Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
SC-Abo-Kampagne
 
Erläuterungen zu dieser Galerie
Der zwischen 1937 bis 1951 in über 110’000 Exemplaren des Simca 8 war ein Lizenzbau des Fiat 508C 1100 Balilla, entfernte sich von diesem aber gegen Ende der Produktion, bevor er vom Simca Aronde abgelöst wurde. Mit gegenläufigen Türen ohne B-Säule, vorderen Einzelrad-Aufhängungen und hydraulischen Bremsen gab er sich modern und war bei Freunden sportlicher Limousinen sehr beliebt. Dieser Fahrzeugbericht zeichnet die Geschichte des Erfolgsmodells nach und zeigt es auf über 50 aktuellen und historischen Abbildungen. Ein Leckerbissen sind die vielen Verkaufs-/Presseunterlagen, die sogar den Fiat 508 C mitabdecken!
Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
 

Simca 8 von 1950 - alles schon mal dagewesen (Fotogalerie)

Foto Galerie

3 / 79 Bilder können Sie grösser ansehen

Würden Sie gerne alle Fotos bildschirmfüllend sehen?
Sie können die unten abgebildeten Fotos mit einem Klick zwar etwas grösser betrachten, aber bereits ab der Premium-Light Mitgliedschaft (CHF 26.00 / € 24.00 pro Jahr) würden alle Fotos bildschirmfüllend dargestellt!
Demo-Bild: Klicken Sie auf den blauen Ferrari, um die Premium-Grösse zu testen.

