46

Fotogalerie «Fiat 1500 Barchetta - Incognito an die Mille Miglia»

Wer nach dem zweiten Weltkrieg einen Sportwagen wollte, musste diesen mangels Alternativen und hoher Preise der wenigen Werksportwagen meist selber bauen. Dies taten auch die Gebrüder Bevilacqua und sie liessen 1945 einen Fiat 1500 von 1937 mit einer eleganten Ponton-Barchetta-Karosserie ausrüsten. Der Wagen hat überlebt und ist ein attraktiver Zeitzeuge. Dieser Bericht charakterisiert die Fiat-Limousine 1500 (16 HP) und zeigt deren Abwandlung in einen sportlichen Sechszylinder-Zweisitzer auf vielen Bildern.

7 / 46 Bilder sehen Sie grösser, aber...

Würden Sie gerne alle Fotos bildschirmfüllend sehen?

Sie können zwar die unten abgebildeten Fotos mit einem Klick etwas grösser sehen, aber so richtig gross sehen Sie alle Bilder nur mit einer Premium-Mitgliedschaft (ab CHF 3.70 / € 3.30 pro Monat).

Probieren Sie es aus!

Klicken Sie auf den blauen Ferrari, um die Premium-Grösse zu testen.

Zudem kämen Sie in den Genuss folgender Premium-Vorteile:

Zugriff auf über 3600 Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder auf zwischengas.com, in Originalauflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv (inkl. «auto motor und sport», «Automobil Revue», ...)
Zugriff auf alle aktuellen Fahrzeugbewertungen (Daten von Classic Data)
Zugriff auf die Auktionsdatenbank mit 55'000+ Einträgen
PRO Vorteil: Möglichkeit, Online-Werbung abzuschalten
PRO Vorteil: Artikel als PDF drucken
PRO Vorteil: Fahrzeug-Bewertungsverläufe pro Zustand sehen
PRO Vorteil: Original-JPG von allen Bildern aufrufbar sowie Original-Auflösung aller Faksimiles als PDF
Weitere Premium-Angebote inkl. Kombi-Angebote finden Sie im Online-Shop

Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf sämtliche Fotos.

Mehr Fotos in grosser Auflösung sind mit folgenden Mitgliedschaften verfügbar:

Wollen Sie folgende Fotos auch grösser anschauen?

