Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

78. Goodwood Members' Meeting 2021 – Ford gegen den Rest der Welt

Erstellt am 19. Oktober 2021
, Leselänge 3min
Text:
Paul Krüger
Fotos:
Stuart Adams 
152
Condor S3 (1960) – "Arundell Cup" für Formel-Junior-Wagen bis 1964
Lola Mk 3 (1961) – "Arundell Cup" für Formel-Junior-Wagen bis 1964
Merlyn Mk 5 (1963) – "Arundell Cup" für Formel-Junior-Wagen bis 1964
Lightning Envoyette (1962) – "Arundell Cup" für Formel-Junior-Wagen bis 1964
Smith-Buckler-JAP (1951) – "Don Parker Trophy" für Formel-3-Wagen bis 500 ccm

Das Goodwood Members' Meeting bildet die thematische Mitte zwischen Revival und Festival of Speed: Neuwagen sind nicht zugelassen, gleichzeitig ist aber auch historische Garderobe nicht verpflichtend. Obendrein ist die motorsportliche Mitgliederversammlung weit älter als die beiden anderen Anlässe. Am 16. und 17. Oktober 2021 wurde bereits zum 78. Mal im kleinen Kreis auf dem Goodwood Circuit um Siege gekämpft.

Bild Das Starterfeld der "Moss Trophy" für geschlossene GT-Sportwagen von 1958 bis 1962
Das Starterfeld der "Moss Trophy" für geschlossene GT-Sportwagen von 1958 bis 1962
Copyright / Fotograf: Stuart Adams

Wilde Meute

Nach McLaren- und Jaguar-Demo-Läufen sowie den Qualifikationsrunden begann das Rennwochenende am Samstag um 15:15 gleich mit einem Kracher. Bei den ersten beiden Läufen der "Gerry Marshall Trophy" balgten sich Gruppe-1-Tourenwagen von 1970 bis 1982 wie einst in der BTCC. Bei 30 Autos pro Lauf auf dem 3,8 Kilometer langen Kurs wurde es da schon einmal eng.

Bild Ford Escort (1974) – "Gerry Marshall Trophy" für Gruppe-1-Tourenwagen von 1970 bis 1982
Ford Escort (1974) – "Gerry Marshall Trophy" für Gruppe-1-Tourenwagen von 1970 bis 1982
Copyright / Fotograf: Stuart Adams

Minis kämpften mit Camaros, Ford Fiestas mit Ford Mustangs. Ein Rudel von 15 Ford Capris legte sich mit seinen alten Rivalen Rover 3500 und Triumph Dolomite Sprint an. Tom Shepard fuhr seinen VW Scirocco GTI nach einer Kollision mit dem äusseren Erdwall 20 Meter auf zwei Rädern. Im ersten Rennen siegte Jim Morris im Volkswagen Golf GTI mit der Nummer 44 vor Rupert Deeth im Mini 1275 GT. Der zweite Lauf ging an Jack Tetley im 1978er Chevrolet Camaro Z28 vor Jake Hill im blauen Gitanes-Capri, der sich im Finale am Sonntag den Sieg sicherte.

Bild Ford Capri 3.0 S (1978) – "Gerry Marshall Trophy" für Gruppe-1-Tourenwagen von 1970 bis 1982
Ford Capri 3.0 S (1978) – "Gerry Marshall Trophy" für Gruppe-1-Tourenwagen von 1970 bis 1982
Copyright / Fotograf: Stuart Adams

Samstags-Spektakel

Nach den Tourenwagen folgte die "S. F. Trophy" mit Rennwagen bis Baujahr 1923, bei denen es dank eines kurzen Regenschauers ebenso spektakulär zuging. Hughie Walker bewegte seinen 1913er Theophile Schneider Aero konstant im Drift und gewann vor Julian Majzub im Sunbeam "Indianapolis" von 1916. Im zweiten Lauf am Sonntag schnappte Ben Collings im 1909er Blitzen-Benz Walker den Sieg auf der Ziellinie weg.