Und: Sie würden auch gleich alle Fotos sehen (nicht nur 3 / 79).
► Jetzt Premium Mitglied werden
► Mehr über Premium erfahren
Tipp: Klicken Sie auf ein Bild und navigieren Sie von dort aus mit den Pfeiltasten auf Ihrer Tastatur.
Bild (1/3): Simca «8» 1200 (1950) - war damals sehr beliebt, denn der Simca 8 verband Sportlichkeit mit Sparsamkeit (© Bruno von Rotz, 2013)Bild (1/3): Simca «8» 1200 (1950) - war damals sehr beliebt, denn der Simca 8 verband Sportlichkeit mit Sparsamkeit (© Bruno von Rotz, 2013)
Bild (2/3): Simca «8» 1200 (1950) - komfortabler Zugang zu allen Sitzen dank gegenläufig öffnender Türen (© Bruno von Rotz, 2013)Bild (2/3): Simca «8» 1200 (1950) - komfortabler Zugang zu allen Sitzen dank gegenläufig öffnender Türen (© Bruno von Rotz, 2013)
Bild (3/3): Simca «8» 1200 (1950) - glanzlackiertes Armaturenbrett (© Bruno von Rotz, 2013)Bild (3/3): Simca «8» 1200 (1950) - glanzlackiertes Armaturenbrett (© Bruno von Rotz, 2013)
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf sämtliche Fotos.
Mehr Fotos in grosser Auflösung sind mit folgenden Mitgliedschaften verfügbar:
Kostenlos registrierter Benutzer, Premium Light, Premium PRO
Wollen Sie diese Fotos auch grösser anschauen?
Simca «8» 1200 (1950) - die Modelle ab 1949 erhielten wertigere Details und stabilere Stossstangen (© Bruno von Rotz, 2013)
Simca «8» 1200 (1950) - gewann mehrere Jahre in Folge den "Concours de Bidon cinque litres" (© Bruno von Rotz, 2013)
Simca «8» 1200 (1950) - höher als breit (© Bruno von Rotz, 2013)
Simca «8» 1200 (1950) - wurde uach im Rennsport und in Rallyes viel eingesetzt (© Bruno von Rotz, 2013)
Simca «8» 1200 (1950) - die Modelle ab 1949 hatten grossflächige Chrom-Raddeckel (© Bruno von Rotz, 2013)
Simca «8» 1200 (1950) - Gegenläufig öffnende Türen ohne Mittelpfosten - keine Selbstverständlichkeit damals (© Bruno von Rotz, 2013)
Simca «8» 1200 (1950) - vier Personen fanden Platz im Simca, dank Lenkradschaltung durften es aber auch mal 6 sein (© Bruno von Rotz, 2013)
Simca «8» 1200 (1950) - gute Rundumsicht im kleinen Simca (© Bruno von Rotz, 2013)
Simca «8» 1200 (1950) - einfach gestaltetes Armaturenbrett (© Bruno von Rotz, 2013)
Simca «8» 1200 (1950) - die späteren Modelle hatten ein wertiges Interieur in Stoff und Leder (© Bruno von Rotz, 2013)
Simca «8» 1200 (1950) - auch im Intrieur gibt es Chrom (© Bruno von Rotz, 2013)
Simca «8» 1200 (1950) - über die Gesundheit des Motors gibt die zweite Runduhr Auskunft (© Bruno von Rotz, 2013)
Simca «8» 1200 (1950) - der Tacho ist hübsch gestaltet (© Bruno von Rotz, 2013)
Simca «8» 1200 (1950) - etwas Dokumentenstudium ist schon erforderlich, wenn man den Simca starten und fahren will (© Bruno von Rotz, 2013)
Simca «8» 1200 (1950) - die Fahrpedale (© Bruno von Rotz, 2013)
Simca «8» 1200 (1950) - mit dem Riemen kann die Türe geöffnet werden, ohne dass man sich verrenken muss (© Bruno von Rotz, 2013)
Simca «8» 1200 (1950) - Kurbelfenster und Stifte zum Schliessen wie sie noch viele Jahre später üblich waren (© Bruno von Rotz, 2013)
Simca «8» 1200 (1950) - das Reserverad sitzt hinten im Kofferraum (© Bruno von Rotz, 2013)
Simca «8» 1200 (1950) - mit einer intelligenten Einrichtung kann das Reserverad ausgeklappt werden (© Bruno von Rotz, 2013)
Simca «8» 1200 (1950) - nein, zum Fahren ist dieses Rad nicht (© Bruno von Rotz, 2013)
Simca «8» 1200 (1950) - intelligent gemachte Hubeinrichtung für das Reserverad (© Bruno von Rotz, 2013)
Simca «8» 1200 (1950) - für die Beladung wird das Reserverad ausgeklappt (© Bruno von Rotz, 2013)
Simca «8» 1200 (1950) - relativ geräumiger Kofferraum (© Bruno von Rotz, 2013)
Simca «8» 1200 (1950) - auf dem verchromten Kühlergrill sitzt das Simca-Zeichen mit der Schwalbe (© Bruno von Rotz, 2013)
Simca «8» 1200 (1950) - futuristisches Motiv auf der Motorhaube (© Bruno von Rotz, 2013)
Simca «8» 1200 (1950) - gelbe Scheinwerfer, wie in Frankreich üblich (© Bruno von Rotz, 2013)
Simca «8» 1200 (1950) - symbolisiert Geschwindigkeit, das Auto war über 110 km/h schnell (© Bruno von Rotz, 2013)
Simca «8» 1200 (1950) - der Vierzylinder mit 1,2 Liter Hubraum leistete 40 PS (© Bruno von Rotz, 2013)
Simca «8» 1200 (1950) - die Lenksäule geht gut sichtbar durch den Motorraum (© Bruno von Rotz, 2013)
Simca «8» 1200 (1950) - mustergültig sparsam war der kleine Motor schon damals (© Bruno von Rotz, 2013)
