Clénet 1975-1987 - Neoclassic

Erstellt im Jahr 2012
, Leselänge 3min
Text:
Roger Gloor
Fotos:
Archiv 
2

Zusammenfassung

Rund 10'000 Automarken und -konstrukteure hat es gegeben - die meisten sind verschwunden. Eine dieser verschwundenen Marken ist Clénet, gegründet vom franz. Designer Alain Clénet, welcher 1976 seinen ersten Zweisitzer vorstellte. Dieser wurde erfolgreich produziert und verkauft und Clénet produzierte weiter bis hin zum Series III. Ein Rechtsstreit führte alsbald zur Schliessung der Werksanlagen. Die Nachfolgefirma produzierte noch den Series IV, konnte aber nach einem Jahr den Konkurs nicht mehr verhindern.

Geschätzte Lesedauer: 3min

Leseprobe (Beginn des Artikels)

Der Erfolg der 1964 lancierten Marke Excalibur rief eine ganze Reihe Nachahmer auf den Plan. Auch der Clénet war ein hoch luxuriöses Cabriolet im Stile exklusiver Kompressormodelle der 30er-Jahre, aber mit aktueller amerikanischer V8-Mechanik. Für diese sogenannte Neoclassic-Konstruktion wurden wohl der 6,6-L-V8-Antriebsstrang sowie das Fahrwerk von Lincoln-Mercury verwendet, jedoch in ein eigenes Leiterrahmenchassis eingebaut. Gegründet worden war die Clénet Coachworks Incorporated 1975 in Santa Barbara, Kalifornien, durch den französischen Designer Alain Clénet, der zuvor u. a. bei AMC kreativ gewesen war. Sein 1976 auf der Los Angeles Expo Auto Show vorgestellter Zweisitzer erbrachte ein volles Auftragsbuch.

 
3min
Liebe Leserin, lieber Leser,
schön, dass Sie bei uns sind!

Dieser Artikel ist exklusiv für unsere Premium-Mitglieder lesbar.

Monats- oder Jahresabo
Premium Light
ab CHF 3.70
ab EUR 3.30
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 3min)
Zugriff auf bis zu 2 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 1
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Unlimitierter Zugriff auf über 320'000 Bilder in grosser Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv
Bestseller
Jahresabo
Premium PRO
CHF 88.00
EUR 79.00
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 3min)
Zugriff auf alle 2 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 1
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen

inkl. 1 Fahrzeug-Inserat im Medium «Zwischengas Online Marktplatz»

attraktive Verlängerungs-Angebote
2-Jahresabo
Premium PRO
CHF 159.00
EUR 145.00
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 3min)
Zugriff auf alle 2 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 1
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen

inkl. 2 Fahrzeug-Inseraten im Medium «Zwischengas Online Marktplatz»

attraktive Verlängerungs-Angebote
8% günstiger im Vergleich zum Jahresabo
Weitere Premium-Angebote inkl. Kombi-Angebote finden Sie im Online-Shop.

Geschätzte Lesedauer: 3min

Quelle:
von pu******
26.06.2018 (11:08)
Antworten
PS. Ich meine natürlich den MG Midget!!
von pu******
26.06.2018 (11:06)
Antworten
Interessant ist noch, dass der Wagenkörper des Zweisitzers ein Gebrauchtwagen Austin Midget war /Türen, Frontscheibe, Schottwand, Bodenblech/ der Viersitzer hingegen den Body des VW Cabrio1303 verwendete.Man darf wohl davon ausgehen, dass viele dieser Wagenkörper auch vom Schrott kamen und edel restauriert wurden. Neben dem 6,6 Ltr. Ford wurden auch 5,7 Ltr. 351er Fordmotoren verbaut. Ich selbst hatte zwei Fahrzeuge, die beide heute in Belgien laufen.
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Markenseiten

Aus dem Zeitschriftenarchiv

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.