Bild Theophile Schneider Aero (1913) – "S. F. Edge Trophy" für Rennwagen bis 1923
Theophile Schneider Aero (1913) – "S. F. Edge Trophy" für Rennwagen bis 1923
Copyright / Fotograf: Stuart Adams

Den Samstag beendeten die Amerikanischen Tourenwagen des "Pierpoint Cup", die unter V8-Gebrüll in den Sonnenuntergang fuhren. Für die einzige Safety-Car-Phase des Tages sorgte Emanuele Pirro, der seinen 1964er Ford Falcon im Kampf um die dritte Position aufs Dach legte. Der Sieg ging an Adrian Willmott und Andrew Jordan, die mit ihrem Studebaker Lark Daytona 500 die Übermacht der 14 Ford Mustang und sechs Ford Falcon besiegen konnten.

Bild Ford Mustang (1965) – "Pierpoint Cup" für V8-Limousinen bis 1966
Ford Mustang (1965) – "Pierpoint Cup" für V8-Limousinen bis 1966
Copyright / Fotograf: Stuart Adams
Angebote von Zwischengas-Spezialisten
Porsche 356 SC (1964)
Porsche 356 SC (1964)
Porsche 911 2.0 S (1967)
Porsche 911 2.0 S (1967)
Porsche 914-6 (1970)
Porsche 914-6 (1970)
Porsche 911 2.0 S (LWB) (1969)
Porsche 911 2.0 S (LWB) (1969)
0443059904
Schlieren, Schweiz

Motorräder auf zwei und vier Rädern

Der Renn-Sonntag begann mit den hauptäschlich Ford-befeuerten Formel-Junior-Wagen bis 1964 gefolgt vom einzigen Motorrad-Rennen des Wochenendes: Bei der "Hailwood Trophy" traten Rennmaschinen der Siebziger- und frühen Achtzigerjahre gegeneinander an.

Bild Yamaha TZ 350 G (1981) – "Hailwood Trophy" für Renn-Motorräder von 1970 bis 1983
Yamaha TZ 350 G (1981) – "Hailwood Trophy" für Renn-Motorräder von 1970 bis 1983
Copyright / Fotograf: Stuart Adams

Ihnen folgten die "Motorräder mit vier Reifen": die Formel-3-Wagen bis 0,5 Liter Hubraum, die fast alle von englischen Töff-Motoren angetrieben wurden.

Bild Smith-Buckler-JAP (1951) – "Don Parker Trophy" für Formel-3-Wagen bis 500 ccm
Smith-Buckler-JAP (1951) – "Don Parker Trophy" für Formel-3-Wagen bis 500 ccm
Copyright / Fotograf: Stuart Adams

Einmal Vorkrieg, viermal Nachkrieg

Bugatti Typ 35, Alfa Romeo 8C und Bentley 4 1/2 Litre trafen sich in der "Earl Howe Trophy" für Rennwagen bis 1932, die Lukas Halusa im 1927er Bugatti mit der Nummer 1 für sich entscheiden konnte.

Bild Bugatti Type 35 (1925) – "Earl Howe Trophy" für zweisitzige Rennwagen Wagen bis 1932
Bugatti Type 35 (1925) – "Earl Howe Trophy" für zweisitzige Rennwagen Wagen bis 1932
Copyright / Fotograf: Stuart Adams

Die Nachrkiegs-Renn- und -Sportwagen verteilten sich auf vier Klassen. Wohl keine von ihnen war so klar dominiert wie der "Gurney Cup" für Sport-Prototypen der Sechziger, bei dem drei Ford GT40 aufs Podium fuhren.

Bild Ford GT40 (1965) – "Gurney Cup" für Sportwagen-Prototypen von 1960 bis 1966
Ford GT40 (1965) – "Gurney Cup" für Sportwagen-Prototypen von 1960 bis 1966
Copyright / Fotograf: Stuart Adams
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Demo-Fahrten zum Gedenken

Abseits der geweteten Rennen drehte Bruno Senna ein paar Demonstrations-Runden im 1992er McLaren MP4-7A seines Onkels. Mit seinem Siegerwagen vom Grossen Preis von Deutschland 1975, einem Brabham BT44B, gedachte man dem kürzlich verstorbenen Carlos Reutemann.