Fiat 1500 Barchetta (1937) - sofort fühlt man sich wie an der Mille Migla (© Daniel Reinhard, 2014)
Fiat 1500 Barchetta (1937) - dieses Auto braucht keine Parksensoren, denn es ist übersichtlich und parken will man sowieso nicht, sondern fahren (© Daniel Reinhard, 2014)
Fiat 1500 Barchetta (1937) - nur richtig anziehen sollte man sich für die Fahrt in der Barchetta, vor allem, wenn das Wetter nicht sommerlich ist (© Daniel Reinhard, 2014)
Fiat 1500 Barchetta (1937) - rund 70 PS treiben den Fiat auf weit über 140 km/h, wenn es sein muss (© Daniel Reinhard, 2014)
Fiat 1500 Barchetta (1937) - macht viel Spass beim Fahren, nicht zuletzt wegen des wohltönenden Sechszylinders (© Daniel Reinhard, 2014)
Fiat 1500 Barchetta (1937) - Scheibenwischer braucht die Barchetta keine (© Daniel Reinhard, 2014)
Fiat 1500 Barchetta (1937) - die Karosserie wirkt aus allen Perspektiven elegant (© Daniel Reinhard, 2014)
Fiat 1500 Barchetta (1937) - so macht offen fahren wirklcih Spass (© Daniel Reinhard, 2014)
Fiat 1500 Barchetta (1937) - die Windschutzscheibe hält nur einen Teil des Sturms auf (© Daniel Reinhard, 2014)
Fiat 1500 Barchetta (1937) - perfekte Rundumsicht (© Daniel Reinhard, 2014)
Fiat 1500 Barchetta (1937) - durch die tiefe Gürtellinie wirkt der Wagen breiter als er ist (© Daniel Reinhard, 2014)
Fiat 1500 Barchetta (1937) - tiefe Gürtellinie (© Daniel Reinhard, 2014)
Fiat 1500 Barchetta (1937) - für die Zeit war die Form sehr modern (© Daniel Reinhard, 2014)
Fiat 1500 Barchetta (1937) - nur die rote Farbe verrät den Italiener (© Daniel Reinhard, 2014)
Fiat 1500 Barchetta (1937) - sehr schlicht gehaltene Front (© Daniel Reinhard, 2014)
Fiat 1500 Barchetta (1937) - flaches Heck (© Daniel Reinhard, 2014)
Fiat 1500 Barchetta (1937) - der Schalthebel ragt direkt aus dem Getriebe heraus (© Daniel Reinhard, 2014)
Fiat 1500 Barchetta (1937) - ein langer Schalthebel beginnt weit vorne im Chassis (© Daniel Reinhard, 2014)
Fiat 1500 Barchetta (1937) - die Instrumente stammen aus der Zeit (© Daniel Reinhard, 2014)
Fiat 1500 Barchetta (1937) - Tachometer und Anzeigen für Stromerzeugung, Öldruck und Tankfüllung, aber kein Drehzahlmesser (© Daniel Reinhard, 2014)
Fiat 1500 Barchetta (1937) - rechts nachgerüstete Zusatzinstrumente (© Daniel Reinhard, 2014)
Fiat 1500 Barchetta (1937) - stehende Pedale, langer Schalthebel, grosses Lenkrad - die Kombination erinnert an die Vorkriegsgeschichte des Chassis (© Daniel Reinhard, 2014)
Fiat 1500 Barchetta (1937) - Mille-Miglia-Teilnahmen und deren Kleber (© Daniel Reinhard, 2014)
Fiat 1500 Barchetta (1937) - kein Markenzeichen weit und breit (© Daniel Reinhard, 2014)
Fiat 1500 Barchetta (1937) - der Sechszylinder hat viel Platz und wird gut beatmet (© Daniel Reinhard, 2014)
Fiat 1500 Barchetta (1937) - Sechs Zylinder in Reihe, 1,5 Liter Hubraum (© Daniel Reinhard, 2014)
Fiat 1500 Barchetta (1937) - Weber-Vergaser kitzeln zusätzliche Leistung aus dem 1,5-Liter-Fiat-Motor (© Daniel Reinhard, 2014)
Fiat 1500 Barchetta (1937) - der Kofferraumöffner bliebt nicht am Platz, sondern wird im Cockpit untergebracht (© Daniel Reinhard, 2014)
Fiat 1500 Barchetta (1937) - Reserverad und Tank im Heck (© Daniel Reinhard, 2014)
Fiat 1500 (1935) - aerodynamisch ausgebildete Limousine mit modernen Charakteristiken, auch als zweitüriges Cabriolet erhältlich (© Fiat, 1935)
Fiat 1500 C (1940) - mit modernerem Gesicht (© Fiat, 1940)
Fiat 1500 C (1940) - nur noch als Limousine mit vier Türen erhältlich (© Fiat, 1940)
Fiat 1500 6C (1936) an der Mille Miglia 2013 (© Samuel Szepetiuk, 2013)
Fiat 1500 6C (1936) an der Mille Miglia 2013 (© Samuel Szepetiuk, 2013)
Fiat 1500 6C Sport (1937) an der Mille Miglia 2013 (© Daniel Reinhard, 2013)
Fiat 1500 6C Sport (1937) an der Mille Miglia 2013 (© Samuel Szepetiuk, 2013)
Fiat 1500 6C Sport (1937) an der Mille Miglia 2013 (© Samuel Szepetiuk, 2013)
Fiat 1500 Barchetta (1937) - Pontonkarosserie (© Daniel Reinhard, 2014)
Fiat 1500 Barchetta (1937) - formlich erinnert die Barchetta an den Glaspar aus den USA (© Daniel Reinhard, 2014)

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.