Simca «8» 1200 (1950) - 40 PS bei 4'000 Umdrehungen - das musste reichen (© Bruno von Rotz, 2013)
Simca «8» 1200 (1950) - die beiden Türöffner liegen gleich nebeneinander (© Bruno von Rotz, 2013)
Simca «8» 1200 (1950) - Winker für die Richtungsanzeige - die Abdeckung fehlt hier (© Bruno von Rotz, 2013)
Simca «8» 1200 (1950) - die Stromlinien-Skulptur auf der Motorhaube (© Bruno von Rotz, 2013)
Simca «8» 1200 (1950) - schön gestaltete Luftauslass-Öffnungen (© Bruno von Rotz, 2013)
Simca «8» 1200 (1950) - die beidseitig angeordneten Heckleuchten sind vermutlich nicht ganz original (© Bruno von Rotz, 2013)
Simca «8» 1200 (1950) - Hecklicht in der Mitte (© Bruno von Rotz, 2013)
Simca «8» 1200 (1950) - Chromleisten und Positionslichter (© Bruno von Rotz, 2013)
Simca «8» 1200 (1950) - Positionslichter in den C-Säulen (© Bruno von Rotz, 2013)
Simca «8» 1200 (1950) - prachtvolle Chromdetails (© Bruno von Rotz, 2013)
Simca «8» 1200 (1950) - schön gestaltete Stossstangen-Hörner (© Bruno von Rotz, 2013)
Simca «8» 1200 (1950) - Simca-Zeichen auch auf dem Kardantunnel (© Bruno von Rotz, 2013)
Simca «8» 1200 (1950) - schön gestaltete Radkappen (© Bruno von Rotz, 2013)
Simca «8» 1200 (1950) - überzeugt noch heute mit einer gewissen Eleganz (© Bruno von Rotz, 2013)
Fiat 508 C / 1100 Balilla (1937) - Seitenanischt in einem Verkaufsprospekt (© Zwischengas Archiv)
Fiat 508 C / 1100 Balilla (1937) - Durchsichtszeichnung enthüllt die technischen Details der Fiat-Konstruktion (© Zwischengas Archiv)
Fiat 508 C / 1100 Balilla (1937) - schöne Illustration des Chassis (© Zwischengas Archiv)
Fiat 508 C / 1100 Balilla (1937) - Interieur und Armaturenbrett des Vorkrieg-Fiats (© Zwischengas Archiv)
Fiat 508 C / 1100 Balilla (1937) - Durchsichtszeichnung zeigt das Innere des Vierzylinder-Motors (© Zwischengas Archiv)
Fiat 1100 Balilla (1937) - als Cabriolet mit vier Türen (© Zwischengas Archiv)
Fiat 1100 Balilla (1938) - 32 PS aus 1'089 cm3, 9 Liter auf 100 km, 19'500 Lire teuer (© Zwischengas Archiv)
Simca 8 (1947) - die Limousine mit dem aussenliegenden Reserverad (© Zwischengas Archiv)
Simca 8 (1948) - als Berline Décapotable mit aufgesetztem Reserverad (© Zwischengas Archiv)
Simca 8 (1948) - hier noch mit flachem Heck ohne aufgesetzten Kofferraumdeckel (© Zwischengas Archiv)
Simca 8 (1948) - optisch nahe am Fiat dran (© Zwischengas Archiv)
Simca 8 (1948) - herrliche Prospektabbildung (© Zwischengas Archiv)
Simca 8 (1949) - Berline Décapotable am Pariser Automobilsalon 1949 (© Archiv Automobil Revue)
Simca 8 (1947) - das knapp karossierte Coupé (© Zwischengas Archiv)
Simca 8 (1951) - ausgestellt als 1,2-Liter am Genfer Automobilsalon 1951, angeschrieben mit 6'950 Franken (© Archiv Automobil Revue)
Simca 8 (1949) - ab 1949 mit aufgesetztem Kofferraumdeckel (© Zwischengas Archiv)
Simca 8 (1949) - ab 1949 mit grösserem 1,2-Liter-Motor (© Zwischengas Archiv)
Simca 8 (1950) - die Durchsichtszeichnung illustriert die Technik der 1,2-Liter-Version (© Zwischengas Archiv)
Simca 8 (1947) - unabhängiges Chassis (© Zwischengas Archiv)
Simca 8 (1951) - Längs- und Querschnitt durch den 1,2-Liter-Motor (© Zwischengas Archiv)
Simca 8 (1951) - auf der Frontseite des Verkaufsprospektes (© Zwischengas Archiv)
Simca 8 (1949) - ein hübsches Fahrzeug wird bewundert (© Zwischengas Archiv)
Simca 8 (1950) - als vollständig zu öffnendes Cabriolet Décapotable (© Zwischengas Archiv)
Simca 8 (1951) - beim Besuch am See (© Zwischengas Archiv)
Simca 8 (1951) - eine charmante Werksaufnahme (© Zwischengas Archiv)
Simca 8 (1947) - schneller als 110 km/h und weniger als 9 Liter pro 100 km - so verkaufte man den Simca (© Zwischengas Archiv)
Simca 8 (1949) - amerikanische Design-Einflüsse sind auch bei der 1,2-Liter-Version gut sichtbar (© Zwischengas Archiv)
Simca 8 Cabriolet Sport (1950) - ausserordentlich hübscher Sportwagen (© Zwischengas Archiv)
Simca 8 Cabriolet Sport (1950) - die Linienführung erinnert sehr an den Cisitalia (© Zwischengas Archiv)
Simca Aronde (1952) - der Nachfolger des Simca 8 (© Zwischengas Archiv)
Simca Aronde Grand Large (1955) - mit allen Vorzügen der neuen Baureihe, insbesondere viel Glas für die Kabine (© Zwischengas Archiv)
Simca Aronde P 60 Montlhéry (1960) - diese Limousine spendete ihre technischen Gene für die Coupé- und Cabrio-Version (© Zwischengas Archiv)
 
 
Pantheon Basel - Ikonen und Boliden 2019: Pantheon Basel - Ikonen und Boliden 2019