Neues Klassikermagazin “Rare & Unique Vehicles" – mit einem Herz für Raritäten

Erstellt am 26. Dezember 2020
, Leselänge 3min
Text:
Daniel Reinhard
Fotos:
Rare & Unique Vehicles 
6

Nicht jeden Tag kommt ein neues Druckmagazin auf den Markt und nicht alle neuen Publikationen überzeugen. Doch Dr. Pál Négyesi, dem Herausgeber des englischsprachigen "Rare & Unique Vehicles” ist es geglückt, eine spannende Nische zu finden.

Sein 120-seitiges Magazin soll vierteljährlich erscheinen, und es ist sowohl digital (u.a. auf Readly) als auch in gedruckter Form erhältlich ist. Jede Ausgabe soll sich einem übergeordneten Thema widmen, in der ersten Nummer geht es um die frühen Stromlininenfahrzeuge. Négyesi hat dazu viele, auch äusserst seltene und unbekannte Fahrzeuge zusammengetragen und sich nicht auf das Automobil beschränkt, denn es werden auch Motorräder, Lastwagen und Busse vorgestellt.


Inhaltsverzeichnis - Magazin "Rare & Unique Vehicles" (Vol 1/2021)
Copyright / Fotograf: Rare & Unique Vehicles

Neben dem Hauptthema, in dem viele seltene Autos (z.B. Burney Streamliner, Rumpler Tropfenwagen, Wikow 35 ‘Kapka’, Tatra 77/87/97, Scarab, etc.) aber auch einflussreiche Leute (Edmund Rumpler, Paul Jaray, Baron Reinhard von Koenig-Fachsenfeld, etc.) porträtiert werden, kommen viele andere Fahrzeuge, von denen man bisher nur wenig gehört hat, zu Wort, in der Nummer 1 sind dies zum Beispiel: Trabant Buggy, Leningrad, De Laparelle, Mercury Leo Lyons Ultra, Joswin oder Lackner.


Mercury - Magazin "Rare & Unique Vehicles" (Vol 1/2021)
Copyright / Fotograf: Rare & Unique Vehicles

Wer ist Dr. Pál Négyesi?

Der ungarische Staatsbürger Dr. Pál Négyesi (47) lebt derzeit in Wien (Österreich). Er schreibt seit 28 Jahren über Autos und ist auch Autor mehrerer Bücher zur Geschichte ungarischer Automobile in ungarischer, englischer und deutscher Sprache. Außerdem ist er Dozent eines Oldtimer-Restaurierungskurses an der Óbuda-Universität in Budapest.

Seine Doktorarbeit „Wie das Motor Museum das Automobil sah: Das Automobil als Ware, als Design und als Sozialgeschichte in Deutschland und Österreich im 20. Jahrhundert - Von der nationalen Identität zur Mobilität“, wurde 2019 abgeschlossen.

Seit 2015 ist Pál auch Mitglied des Organisationskomitees beim "Concours d' Elegance in Balatonfüred" in Ungarn.

2017 wurde Pál vom Ungarischen Automobilclub mit dem Verdienstkreuz "St. Christopher" für seinen Einsatz um die ungarische Oldtimer-Community ausgezeichnet.


Trabant-basierter Dune Buggy - Magazin "Rare & Unique Vehicles" (Vol 1/2021)
Copyright / Fotograf: Rare & Unique Vehicles

Teil eines grösseren Netzwerks

Négyesi Mittäter sind Experten für klassische Fahrzeuge, Autoren und Museumskuratoren aus aller Welt. Genannt seien hier: David Cooper, Ken Gross (USA), Goeff Hacker (USA), Karl Ludvigsen (Grossbritannien), Natasa Grom Jerina (Sowenien) und Dmitriy Dashko (Russland)

Weitere Informationen gibt es auf auf der Website des neuen Magazins.

Bilder zu diesem News-Artikel

von gi******
28.12.2020 (22:00)
Antworten
Liebes Zwischengas-Team,
Danke für diesen Tipp, ich denke, diese Publikation wird hochinteressant sein, nachdem sich die meisten, vor allem deutschsprachigen Magazine fast nur noch im Mainstream und um Youngtimer-Themen drehen.
Eine Bitte, könntet ihr noch den Karl Ludvigsen am Ende des Berichts richtig schreiben!
Vielen Dank, Rudi Seidel, Redaktion auto & modell
Antwort vom Zwischengas Team (Chefredaktor)
29.12.2020 (06:25)
ja, natürlich, danke für den Hinweis. Ist korrigiert.
Antwort von gi******
29.12.2020 (16:57)
Fast richtig, aber Ludvigsen schreibt sich mit "v"
;-)
Antwort vom Zwischengas Team (Chefredaktor)
29.12.2020 (17:45)
so, jetzt aber. Was lange währt, wird endlich gut ...
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.