Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Anmelden und profitieren, kostenlos!
alle Bilder grösser, Zugriff auf 1000+ Artikel
 
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
ZG Marktpreise Eigenwerbung
Bild (1/1): Paramount Roadster (1950) - die erste Version (© Archiv Automobil Revue)
Fotogalerie: Nur 1 von total 4 Fotos!
3 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

Markenseiten

Alles über Paramount

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Suche nach ähnlichem Inhalt
 
Württembergische 2020
Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Artikel drucken
Diese Funktion ist nur dann verfügbar, wenn Sie angemeldet sind.

  • Falls Sie einen Benutzernamen haben, melden Sie sich an (Login).
  • Ansonsten können Sie sich kostenlos registrieren!
  • Paramount Sports Car– leider kein grosses Kino

    Erstellt am 3. Juli 2020
    Text:
    Bruno von Rotz
    Fotos:
    Archiv 
    (4)
     
    4 Fotogalerie
    Sie sehen 1 von 4 Fotos
    Weshalb nicht alle Fotos?

    Wie kann man alle Fotos sehen?

    3 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
    Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

    Zusammenfassung

    Die Geschichte des Automobils ist voll von verheissungsvollen Sportwagen-Projekten, die es trotz guter Anlagen nicht zu Erfolg brachten. Eine der gescheiterten Marken hiess “Paramount”, was übersetzt “überragend” bedeutet. Tatsächlich war der Paramount mit Aluminium-Karosserie und Rohrrahmen auf der Höhe der Zeit. Er war aber auch teuer. Zu teuer. Dieser Bericht erzählt die kurze Geschichte des Paramount Roadsters und zeigt ihn auf zeitgenössischen Bildern, aber auch in der Verkaufsliteratur von damals.

    Leseprobe (Beginn des Artikels)

    “Paramount” bedeutet “überragend”, aber auch “von höchster Bedeutung”. Vielen Leuten ist der Begriff aus dem Kino bekannt, denn die “Paramount Pictures” waren eine der ersten grossen Filmgesellschaften. Grosses hatten auch die Macher des Paramount Roadsters respektive des Paramount Sports Car vor. “Entwickelt, um einen Sportwagen von aussergewöhnlicher Schönheit mit typisch britischem Charakter, wie ihn viele Sportfahrer präferieren, bereitzustellen”, so konnte man es in den frühen Verkaufsunterlagen zum Paramount Mark 1 (anderswo auch Roadster genannt) lesen. Leicht hatten es sich die beiden Firmengründer W.A. Hudson und S. Underwood von Derbyshire sicherlich nicht gemacht. Schliesslich mangelte es in der Nachkriegszeit an allem, aber vor allem an brauchbarem Stahl.

     
    4min
    Lieber Leser, liebe Leserin,
    schön, dass Sie bei uns sind!

    Dieser Artikel ist registrierten Lesern vorbehalten.
    Melden Sie sich doch schnell an oder
    registrieren Sie sich innert Sekunden kostenlos.

     

    Jetzt kostenlos registrieren und von vielen Vorteilen profitieren:

    Kostenlose Registrierung
    Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 4min)
    Zugriff auf alle 4 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 1
    Zugriff auf über 60% aller Artikel auf zwischengas.com
    Zugriff auf 80% aller Fotos anstatt nur 10% (von insgesamt über 320'000 Bilder), und in höherer Auflösung
    Zugriff auf die Auktionsdatenbank mit 48'000+ Einträgen
    Speichern Sie Artikel und Bilder in Ihrem persönlichen Archiv
    Weniger Werbung
    Weitere Vorteile sind hier zusammengefasst.

    Dieser Artikel enthält folgende Kapitel

    Mit Grossserienteilen
    Nicht ganz wie geplant
    Der "Mark II"
    Durchaus sportlich
    Erfolg leider nicht überragend
    Geschätzte Lesedauer: 4min

    Alle 4 Bilder zu diesem Artikel

    ···
     
    Quelle:

    Neueste Kommentare

     
     
    di******:
    08.07.2020 (10:55)
    16,5 km/h? Muss wohl bergauf gemässen worden sein.
    Antwort vom Zwischengas Team (Chefredaktor)
    08.07.2020 (11:18)
    Huch! Tippfehler! Richtig ist natürlich 116,5 km/h und nicht 16,5 km/h als Spitze. Wir haben das korrigiert. Vielen Dank für den Hinweis!
    ar******:
    07.07.2020 (13:23)
    Das gefällt mir so an "Zwischengas". Es löst sich nicht der zwölftausendste Porsche 911 Bericht mit dem achttausendsten Mercedes-Pagode Artikel ab. Da gibt es gefühlt mehr Ultra-Raritäten als Mainstream-Langweiler.
    DANKE DAFÜR!
    Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Markenseiten

    Alles über Paramount

    Aus dem Zeitschriftenarchiv

    Suche nach ähnlichem Inhalt
    Toffen Oktober 2020 Auktion
    Toffen Oktober 2020 Auktion