Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

79. Goodwood Members Meeting 2022 – Im Rausch der Geschwindigkeit

Erstellt am 13. April 2022
, Leselänge 4min
Text:
Stuart Adams / Paul Krüger
Fotos:
Stuart Adams 
120
Alfa Romeo 8C 2300 Monza (1931) – "Varzi Trophy" beim 79. Goodwood Members' Meeting 2022
Alfa Romeo 8C 2300 Monza (1931) – "Varzi Trophy" beim 79. Goodwood Members' Meeting 2022
Porsche 962 (1985) – "Porsche 956/962 Demo" beim 79. Goodwood Members' Meeting 2022
Porsche 956 (1983) – "Porsche 956/962 Demo" beim 79. Goodwood Members' Meeting 2022
Delahaye 135 CS (1936) – "Varzi Trophy" beim 79. Goodwood Members' Meeting 2022

Wenn im Frühling auf dem historischen Goodwood Motor Circuit die Motoren brüllen, kann das nur eines bedeuten: Es ist wieder Zeit für das Goodwood Members' Meeting. Am 9. und 10. April 2022 fand die "Mitgliederversammlung" bereits zum nunmehr 79. Mal statt und ist damit der älteste der drei weltberühmten Renn-Anlässe in West-Sussex. Das "MM" bildet die Thematische Mitte zwischen "Revival" und "Festival of Speed": Es ist ein echtes Rennwochenende, bei dem einige der besten Rennfahrer mit historischen Fahrzeugen aus der ganzen Welt um die Wette fahren, ohne jedoch stilistisch passende Garderobe bei Teilnehmern wie Zuschauern vorzuschreiben.

Ein Grund zum Kreischen

Die teilnehmenden Autos deckten rund 60 Jahre Renngeschichte ab: von Frazer Nash, Alfa Romeo und Bugatti aus den Dreissigerjahren bis hin zu den Neunzigerjahren mit Hochgeschwindigkeits-Demoläufen der Porsche-Le-Mans-Typen 962 und 956 sowie dem Kreischen von Formel-1-Autos der V10-Ära.

Bild Jordan 195 (1995) – "V10 Formula 1 Demo" beim 79. Goodwood Members' Meeting 2022
Jordan 195 (1995) – "V10 Formula 1 Demo" beim 79. Goodwood Members' Meeting 2022

Doch nicht nur die Autos waren die Stars. Auch einige wirklich große Namen des Motorsports fanden sich in Goodwood ein; darunter Jochen Mass, der mit einem Porsche 962 wiedervereinigt wurde, und Bruno Senna, der Demo-Runden im 1991er McLaren MP4/6 seines Onkels Ayrton drehte.

Zwischenfall bei den Vorkriegs-Fahrzeugen

Die Veteranen von Frazer Nash balgten sich in einer eigenen Klasse. Unglaubliche 30 Fahrzeuge drängten sich in der "A. F. P. Fane Trophy" auf dem 3,8 Kilometer langen Rundkurs. Patrick Blakeney-Edwards ging in seinem 1935er Monoposto als erster über die Ziellinie und sicherte sich gleich im Anschluss noch den Sieg bei der "Varzi Trophy" für französische und italienische Rennwagen bis Baujahr 1938. Sein dortiges Siegerfahrzeug war ein hellblauer Alfa Romeo 8C 2300 Monza von 1933.

Bild Alfa Romeo 8C 2300 Monza (1931) – "Varzi Trophy" beim 79. Goodwood Members' Meeting 2022
Alfa Romeo 8C 2300 Monza (1931) – "Varzi Trophy" beim 79. Goodwood Members' Meeting 2022

Leider wurde der Sonntagnachmittag von einem schweren Unfall bei einem Lauf der "A. F. P. Fane Trophy" überschattet. Der Rennbetrieb wurde zur Behandlung des Fahrers unterbrochen, bis er mit dem Helikopter ins Spital gebracht werden konnte.

