2016
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Und diverse Veranstalter wie Arosa Classic Cars, die MythenClassics oder der RAID Suisse-Paris, nutzten die Möglichkeit, vor Ort mit potentiellen Teilnehmer direkt ins Gespräch zu kommen.

Aufwändige Stände

Generell waren die Stände sehr einfallsreich und liebevoll dekoriert. Man fühlte sich teilweise fast mehr in einem Museum als in einer Messehalle. Teppiche gehörten zum Standard in Luzern und viele Aussteller positionierten auch Technik-Details, Modellautos oder andere Schmuckgegenstände neben den obligaten Automobilen. Alles äusserst elegant!


Der TVR Club brachte einen Tuscan Racer nach Luzern - Swiss Classic World Luzern 2016
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Auch die Clubs trumpften mit attraktiven Ausstellungsideen auf, beim Swiss Car Register etwa konnte man eine ganze Reihe von Feuerwehrautos betrachten, beim TVR Club etwa gab es einen Tuscan Racer zu sehen.


SIG EL 300 (1943) - Elektroauto aus Schweizer Fertigung in der Elektromobil-Sonderschau des Verkehrshauses Luzern
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Interessant war auch die Elektroauto-Ausstellung des Verkehrshauses Luzern, die z.B. einen Zagato Zele 1000 und ein SIG Elektroauto aus der Schweiz als Exponate zeigten.

Angebote von Zwischengas-Spezialisten
Porsche 911 2.4 S (1972)
Porsche 911 2.2 T (1971)
Porsche 911 2.4 T (1972)
0443059904
Schlieren, Schweiz

Übersichtlich

Trotz der gesteigerten Ausstellungsdichte blieb die Messe in Luzern übersichtlich und aus Besuchersicht angenehm begehbar. Der Strom der Betrachter verteile sich gut, nur vor den Verpflegungsständen bildeten sich Schlangen. Wer bei einem Spezialisten nicht gleich sofort mit einem Vertreter ins Gespräch kommen konnte, drehte halt einfach noch eine kleine Runde durch die Halle, beim nächsten Mal klappte es dann sicher.
Die Stimmung war generell sehr gelöst, es wurde viel gescherzt und gelacht. Wie unter Kollegen halt.

Viele Kontakte

Mit ihren hochwertigen und teilweise auch richtig teuren Ausstellungsfahrzeugen konnten die Händler natürlich nicht davon ausgehen, dass die halbe Auslage Ende Wochenendes verkauft sein würde. Entsprechend wichtig waren aber die Gespräche mit alten und neuen Kunden und hier lobten die Aussteller generell die Qualität der Kontakte. Nichtsdestotrotz meldeten aber einige Händler, dass sie durchaus auch Fahrzeuge verkauft hätten Samstag und Sonntag in Luzern.


Porsche 914/6 (1970) - vor herrlicher Tankstellen-Einrichtung
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Der Privat-Verkaufsplatz vor den Toren der Hallen litt natürlich insbesondere am Sonntag unter dem fast konstanten Regen, der sicherlich auch einige potentielle Besucher von der Anreise im Oldtimer abhielt. Für die alten Autos war vor den Hallen eine attraktive Parkiermöglichkeit eingerichtet werden.

Mit Versteigerung

Ausschliesslich um das Verkaufen ging es aber bei der Auktion der Galerie Fischer. Diese war auf den Samstag, 17:00 angesetzt. Die Ergebnisse sind in einem eigenen Artikel dokumentiert.

Mit Modeschau

Neben der Versteigerung, die natürlich für reges Interesse am Samstag sorgte, war auch die mehrmals präsentierte Modeschau von LU Couture ein Höhepunkt der Oldtimermesse. Mode und elegante Autos passen eben gut zusammen, dies zeigten schon die Concours d’Elégance der Vor- und Nachkriegszeit.

Als weitere Auflockerung wurden die Messebesucher immer wieder zu Vorträgen und Podiumsgesprächen aufgerufen, auch dies eine Möglichkeit, mehr über alte Autos und deren Umfeld zu verstehen.

