Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

28. British Classic Car Meeting St. Moritz 2022 – Grand Prix am Berg und im Park

Erstellt am 11. Juli 2022
, Leselänge 5min
Text:
Bruno von Rotz
Fotos:
Bruno von Rotz 
187
Der Concours d'Elégance war öffentlich - 28. British Classic Car Meeting St.Moritz (BCCM) 2022
Seltener Rolls-Royce vor Alpenpanorama - 28. British Classic Car Meeting St.Moritz (BCCM) 2022
Die Autos wurden im Garten des Suvretta Houses aufgestellt - 28. British Classic Car Meeting St.Moritz (BCCM) 2022
Für den Concours wurden die Autos im Garten und auf dessen Zufahrt aufgestellt - 28. British Classic Car Meeting St.Moritz (BCCM) 2022
Jaguar E-Type beim Concours d'Elégance in Reih' und Glied - 28. British Classic Car Meeting St.Moritz (BCCM) 2022
Jury-Präsident Marco Makaus - 28. British Classic Car Meeting St.Moritz (BCCM) 2022

Nicht jede Klassikerveranstaltung kann bereits auf 27 Vorläufer-Anlässe zurückschauen, das British Classic Car Meeting St. Moritz schon. Zum 28. Mal fand es vom 8. bis 10. Juli 2022 statt und es erfreut sich mit über 100 Teilnehmerfahrzeugen weiterhin eines grossen Erfolgs. Im letzten Mal hatte nach der Pandemie erstmals ein BCCM mit Motto stattgefunden, “The Italian Job Edition” thematisierte den berühmten Film aus den späten Sechzigerjahren, der einen Goldraum in Turin zum Thema hatte.

Dem Film “Grand Prix” gewidmet

Für 2022 lehnte man sich wiederum an einen Film an, dazu wählte man den Frankenheimer-Streifen von 1966 an, der sich um die Formel 1 der damaligen Zeiten drehte und der vor allem wegen seiner packenden Rennszenen damals für viel Aufsehen sorgte. Auch eine Starbesetzung fehlte mit James Garner, Yves Montand, Françoise Hardy und Toshirō Mifune nicht, trotzdem waren die bekannten Schauspieler eher Staffage neben den eindrücklichen Fahrszenen im Film. Sogar echte Rennfahrer spielten damals mit, etwa Graham Hill oder Juan-Manuel Fangio. Und man konnte sogar einen Einblick in die Rennabteilung von Ferrari erhaschen.

Bild Der Gestalter des Veranstaltungsplakates Christian Papazoglakis mit dem Jaguar R1-02 F1 von 2000 - 28. British Classic Car Meeting St.Moritz (BCCM) 2022
Der Gestalter des Veranstaltungsplakates Christian Papazoglakis mit dem Jaguar R1-02 F1 von 2000 - 28. British Classic Car Meeting St.Moritz (BCCM) 2022

Passend zu diesem Film zeigte nicht nur das von Christian Papazoglakis im Michel-Vaillant-Stil gestaltete Veranstaltungsplakat einen Formel-Wagen, solche waren auch beim Gala Dinner am Samstag Abend im Suvretta House an diversen Stellen aufgestellt.

Bild Cooper Climax T45 F1 (1965) - im Suvretta House - BCCM 2022
Cooper Climax T45 F1 (1965) - im Suvretta House - BCCM 2022

Und sogar das Dessert am Ende des Abends bestand aus einem gefüllten Monoposto aus Schokolade.

Bild Der "Grand Prix"-Thema wurde auch beim Dessert verfolgt - 28. British Classic Car Meeting St.Moritz (BCCM) 2022
Der "Grand Prix"-Thema wurde auch beim Dessert verfolgt - 28. British Classic Car Meeting St.Moritz (BCCM) 2022

Rallye am Samstag

Natürlich traten die Teilnehmer des 28. BCCM nicht mit Einsitzern an und sie fuhren auch kein Rundstreckenrennen. Wie seit vielen Jahren war eine vergleichsweise geruhsame Fahrt über die umliegenden Passstrassen angesagt am Samstag. Die Strecke führte von St. Moritz via Zernez, Schuol und Reschenpass nach Mals, Glurns, St. Maria und über den Ofenpass zurück nach Zernez und St. Moritz.

Bild Jaguar E-Type S1 FHC (1966) - am 28. British Classic Car Meeting St.Moritz (BCCM) 2022
Jaguar E-Type S1 FHC (1966) - am 28. British Classic Car Meeting St.Moritz (BCCM) 2022

200 km umfasste die vielseitige Streckenführung und man benötigte runde sechs Stunden reine Fahrzeit dafür. Dazu kamen Sonderprüfungen, bei der die Gleichmässigkeit und das Fahrkönnen der Teilnehmer geprüft wurde. Alle Abweichungen zusammengezählt ergaben unter Berücksichtigung eines Alterskoeffizienten die Strafpunkte.