Bild Der Brabham BT44B (1975) von Carlos Reutemann fuhr Demo-Läufe auf der Rennstrecke
Der Brabham BT44B (1975) von Carlos Reutemann fuhr Demo-Läufe auf der Rennstrecke
Copyright / Fotograf: Stuart Adams

Die diesjährige Ausgabe hat wieder einmal gezeigt, dass das Members' Meeting die Essenz von Goodwood ist: Historischen Motorsport mit spannenden Zwei- und Dreikämpfen ohne viel Rahmenprogramm – ganz im Sinne der alten Club-Rennen – bieten weder Revival noch Festival of Speed so ungefiltert. Bis zum nächsten Members' Meeting dauert es nun nicht einmal mehr ein halbes Jahr. Ausgabe 79 wird wieder wie gewohnt im Frühjahr stattfinden: am 9. und 10. April 2022

Bild BMW 530i (1977) – "Gerry Marshall Trophy" für Gruppe-1-Tourenwagen von 1970 bis 1982
BMW 530i (1977) – "Gerry Marshall Trophy" für Gruppe-1-Tourenwagen von 1970 bis 1982
Copyright / Fotograf: Stuart Adams

Alle ergebnisse der Rennen sowie der Rallye-Sprint-Stages des Goodwood Members' Meeting 2021 können Sie hier nachlesen.

Bilder zu diesem Artikel

Bild Lola Mk 3 (1961) – "Arundell Cup" für Formel-Junior-Wagen bis 1964
Bild Merlyn Mk 5 (1963) – "Arundell Cup" für Formel-Junior-Wagen bis 1964
Bild Lightning Envoyette (1962) – "Arundell Cup" für Formel-Junior-Wagen bis 1964
Bild Smith-Buckler-JAP (1951) – "Don Parker Trophy" für Formel-3-Wagen bis 500 ccm
Bild Comet-JAP Mk 1 (1951) – "Don Parker Trophy" für Formel-3-Wagen bis 500 ccm
Bild Cooper-Norton Mk 11 (1957) – "Don Parker Trophy" für Formel-3-Wagen bis 500 ccm
Bild Kieft-JAP CK53 (1953) – "Don Parker Trophy" für Formel-3-Wagen bis 500 ccm
Bild Cooper-Norton Mk 10 (1956) – "Don Parker Trophy" für Formel-3-Wagen bis 500 ccm
Bild Mackson-Norton (1952) – "Don Parker Trophy" für Formel-3-Wagen bis 500 ccm
Bild Cooper-Norton Mk 8 (1955) – "Don Parker Trophy" für Formel-3-Wagen bis 500 ccm
Bild Bugatti Type 35B (1927) – "Earl Howe Trophy" für zweisitzige Rennwagen Wagen bis 1932
Quelle:
Logo Quelle
Favicon
von pu******
20.10.2021 (11:01)
Antworten
Es war wohl eines der besten MM in Goodwood. Man spürte, dass nicht nur die Automobile, sondern auch die wieder gewonnene "Freiheit" gefeiert wurden. Auch wenn ich das Revival besonders mag, so war es unbeschreiblich, die Rennsportatmosphäre früherer Zeiten live und hautnah erleben zu können. Kann ich jedem "Petrolhead" nur empfehlen.
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Bild Kooperations-Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebote unserer Partner

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Cabriolet 2-türig, 164 PS, 4260 cm3
Coupé, 115 PS, 3753 cm3
Coupé, 120 PS, 4375 cm3
Coupé, 68 PS, 1593 cm3
Coupé, 72 PS, 1593 cm3
Coupé, 90 PS, 1999 cm3
Coupé, 101 PS, 1993 cm3
Coupé, 114 PS, 2294 cm3
Coupé, 160 PS, 2772 cm3
Coupé, 50 PS, 1305 cm3
Coupé, 55 PS, 1293 cm3
Coupé, 60 PS, 1498 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Spezialist

Prague, Tschechische Republik

+420 608 145 883

Spezialisiert auf Chevrolet, Cadillac, ...

Spezialist

Amtserdam, Niederlande

Spezialisiert auf Ford, Jaguar, ...

Impression von Spezialist Catawiki - Online-Auktionshaus für Oldtimer
Impression von Spezialist Catawiki - Online-Auktionshaus für Oldtimer
Impression von Spezialist Catawiki - Online-Auktionshaus für Oldtimer
Impression von Spezialist Catawiki - Online-Auktionshaus für Oldtimer

Spezialist

Toffen, Schweiz

+41 31 819 48 41

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 566 13 70

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Impression von Spezialist Graber Sportgarage AG Münsingen
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!