Amerikaner in eigener Halle

Wie bereits 2015 fanden die Amerikaner wiederum in der Halle 4 Unterschlupf. Eine Live-Musik sorgte für Stimmung, heisse Schlitten, Hot-Rods und die Buggies des Schweizer Clubs liessen die Mundwinkel der Besucher nach oben wandern.


In der Amerikanerhalle wird Flagge gezeigt - Swiss Classic World Luzern 2016
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Dass die Swiss Classic World kein Teilemarkt sein will, zeigte sich einmal mehr in der Halle 3, wo es zwar einiges an Zubehör zu kaufen gab, wo das Angebot aber natürlich nicht mit einer Veterama oder ähnlich konkurrieren will.

Auch Zwischengas vor Ort

Auch die Macher von Zwischengas stellten sich dem Publikum. Als Anziehungspunkt diente die Alfa Romeo Giulietta als Polizeiauto, wie vor einigen Wochen portraitiert.


Auch Zwischengas war zusammen mit der Swiss Classics Revue durch einen eigenen Stand vertreten - Swiss Classic World Luzern 2016
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Viele Leser nutzten die Gelegenheit für einen Besuch und einen kurzen Schwatz. Genau so soll es ein!

Und auch im Jahr 2017 wird es wieder eine Swiss Classic World geben. Am 27./28. Mai genau gesagt. Viele Aussteller haben bereits jetzt wieder zugesagt, auch dies ein Zeichen, dass diese Messe ihren Platz gefunden hat.

Bilder zu diesem Artikel

Quelle:
von tobago99
01.06.2016 (07:36)
Antworten
8500 Besucher an 2 Tagen? Das ist für die Aussteller die ihre Fahrzeuge, Zubehör etc. an den Mann bringen wollten, wohl kaum zufriedenstellend. Auch die Auktion mit 5 von 30 verkauften Fahrzeugen, das ist wohl mehr als ernüchternd für das Auktionshaus.
Fazit: Für die Besucher eine kleine aber feine Messe. Für die Organisatoren der Messe und die Aussteller mit ihren Umsatzzielen wohl kaum eine befriedigende Situation.
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Markenseiten

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Targa, 210 PS, 2687 cm3
Coupé, 210 PS, 2687 cm3
Targa, 150 PS, 2687 cm3
Coupé, 150 PS, 2687 cm3
Targa, 130 PS, 2341 cm3
Coupé, 140 PS, 2341 cm3
Targa, 165 PS, 2341 cm3
Coupé, 190 PS, 2341 cm3
Coupé, 175 PS, 2687 cm3
Targa, 175 PS, 2687 cm3
Coupé, 130 PS, 2341 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Spezialist

Schlieren, Schweiz

0443059904

Spezialisiert auf Porsche

Spezialist

Mönchsdeggingen, Deutschland

09088920315

Spezialisiert auf Ford, Chevrolet, ...

Spezialist

Undenheim, Deutschland

+49 6737 31698 50

Spezialisiert auf Mercedes, Jaguar, ...

Spezialist

Aarberg, Schweiz

0041 79 733 17 28

Spezialisiert auf Mercedes-Benz, Mercedes, ...

Spezialist

Schoten, Belgien

+32 475 42 27 90

Spezialisiert auf Lola, De Tomaso, ...

Spezialist

Amtserdam, Niederlande

Spezialisiert auf Ford, Jaguar, ...

Spezialist

St. Margrethen, Schweiz

071 450 01 11

Spezialisiert auf Mercedes Benz, VW, ...

Spezialist

St. Margrethen, Schweiz

+41 (0)71 450 01 11

Spezialisiert auf Mercedes Benz, VW, ...

Spezialist

Toffen, Schweiz

+41 31 819 48 41

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 566 13 70

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Spezialist

Schinznach-Dorf, Schweiz

+41564501132

Spezialisiert auf Alfa Romeo, Audi, ...

Spezialist

Safenwil, Schweiz

+41 62 788 79 20

Spezialisiert auf Jaguar, Toyota, ...

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.