Bild Riley Sprite (1936) - am 28. British Classic Car Meeting St.Moritz (BCCM) 2022
Riley Sprite (1936) - am 28. British Classic Car Meeting St.Moritz (BCCM) 2022

Es war Stefano Valente mit seinem Riley Sprite von 1937, der die Prüfungen am exaktesten bewältigte und somit die Rallye-Wertung und eine IWC-Uhr gewann.

Angebote eines Zwischengas-Händlers
Rolls-Royce Silver Cloud II (1961)
Rolls-Royce Silver Cloud II (1961)
Porsche 911 2.7 (1975)
Porsche 911 2.7 (1975)
Mercedes-Benz 280 SE 3.5 Coupé (1972)
Mercedes-Benz 280 SE 3.5 Coupé (1972)
Jaguar XK 120 SE Drop Head Coupe (1953)
Jaguar XK 120 SE Drop Head Coupe (1953)
+41 (0)31 / 819 61 61
Toffen, Schweiz

Der seltene Riley Sprite

Nur knapp über 50 Exemplare des Vorkriegs-Sprite baute Riley Motors in Coventry. Das seltene Modell übernahm Elemente der Sportwagen Imp und MPH und wurde mit Vier- und Sechzylindermotoren ausgerüstet. Valentes Sprite stammt aus dem Jahr 1936 und befand sich offensichtlich bestens in Schuss.

Bild Riley Sprite (1936) - am 28. British Classic Car Meeting St.Moritz (BCCM) 2022
Riley Sprite (1936) - am 28. British Classic Car Meeting St.Moritz (BCCM) 2022

Und weil das Auto auch noch richtig gut aussieht, gewann es auch noch die Vorkriegswertung der Schönheitskonkurrenz am Sonntag.

Der Concours am Sonntag

War am Samstag vor allem gefahren worden, so hiess es am Sonntag zu ruhen und zu schauen. Die Autos wurden ab dem frühen Morgen im Garten des Suvretta Houses aufgestellt und von einer internationalen Jury, in der unter anderem der ehemalige Rolls-Royce-Designchef Ian Cameron und die britische Botschafterin Jane Owen mitwirkten, verglichen und bewertet.

Bild Die Jury mit Richard Gauntlett, Jane Owen, Ian Cameron, Carl Gustav Magnusson, Andreas Thurner und Marco Makaus - 28. British Classic Car Meeting St.Moritz (BCCM) 2022
Die Jury mit Richard Gauntlett, Jane Owen, Ian Cameron, Carl Gustav Magnusson, Andreas Thurner und Marco Makaus - 28. British Classic Car Meeting St.Moritz (BCCM) 2022

Diese hatte es ob der Vielzahl ähnlicher Wagen und der Vielfältigkeit der grössten Klasse, nämlich der zwischen 1946 und 1980 gebauten Autos, nicht einfach.

Bild Der Concours d'Elégance war öffentlich - 28. British Classic Car Meeting St.Moritz (BCCM) 2022
Der Concours d'Elégance war öffentlich - 28. British Classic Car Meeting St.Moritz (BCCM) 2022

Als Sieger in der Nachkriegsklasse wurde ein Rolls-Royce Silver Wraith von 1952 bestimmt, der sich nicht nur über eine Karosserie von H.J. Mulliner mit einigen Besonderheiten von anderen Rolls jener Zeit abgrenzt, sondern auch durch die Tatsache, dass der Wagen bereits in den Fünfzigerjahren für Reisen nach St. Moritz eingesetzt wurde. Dieser Rolls gewann dann auch noch den “Best of Show”-Preis.

Bild Rolls-Royce Silver Wraith H.J. Mulliner (1952) - am 28. British Classic Car Meeting St.Moritz (BCCM) 2022
Rolls-Royce Silver Wraith H.J. Mulliner (1952) - am 28. British Classic Car Meeting St.Moritz (BCCM) 2022

Bei den moderneren Autos nach 1980 wurde auf die Vergabe eines ersten Platzes verzichtet, da mehrere Wagen leider nicht in den Garten des Suvretta House fanden.

Bild Bond Bug 700 ES (1972) - am 28. British Classic Car Meeting St.Moritz (BCCM) 2022
Bond Bug 700 ES (1972) - am 28. British Classic Car Meeting St.Moritz (BCCM) 2022

Vergeben wurden aber einige Sonderpreise. So erhielt der Bond Bug 700 ES von Georg Dönni einen Preis für “Bondnes”, man hätte ihm auch einen Preis für das schönste orange Auto des Concours geben können. Zudem hatte Dönni bei der Rallye gezeigt, dass drei Räder nicht immer gleich stabil wie deren vier sind, was der Farbe des kleinen Auto nicht gut tat.

