Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Bonhams Bonmont 2019

Markenseiten

Alles über Austin-Healey

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Suche nach ähnlichem Inhalt

Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Austin-Healey 100/4 (BN1) (1953-1955)
Roadster, 90 PS, 2660 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Austin-Healey 100/4 (BN2) (1955-1956)
Roadster, 90 PS, 2660 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Austin-Healey 100-Six (BN4) (1956-1957)
Roadster, 102 PS, 2639 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Austin-Healey 100-Six (BN4) (1957-1959)
Roadster, 117 PS, 2639 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Austin-Healey 100-Six (BN6) (1958-1959)
Roadster, 117 PS, 2639 cm3
 
Oldtimer Galerie Oktober 2019
Artikel drucken
Diese Funktion ist nur dann verfügbar, wenn Sie angemeldet sind.

  • Falls Sie einen Benutzernamen haben, melden Sie sich an (Login).
  • Ansonsten können Sie sich kostenlos registrieren!
  • Persönliches Archiv
    Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

    Sie haben Benutzername und Passwort?
    Dann melden Sie sich an (Login).

    Noch kein Benutzername?
    Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

    Donald Healeys Vermächtnis - ein Besuch im Healey-Museum in der Niederlande

    14. März 2016
    Text:
    Heinz Ammann
    Fotos:
    Heinz Ammann 
    (9)
     
    9 Fotogalerie

    Erstaunlicherweise liegt das einzige Healey-Museum der Welt nicht im geschichtsträchtigen Warwick, wo einst der ehemalige Kampfpilot und Rennfahrer Donald Mitchell Healey unter anderem den  berühmten Healey 100 – später Big Healey – entworfen, konstruiert und gebaut hatte, bevor er die Produktion aus Kapazitätsgründen an die BMC weitergab und so auf einen Schlag auf ein internationales Händlernetz zugreifen konnte.

    Ein Austin-Healey 100 S und ein Austin-Healey Sprite der zweiten Generation - Healey-Museum in Vreeland (Niederlande)
    © Copyright / Fotograf: Heinz Ammann

    In der Niederlande

    Das Healey-Museum liegt in Holland, genauer gesagt in Vreeland, eine knappe Autostunde von Amsterdam entfernt in einem idyllisch angelegten Gewerbegebiet inmitten von Wiesen, Flüsschen und Bäumen. Wer Einlass begehrt, hat am grossen Tor draussen zu klingeln und wird dann freundlich aufs gepflegte Gelände zum eigentlichen Museumsgebäude gebeten.

    Healey Duncan 1947, Healey Sportsmobile 1947, Healey Silverstone 1950, Austin Healey Sprite Le Mans/Sebring 1965, Austin Healey 3000 Competition - Healey-Museum in Vreeland (Niederlande)
    © Copyright / Fotograf: Heinz Ammann

    Nicht nur Autos, auch Dokumentation

    Dessen Innenleben hat‘s in sich: Neben Fahrzeugen und vielen anderen Exponaten zum Thema steht praktisch das gesamte Archiv der Donald Healey Motor Company inklusive aller Produktionspläne, Zeichnungen, Blaupausen, Bilder, Dokumentationen usw. fein säuberlich in Schränke und Schubladen eingeordnet per Handgriff zur Verfügung; das alleine ist natürlich schon einmalig.

    Authentische Accessoires und viel Dokumentation - Healey-Museum in Vreeland (Niederlande)
    © Copyright / Fotograf: Heinz Ammann

    Automobile im Massstab 1:1 gibt es eigentlich nur ganz spezielle oder dann gleich Prototypen zu sehen; vom Sprite über Duncan-Healeys oder geschichtsträchtige Rennfahrzeuge bis hin zum Big Healey in allen Variationen; jeder mit seiner eigenen Geschichte.