Angebote von Zwischengas-Spezialisten
Porsche 911 2.4 S (1973)
Porsche 911 2.4 S (1973)
Porsche 356 Pre A Cabriolet (1954)
Porsche 356 Pre A Cabriolet (1954)
Porsche 356 SC (1964)
Porsche 356 SC (1964)
Porsche 911 2.4 T Targa (1973)
Porsche 911 2.4 T Targa (1973)
0443059904
Schlieren, Schweiz

Zweitaktschweden und Buckelfranzosen

Die "Peter Collins Trophy" und der "Sopwith Cup" repräsentierten die Fünfzigerjahre mit Rennsport und Tourenwagen. Bei den Rennern gewann James Thorpe im 1955er Lister Jaguar, genannt "Flat Iron", der die Konkurrenz sprichwörtlich "niederbügelte" und sich gegen ein hochkarätiges Feld aus Ferrari 250, Maserati 300 und Jaguar D-Type durchsetzen konnte.

Bild Ferrari 250 GTO/64 (1964) – "Graham Hill Trophy" beim 79. Goodwood Members' Meeting 2022
Ferrari 250 GTO/64 (1964) – "Graham Hill Trophy" beim 79. Goodwood Members' Meeting 2022

Im Tourenwagen-Rennen hatte James Colburn im 1956er Standard Vanguard Six die Nase vorn. Das Feld der Fünfzigerjahre-Limousinen im Renntrimm zählte zu den sympathischsten der Veranstaltungen, sah man hier doch mit Peugeot 203, Borgward Isabella, Saab 93 und Cadillac Series 61 Autos, die man auf Rennstrecken für gewöhnlich doch eher selten antrifft.

Bild Cadillac Series 61 Coupé (1950) – "Sopwith Cup" beim 79. Goodwood Members' Meeting 2022
Cadillac Series 61 Coupé (1950) – "Sopwith Cup" beim 79. Goodwood Members' Meeting 2022

Sehr viel Plastikspielzeug

Übertroffen wurde das Feld der brandstiftenden Biedermänner nur noch vom "Weslake Cup", in dem alles, was von einem BMC-Serie-A-Motor angetrieben wurde, aufeinander losgelassen wurde. Eigenbauten auf MG-Midget- und Austin-Healey-Sprite-Basis kämpften gegen zornige Minis und ehemalige BMC-Werksrennwagen. Sieger der Herzen wurde Nicholas Padmore, der sich im Rochdale Olympic kurzzeitig an die Spitze kämpfte, aber leider nach dem zweiten Neustart auf den sechsten Platz zurückfiel. So ging der Sieg an Charles Rainford im Lenham GT, einem MG Midget im GFK-Schlafrock.

Bild Ashley GT (1965) – "Weslake Cup" beim 79. Goodwood Members' Meeting 2022
Ashley GT (1965) – "Weslake Cup" beim 79. Goodwood Members' Meeting 2022

Die Königsklasse der Sechziger war unterteilt in die "Graham Hill Trophy" für Sportwagen wie Jaguar E-Type, Ferrari 250 GTO und Shelby Cobra sowie die "Surtees Trophy" für Rennsport-Prototypen wie Ford GT 40 und Lola T 70, die mehr als die Hälfte des Starterfeldes ausmachten. Graham Hill fuhr zu seiner Zeit selbst hier in Goodwood und hätte sicher seine Freude gehabt am engen Rennen Stossfänger an Stossfänger.

Bild Ford GT 40 (1967) – "Surtees Trophy" beim 79. Goodwood Members' Meeting 2022
Ford GT 40 (1967) – "Surtees Trophy" beim 79. Goodwood Members' Meeting 2022

Schnellster war MM-Stammgast Oliver Bryant, natürlich im Lola T 70 Spyder von 1966, der mit 1:18,4 Minuten auch die schnellste Runde des Wochenendes fuhr. Das Sportwagenrennen über 45 Minuten – eines der wenigen mit Fahrerwechsel – ging an Phil Keen und Jon Minshaw im silbernen Jaguar E-Type mit der Startnummer 33.

Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Die wilden Siebziger

In den Siebzigerjahren erlebte England seine Blütezeit des Tourenwagensports mit Ford Capri, Ford Escorts, Rover SD1, Triumph Dolomite, Vauxhall Firenza und dergleichen. In der "Gerry Marshall Trophy" waren darüber hinaus auch amerikanische Fahrzeuge der Siebzigerjahre zugelassen. Dem Namensgeber verpflichtet, den in den Siebzigern mit seiner "Quer-und-Vollgas-Herangehensweise" zu schlagen galt, bot das zweite 45-Minuten-Rennen ein grosses Spektakel.

Bild Ford Mustang Boss 302 (1970) – "Gerry Marshall Trophy" beim 79. Goodwood Members' Meeting 2022
Ford Mustang Boss 302 (1970) – "Gerry Marshall Trophy" beim 79. Goodwood Members' Meeting 2022

Kurz vor dem Fahrerwechsel übersah Jason Minshaw den in die Box abbiegenden John Saunders und krachte mit seinem Ford Escort ins Heck des langsamer werdenden Rover 3500. Verletzt wurde dabei niemand. Gerry Marshalls Sohn James Alexander teilte sich das Cockpit von Vaters Vauxhall Magnum mit dem deutschen Jochen Mass. Der Sieg ging an Jack Tetley und Alex Buncombe im Chevrolet Camaro mit der Nummer 28.

Ein Herz für kleine Hubräume

Den "Derek Bell Cup" für historische Formel-3-Wagen gewann Andrew Hibberd im Brabham BT18. Die "Robert Brooks Trophy" für 1,5-Liter-Sportwagen bis 1960 konnte Andrew Kirkaldy im Lotus 11 für sich entscheiden. Bei der "Hailwood Trophy für" Rennmotorräder der Siebziger- und Achtzigerjahre siegte Dan Jackson auf seiner 1981er Harris-Yamaha TZ350.

Bild Porsche Carrera GTS (1964) – "Graham Hill Trophy" beim 79. Goodwood Members' Meeting 2022
Porsche Carrera GTS (1964) – "Graham Hill Trophy" beim 79. Goodwood Members' Meeting 2022

Bis zum Goodwood Revival im September wird es in West Sussex vorerst wieder ruhig werden. Aber die Eindrücke und Geräusche des letzten Wochenendes werden im Kopf noch lange nachhallen. Da ist sich unser Fotograf sicher.

Bilder zu diesem Artikel

Bild Alfa Romeo 8C 2300 Monza (1931) – "Varzi Trophy" beim 79. Goodwood Members' Meeting 2022
Bild Porsche 962 (1985) – "Porsche 956/962 Demo" beim 79. Goodwood Members' Meeting 2022
Bild Porsche 956 (1983) – "Porsche 956/962 Demo" beim 79. Goodwood Members' Meeting 2022
Bild Delahaye 135 CS (1936) – "Varzi Trophy" beim 79. Goodwood Members' Meeting 2022
Bild Delahaye 135 CS (1936) – "Varzi Trophy" beim 79. Goodwood Members' Meeting 2022
Bild Delahaye 135 CS (1936) – "Varzi Trophy" beim 79. Goodwood Members' Meeting 2022
Bild AC Cobra Le Mans Coupé (1963) – "Graham Hill Trophy" beim 79. Goodwood Members' Meeting 2022
Bild AC Cobra Le Mans Coupé (1963) – "Graham Hill Trophy" beim 79. Goodwood Members' Meeting 2022
Bild Alfa Romeo 8C 2300 Monza (1933) – "Varzi Trophy" beim 79. Goodwood Members' Meeting 2022
Bild Frazer Nash Fast Tourer (1926) – "A. F. P. Fane Trophy" beim 79. Goodwood Members' Meeting 2022
Bild Tyrrell 021 (1993) – "V10 Formula 1 Demo" beim 79. Goodwood Members' Meeting 2022
Quelle:
Logo Quelle
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Bild Kooperations-Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebote unserer Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!