Bild Jaguar XK 140 OTS (1957) - am 28. British Classic Car Meeting St.Moritz (BCCM) 2022
Jaguar XK 140 OTS (1957) - am 28. British Classic Car Meeting St.Moritz (BCCM) 2022

Geehrt wurde ebenfalls der sehr authentische und fast komplett original erhaltene unrestaurierte Jaguar XK 140 OTS aus dem Jahr 1957 von Philip Husistein.

Bild Triumph Spitfire 1500 (1980) - am 28. British Classic Car Meeting St.Moritz (BCCM) 2022
Triumph Spitfire 1500 (1980) - am 28. British Classic Car Meeting St.Moritz (BCCM) 2022

Einen Sonderpreis erhielt auch ein einst gar nicht seltenes Auto, der Triumph Spitfire. Das Exemplar von Nathalie Salibian-Waltz von 1980 ist aber vermutlich eines der wenigen, die nie einen Besitzerwechsel erleben mussten und bis heute keine 40’000 km gelaufen ist. Komplett unrestauriert und mit allen Schwächen der damaligen British-Leyland-Produktion gezeichnet stand  er da und beeindruckte die Jury.

Bild Bentley S1 James Young 2 Door Coupe (1957) - am 28. British Classic Car Meeting St.Moritz (BCCM) 2022
Bentley S1 James Young 2 Door Coupe (1957) - am 28. British Classic Car Meeting St.Moritz (BCCM) 2022

Den Preis für die weiteste Anfahrt erhielt der Brite Richard Beddall, der mit seinem Bentley S1 James Young Coupé von 1957 über 1300 km zurückgelegt hatte, um nach St. Moritz zu gelangen. Bei der Preisübergabe meinte der wortgewandte Londoner, dass sein Auto die Fahrt in die Schweiz durchaus genossen habe, schliesslich wurde exakt dieses Fahrzeug 1957 am Genfer Autosalon präsentiert und zudem habe der Wagen die Nacht mit einem Jaguar XJ 4.2 Coupé verbracht …

Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Drei Tage Britishness

Es waren wahrlich britische Tage, wenn man einmal vom stetig schönen Wetter absah, dass St. Moritz von der besten Seite zeigte.

Bild Austin-Healey 3000 Mk II BT7 Tri-Carb (1961) - am 28. British Classic Car Meeting St.Moritz (BCCM) 2022
Austin-Healey 3000 Mk II BT7 Tri-Carb (1961) - am 28. British Classic Car Meeting St.Moritz (BCCM) 2022

Das Teilnehmerfeld von über 100 Autos umfasste natürlich die traditionellen BCCM-Marken Aston Martin, Austin-Healey, Bentley, Jaguar/Daimler und Rolls-Royce, aber eben auch die “other makes”, die für viel Farbe im Feld sorgten.

Bild MG TB Tickford (1939) - am 28. British Classic Car Meeting St.Moritz (BCCM) 2022
MG TB Tickford (1939) - am 28. British Classic Car Meeting St.Moritz (BCCM) 2022

So fuhr u.a. ein Lotus Eleven S1 von 1956 mit, aber auch ein MG TB mit Tickford-Karosserie aus dem Jahr 1939.

Bild Triumph 2000 Roadster (1949) - am 28. British Classic Car Meeting St.Moritz (BCCM) 2022
Triumph 2000 Roadster (1949) - am 28. British Classic Car Meeting St.Moritz (BCCM) 2022

Das Spektrum reichte vom Triumph 2000 Roadster von 1949 bis zum TVR Griffith von 1999, aber auch Sportwagen von Triumph oder Morgan fehlten nicht. An Gesprächsthemen fehlte es den Teilnehmern bei den diversen Apéros und Essen sicherlich nicht, irgend ein Fahrzeug bot immer Anlass für Diskussionen.

Bild Jaguar Mk 1 (1958) - am 28. British Classic Car Meeting St.Moritz (BCCM) 2022
Jaguar Mk 1 (1958) - am 28. British Classic Car Meeting St.Moritz (BCCM) 2022

Bilder zu diesem Artikel

Der Concours d'Elégance war öffentlich - 28. British Classic Car Meeting St.Moritz (BCCM) 2022
Seltener Rolls-Royce vor Alpenpanorama - 28. British Classic Car Meeting St.Moritz (BCCM) 2022
Die Autos wurden im Garten des Suvretta Houses aufgestellt - 28. British Classic Car Meeting St.Moritz (BCCM) 2022
Für den Concours wurden die Autos im Garten und auf dessen Zufahrt aufgestellt - 28. British Classic Car Meeting St.Moritz (BCCM) 2022
Jaguar E-Type beim Concours d'Elégance in Reih' und Glied - 28. British Classic Car Meeting St.Moritz (BCCM) 2022
Jury-Präsident Marco Makaus - 28. British Classic Car Meeting St.Moritz (BCCM) 2022
Quelle:
Logo Quelle
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1 min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Bild Kooperations-Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebote unserer Partner
28. British Classic Car Meeting St. Moritz
8. bis 10. Juli 2022
St. Moritz (CH)
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!