    Angebote von Zwischengas-Spezialisten
     
    Oldtimer Galerie Oktober 2019

    Prototypen und Unikate

    So findet der Besucher zum Beispiel einen der 19 damals für Messeauftritte von Hand zusammengebauten ersten Austin Healey 100-Prototypen – es handelt sich um die Nummer 11 – aber auch einen der drei mit 4-Liter-Rolls Royce-Motor und erst noch mit Automatikgetriebe ausgerüsteter, nie in Serie gebauter „Healey Rolls Royce“, 15 cm breiter als die Serienversion.

    Ein Rolls-Royce-Motor in einem Healey, eines von drei gebauten Exemplaren und der einzige AH mit Automatik-Getriebe - Healey-Museum in Vreeland (Niederlande)
    © Copyright / Fotograf: Heinz Ammann

    Oder den Healey Silverstone E-Type (1955) mit Riley 2,5-L-Motor. Ein absolutes Unikat und, weil verschollen, lange Zeit unbekannt, ist der erst 1982 auf einem kanadischen Bauernhof wieder aufgetauchte BN3/4, ein viersitziger Austin Healey 100 mit verlängertem Radstand und 6-Zylinder-Triebwerk von Wolseley.

    Von der Existenz des 1982 bei einem kanadischen Farmer aufgetauchten Austin Healey 100 “BN3” hatte praktisch niemand gewusst
    © Copyright / Fotograf: Heinz Ammann

    Auch für Nicht-Healey-Fans

    Nicht nur Healey-Enthusiasten sollten mindestens einmal in ihrem Leben den Weg nach Vreeland unter die Räder nehmen – unter welche auch immer. Das Museum sei auch Liebhabern anderer Automobilmarken wärmstens empfohlen. Was Hans van de Kerkhof und sein Team in ihrer Leidenschaft da für ihre Stiftung zusammengetragen haben, ist einfach einmalig.

    Zwischengas Premium Light SKY: Jetzt Premium Light kaufen

    Weitere Angaben

    • Adresse: Healey Museum, Groot Kantwijk Country Estate, Bergseweg 28q, 3633 AK Vreeland, Niederlande
    • Telefon: 0031 294-236655
    • Internet: www.healeymuseum.nl
    • Kontakt: info@healeymuseum.nl

    Alle 9 Bilder zu diesem Artikel

    ···
     
    Quelle:

    Neueste Kommentare

     
     
    di******:
    25.04.2017 (22:02)
    Wir waren mit Freunden und 10 big Healeys dort und wurden sehr freundlich empfangen. Wir hatten einen schönen Tag und nach einer gemeinsamen Ausfahrt mit dem RR Healey vorneweg durch die schöne Umgebung entlang an Grachten und Flüssen - dann noch einen VIP Abend mit Abendessen direkt im Museum - ein einmaliges Erlebnis und sehr zu empfehlen. - wirklich wunderschön!
    Dietmar Seyerle Kassel
    br******:
    15.03.2016 (22:13)
    131 extra picture can be viewed on :
    https://www.flickr.com/photos/134504779@N08/albums/72157653252666964
    Enjoy,
    Bruno from Belgium
    Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Markenseiten

    Alles über Austin-Healey

    Aus dem Zeitschriftenarchiv

    Suche nach ähnlichem Inhalt

    Inserate

    Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Austin-Healey 100/4 (BN1) (1953-1955)
    Roadster, 90 PS, 2660 cm3
    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Austin-Healey 100/4 (BN2) (1955-1956)
    Roadster, 90 PS, 2660 cm3
    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Austin-Healey 100-Six (BN4) (1956-1957)
    Roadster, 102 PS, 2639 cm3
    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Austin-Healey 100-Six (BN4) (1957-1959)
    Roadster, 117 PS, 2639 cm3
    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Austin-Healey 100-Six (BN6) (1958-1959)
    Roadster, 117 PS, 2639 cm3
    Heel Porsche Fahrer Banner: Porsche Fahrer