Angebot eines Partners

16. OCC Jungfrau-Rallye 2021 – 91 Teams auf pittoresken Routen

Erstellt am 30. August 2021
, Leselänge 3min
Text:
Werner Bartholai
Fotos:
Daniel Reinhard 
104
Organisation Jungfrau-Rallye 
11
Ramon Lehmann - Courtesy Organisation Jungfrau-Rallye 
1

Die 2021er-Ausgabe der OCC Jungfrau-Rallye fand am 27./28. August 2021 statt und hatte Ihren Ausgangspunkt in Kandersteg im Berner Oberland. Sie lief unter dem Motto «Die Jungfrau und die Blümlisalp». Die beiden Bergmassive waren zwar zeitweise etwas in den Wolken versteckt, aber ansonsten zeigte sich das Wetter perfekt für eine Oldtimerrallye: kein Regen, viel Sonne, aber auch nicht zu heiss.

Am Start waren 91 Oldtimerfahrzeuge aus den Jahren 1936 bis 1991. Die Teams kamen aus der Schweiz sowie aus Deutschland, Italien, Österreich und Portugal. Am Steuer sitzen durften wie immer nur Damen, Herren waren wie für die Jungfrau-Rallye vorgegeben höchstens auf dem Beifahrersitz erlaubt.

Breit gefächertes Fahrzeugfeld

Die Fahrzeuge stammten diesmal aus sechs verschiedenen Jahrzehnten vom Vorkriegsbereich bis zum Beginn der Neunzigerjahre.

MG TB (1939) - an der 16. OCC Jungfrau-Rallye 2021
Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

Dazwischen gab’s ein breites Spektrum an Fahrzeugtypen und Marken zu sehen, vom Austin-Healey, über einen Ferrari 250 GTE bis zum Triumph Spitfire.

VW 1300 L (1969) - an der 16. OCC Jungfrau-Rallye 2021
Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

Auch viele einstige Brot-und-Butter-Autos, darunter natürlich der unverwüstliche Käfer, waren am Start.

Ferrari 250 GTE 2+2 (1962) - an der 16. OCC Jungfrau-Rallye 2021
Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

Und auch an echten Exoten fehlte es nicht, so fuhren u.a. ein AMC Marlin, ein Alvis TE 21 Graber, ein Lancia Flaminia Zagato und ein Panther Kallista mit.

Aufwändige Logistik

Die erste der beiden Tagestappen führte ins Wallis. Dazu wurden die 91 Oldtimerfahrzeuge mit mehreren Autoverladezügen von Kandersteg nach Goppenstein transportiert. Dies war eine logistische Herausforderung, denn die Kapazität des BLS-Autoverlads ist aufgrund der Sanierungsarbeiten im Tunnel nach wie vor beschränkt. Letztlich klappte der Transport aber gut und es kam nur zu geringen Verzögerungen.

Angebote von Zwischengas-Spezialisten
Porsche 911 Carrera 3.2 Cabriolet (1984)
Porsche 356 Pre A Cabriolet (1954)
Porsche 914-6 (1970)
Porsche 356 B T5 Cabriolet (1961)
0443059904
Schlieren, Schweiz

Zwei abwechslungsreiche Routen

Der Start fand in Gampel statt. Danach fuhren die Teams via Leuk, Lens und Conthey nach Veysonnaz. Unterwegs führte die Route durch mehrere historische Dorfkerne und über alte Strassen, die von Trockenmauern und Reben gesäumt waren.

Renault Floride (1960) - an der 16. OCC Jungfrau-Rallye 2021
Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

Am Nachmittag schliesslich ging es an den berühmten Pyramiden von Euseigne vorbei nach St. Martin und Nax und ab da wieder der Talebene entlang zurück nach Goppenstein.

Alvis TE 21 Graber (1964) - an der 16. OCC Jungfrau-Rallye 2021
Copyright / Fotograf: Ramon Lehmann - Courtesy Organisation Jungfrau-Rallye

Die Samstagsetappe fand im Kanton Bern statt und beinhaltete am Vormittag eine Runde um den Thunersee und am Nachmittag eine Tour über den Belpberg. Wenngleich die Blümlisalp als «Protagonistin» wie oben erwähnt nur teilweise zu sehen war, so gab es dafür andere Ausblicke, neben dem Thunersee etwa auch auf den Gerzensee oder auf die Stockhornkette.

