Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Ohne Elektronik im Tiefschnee unterwegs - “Auf Schnee und Eis” zum Dritten

Erstellt am 31. Januar 2013
, Leselänge 3min
Text:
Bernhard Brägger
Fotos:
Wale Pfäffli 
11
Impressionen vom dritten "Auf Schnee und Eis" - eindeutige Beschilderung
Austin Seven Nippy am dritten "Auf Schnee und Eis" - René Felder unterwegs im ursprünglich kaum für Winter-Rallyes gedachten Monoposto
Riley 12-4 Spezial am dritten "Auf Schnee und Eis" -  Christiane und Charly Grimm im Riley - es gibt kein schlechtes Wetter, nur die falshce Kleidung
Alfa Romeo 2000 GTV am dritten "Auf Schnee und Eis" - Bruno Hürlimann/Rainer Kaufmann auf dem Bertone am tief verschneiten Gottschalkenberg
Peugeot 504 Coupé am dritten "Auf Schnee und Eis" - von Patrick Tanner subtil gefahren
Volvo PV 544 am dritten "Auf Schnee und Eis" - der perfekte Rallye-Volvo mit Annemarie und Franz Schumacher

Zum dritten Mal konnte am 19. Januar 2013 „Auf Schnee und Eis“ für historische Fahrzeuge durchgeführt werden. „Pièce de Résistance“ der diesjährigen Veranstaltung war der Gottschalkenberg oberhalb Zug. Ein gutes Dutzend nahmen die rund 80 Kilometer auf teilweise tief verschneiten Strässchen in Angriff.

Zur Sache am Ratenpass

Nach einer zuerst ohne grosse Anforderungen aufweisende Strecke von Zug, über den Kistenpass oberhalb Menzingen, via die Hochebene von Rothenturm und über den Wäniberg bei Einsiedeln, erreichte das gute Dutzend Gestarteter den Ratenpass. Dort ging es nun echt zur Sache. Die 12 Kilometer lange Forststrasse rund um den Gottschalkenberg – teilweise ohne Winterdienst - forderte vom Fahrzeug, Fahrer und Beifahrer alles ab. Spuren im Schnee wiesen auf 4x4 Offroaders hin.

“Was so ein modernes Vehikel - vollgestopft mit Elektronik kann - kann mein 40-jähriger auch“, mag sich mancher gedacht haben und stürzte sich ins Abenteuer. Nicht gepflügte Abwärtspassagen mit dem Hinweis „kein Winterdienst“, Steigungen bis zu 15%, dazwischen ideal gepflügte, nervöse Strecken boten alles, was der Winter an Schnee und Eis für Klassiker „aus dem Hut zaubern“ kann.

Vertrauen ins eigene Fahrgefühl, das Kennen der eigenen Grenze und jener des Autos, liessen Anfahrtshilfen, 100%-Sperren und ähnlichen, den Fahrer bevormundenden Schnickschnack, vergessen. Eine echte Herausforderung. Alle erreichten das Ziel. Keine nennenswerten Zwischenfälle.

Vor- und Nachkriegs-Fraktion in Aktion

Ein Blick auf die Startliste zeigte die Vielfalt der angemeldeten Klassiker. Zwei offene „Vorkriegler“ - ein Riley und ein Austin Monoposto - ein 3-Liter Carrera, zwei Porsche 944, der Maserati Mistral des bekannten Restaurators Edy Schorno, der MGB GT mit Jacqueline Abrecht, der einzigen Frau am Steuer, gehörten ebenso zur eisigen Truppe, wie der perfekt restaurierte Rallye-Volvo 544 der Schumachers aus Luzern, der skurrile Citroen Ami des Christian Heussi oder der aus Deutschland angereiste Aflenzer-Rallyefahrer Gerd Schüler.

Und zum Schluss noch dies: Die Veranstaltung 'Auf Schnee und Eis' ist kein „Pickerlscheissen“, wie Rallyestar Walter Röhrl Oldtimer-Rallies mit Uhrenfetischisten, grimmigen Schlauchprüfungen und Bordcomputern einst betitelte. Spass und Fahrzeugbeherrschung waren die einzigen Kriterien.

„Auf Schnee und Eis“ wird auch nächten Winter gestartet. Ein Dutzend Startplätze stehen wiederum zur Verfügung.

Bilder zu diesem Artikel

Bild Impressionen vom dritten "Auf Schnee und Eis" - eindeutige Beschilderung
Bild Austin Seven Nippy am dritten "Auf Schnee und Eis" - René Felder unterwegs im ursprünglich kaum für Winter-Rallyes gedachten Monoposto
Bild Riley 12-4 Spezial am dritten "Auf Schnee und Eis" -  Christiane und Charly Grimm im Riley - es gibt kein schlechtes Wetter, nur die falshce Kleidung
Bild Opel Manta am dritten "Auf Schnee und Eis" - gelernt ist gelernt – Walter Gossweiler undEliane Kleger
Bild Alfa Romeo 2000 GTV am dritten "Auf Schnee und Eis" - Bruno Hürlimann/Rainer Kaufmann auf dem Bertone am tief verschneiten Gottschalkenberg
Bild Peugeot 504 Coupé am dritten "Auf Schnee und Eis" - von Patrick Tanner subtil gefahren
Bild Volvo PV 544 am dritten "Auf Schnee und Eis" - der perfekte Rallye-Volvo mit Annemarie und Franz Schumacher
Bild Porsche Carrera am dritten "Auf Schnee und Eis" - noch geht es auf Asphalt vorwärts
Bild Porsche 944 am dritten "Auf Schnee und Eis" - keine Berührungsängste mit Schnee - Christian Krauer und Elmar Rollwage
Bild Porsche 944 am dritten "Auf Schnee und Eis" - Thomas Hauser peitscht den Porsche zusammen mit Copilot Alex Vonow über einen tief verschneiten Waldweg
Quelle:
Logo Quelle
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1 min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Bild Kooperations-Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebote unserer Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!