Geschick gefordert

An beiden Tagen wartete auch einiges an Arbeit auf die Teams – sie hatten verschiedene Zwischenprüfungen zu absolvieren. Neben Lichtschranken-Prüfungen ging es unter anderem darum, Schilder zu finden oder das Fahrzeug möglichst genau zu manövrieren. Auch galt es, das eigene Fahrzeug gut zu kennen: an einem Posten erhielten die Teams die Aufgabe, einen Strich auf ein Blatt zu zeichnen, dessen Länge genau dem Innendurchmesser des Auspuff-Endstücks an ihrem Auto entsprach.

Triumph TR3B (1962) - an der 16. OCC Jungfrau-Rallye 2021
Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

Die Fahrerinnen und ihre Navigator-/innen meisterten diese Aufgaben meist recht gut, und auch die Fahrzeuge hielten sich besser als in anderen Jahren: Es kam nur zu zwei technisch bedingten Komplettausfällen. In einem Fall konnte das Team die Rallye am Folgetag mit seinem Zugfahrzeug fortsetzen, denn es hatte Jahrgang 1985 und war somit alt genug für die Teilnahme.

Die Feuerwehr passt knapp hindurch - 16. OCC Jungfrau-Rallye 2021
Copyright / Fotograf: Organisation Jungfrau-Rallye

Es handelte sich um ein ehemaliges Feuerwehrauto, was unterwegs naturgemäss für Aufsehen sorgte.

Angebot eines Partners

Vier aufs Mal

Die Auswertung der Prüfungsresultate brachte etwas gar nicht alltägliches: Das Team Reusser/Reusser holte mit seinem Ford Mustang gleich vier Pokale, d.h. beide Tagessiege, den Hauptsieg und den Preis für das beste Lichtschrankenteam. So etwas kam bisher in der Geschichte der OCC Jungfrau-Rallye erst einmal vor.

Ford Mustang (1968) - an der 16. OCC Jungfrau-Rallye 2021
Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

Die Wertung der reinen Damenteams entschied das Team Vanini/Hurkmans mit seinem 3er BMW für sich.

Die 2022er Ausgabe der OCC Jungfrau-Rallye wird erneut im Berner Oberland stattfinden, Details wollen die Organisatoren im Herbst bekanntgeben.

Bilder zu diesem Artikel

Quelle:
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Angebote unserer Partner

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Coupé, 50 PS, 1584 cm3
Cabriolet, 50 PS, 1584 cm3
Cabriolet, 50 PS, 1584 cm3
Coupé, 50 PS, 1584 cm3
Coupé, 200 PS, 4735 cm3
Cabriolet, 200 PS, 4735 cm3
Coupé, 120 PS, 3277 cm3
Cabriolet, 30 PS, 1131 cm3
Coupé, 30 PS, 1131 cm3
Cabriolet, 34 PS, 1192 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Spezialist

Amtserdam, Niederlande

Spezialisiert auf Ford, Jaguar, ...

Spezialist

Ellikon a.d.Thur, Schweiz

052 337 46 10

Spezialisiert auf Alfa Romeo

Spezialist

Köln, Deutschland

+49-151-401 678 08

Spezialisiert auf Maserati, Alfa Romeo, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 722 00 00

Spezialisiert auf Lancia, Alfa Romeo, ...

Spezialist

Kriens LU, Schweiz

+41 (0)41 310 1515

Spezialisiert auf Fiat, Lancia, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 722 00 00

Spezialisiert auf Lancia, Alfa Romeo, ...

Spezialist

Toffen, Schweiz

+41 31 819 48 41

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 566 13 70

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Spezialist

Hamburg, Deutschland

0049-40-6330 5050

Spezialisiert auf Austin, Austin Healey, ...

Spezialist

Muhen, Schweiz

+41793328191

Spezialisiert auf AC, Adler, ...

Spezialist

Aarberg, Schweiz

0041 79 733 17 28

Spezialisiert auf Mercedes-Benz, Mercedes, ...

Spezialist

Prague, Tschechische Republik

+420 608 145 883

Spezialisiert auf Chevrolet, Cadillac, ...

Angebot eines Partners
Angebot eines Partners

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 2,5 Millionen Seitenaufrufen pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!