Dorotheum-Versteigerung am 29. August 2020 – überraschender Verkaufserfolg von Klassikern aus allen Epochen

Erstellt am 30. August 2020
, Leselänge 5min
Text:
Bruno von Rotz
Fotos:
Dorotheum 
27

Es war ein vielfältiges Angebot, das Dorotheum am 29. August 2020 in Vösendorf/Wein ab 15:00 anbieten konnte. 71 Fahrzeuge, davon ein Siebtel auf zwei oder drei Rädern unterwegs, kamen unter den Hammer. Vor Ort konnte eine ausgewählte Schar Interessenten mit Maske mitbieten, weitere am Telefonapparat oder via Vorgebot.


Citroën SM (1971) - als Katalognummer 47 an der Dorotheum-Versteigerung vom 29. August 2020
Copyright / Fotograf: Dorotheum

Der Gesamtwert der Fahrzeuge belief sich auf rund EUR 3,85 Millionen, im Schnitt waren die Autos/Motorräder und Dreiräder 55,3 Jahre alt. Immerhin 15 Fahrzeuge stammten aus der Vorkriegsära, rund 31 Prozent wurden ohne Mindestgebot verkauft.

Fast alle Fahrzeuge mit neuen Besitzern

Nur gerade drei Wagen konnten nicht verkauft werden, in zwei Fällen handelte es sich um Produkte von Mercedes-Benz.


Mercedes-Benz SLR McLaren 722 GT (2008) - als Katalognummer 72 an der Dorotheum-Versteigerung vom 29. August 2020
Copyright / Fotograf: Dorotheum

Während der sehr spezielle Mercedes-Benz SLR Mc Laren 722 GT von 2008 sicherlich an den hohen Erwartungen scheiterte, zumal er noch voll versteuert werden musste, schien der Estimate beim Mercedes-Benz 280 SE 3.5 Coupé von 1970 durchaus im Bereich des Realistischen, aber die Bieter sahen dies wohl anders.


Mercedes-Benz 280 SE 3.5 Coupe (1970) - als Katalognummer 66 an der Dorotheum-Versteigerung vom 29. August 2020
Copyright / Fotograf: Dorotheum

Ebenfalls unverkauft blieb das Ferrari Mondial T Cabriolet von 1989.

Alle anderen Fahrzeuge wurden verkauft, die Höchstgebote lagen bei deutlich mehr als der Hälfte der Lots auf Höhe des mittleren Schätzwerts oder sogar, teilweise deutlich, darüber.


Super Seven Track Day Car (2000) - als Katalognummer 06 an der Dorotheum-Versteigerung vom 29. August 2020
Copyright / Fotograf: Dorotheum

So wurde etwa ein Super Seven Kitcar, als Track-Day-Sportwagen ohne Strassenzulassung aufgebaut, anstatt für EUR 5000 bis 10’000 für EUR 20’700 veräussert.

Und auch der VW Käfer Typ 11 Luxus von 1961, der weitgehend unrestauriert, aber nicht im Topzsutand angeboten wurde, fand für EUR 12’650 anstatt EUR 4000 bis 6000 in eine neue Garage. Hier wäre allerdings anzumerken, dass der Schätzwert offensichtlich ziemlich pessimistisch angesetzt war.

Zwei interessante Vorkriegs-Klassiker sorgten für hohe Gebote

Dass gleich eine ganze Reihe von Vorkriegsautos die Schätzwerte pulverisierten, ist in der heutigen Zeit doch eher ungewöhnlich.


Austro-Adler 14/17 P. S. (1912) - als Katalognummer 61 an der Dorotheum-Versteigerung vom 29. August 2020
Copyright / Fotograf: Dorotheum

Tatsächlich wurden für den (wohl einzigen noch existierenden) Austro-Adler 14/17 PS von 1912 EUR 126’200 bezahlt, geschätzt waren EUR 50’000 bis 70’000.


Peugeot Type 26 Voiturette a trois places (1900) - als Katalognummer 60 an der Dorotheum-Versteigerung vom 29. August 2020
Copyright / Fotograf: Dorotheum

Ähnlich über den Erwartungen lag auch der älteste in Österreich zugelassene Peugeot Typ 26 Voiturette à trois places von 1900, der für EUR 143’000 verkauft wurde (Estimate EUR 60’000 bis 80’000). Beide stammten aus der Sammlung von Max Reisch und waren in den letzten Jahren, wie viele andere Angebote auch, vor allem bewundert, nicht aber gefahren worden.


Ford Model A Phaeton (1930) - als Katalognummer 17 an der Dorotheum-Versteigerung vom 29. August 2020
Copyright / Fotograf: Dorotheum

Auch ein Ford Model A von 1930 wurde als restaurierte Phaeton-Ausführung mit EUR 40’250 deutlich über dem Schätzwert von EUR 20’000 bis 28’000 vermittelt.


BMW 3/20 PS Typ AM1 (1932) - als Katalognummer 11 an der Dorotheum-Versteigerung vom 29. August 2020
Copyright / Fotograf: Dorotheum

Weitere Vorkriegs-Klassiker erfreuten sich ebenfalls einer grosszügigen Nachfrage.

Angebote von Zwischengas-Spezialisten
Mercedes-Benz 300 S Roadster (1954)
Jaguar XK 120 DHC (1954)
Citroen SM (1973)
0 74 43/ 1 73 47 04
Dornstetten, Deutschland

Grosse Nachfrage querbeet

Es waren aber nicht nur die frühen Klassiker, die begehrt waren.


BMW M5 (1989) - als Katalognummer 52 an der Dorotheum-Versteigerung vom 29. August 2020
Copyright / Fotograf: Dorotheum

So erzielte auch ein BMW M5 von 1989 mit EUR 77’050 einen deutlich höheren Verkaufspreis als erwartet (EUR 38’000 bis 52’000). Und auch für den Mercedes-Benz 450 SEL 6.9 von 1976 wurden mit EUR 39’100 fast doppelt soviel bezahlt wie der untere Schätzwert vermuten liess.


BMW Z1 (1992) - als Katalognummer 07 an der Dorotheum-Versteigerung vom 29. August 2020
Copyright / Fotograf: Dorotheum

Ein BMW Z1 von 1992 wurde für EUR 35’650 vermittelt, als Estimate hatte Dorotheum vorsichtige EUR 25’000 bis 35’000 genannt.

Die drei Teuersten

Am meisten bezahlt wurde für einen komplett restaurierten Dino 246 GTS von 1973 mit Ferrari-Classique-Zertifikat.


Dino 246 GTS (1973) - als Katalognummer 71 an der Dorotheum-Versteigerung vom 29. August 2020
Copyright / Fotograf: Dorotheum

Mit EUR 439’800 lag er Preis sogar noch erheblich über dem Schätzwert von EUR 290’000 bis 390’000.


BMW 328 (1937) - als Katalognummer 70 an der Dorotheum-Versteigerung vom 29. August 2020
Copyright / Fotograf: Dorotheum

Für einen BMW 328 von 1937 wurden EUR 165’400 investiert. Was wie ein geringer Preis für einen der beliebten Vorkriegs-Sportwagen tönt, erklärt sich am Umstand, dass der Wagen als “Hommage” beschrieben wurde. Tatsächlich hatte der Einlieferer den schönen Wagen auf Basis eines BMW-315-Fahrgestells und eines 327-Motors mit vielen Originalteilen über vier Jahre aufgebaut und schliesslich eine Zulassung als BMW 328 erhalten. Angesichts des Aufwands und der erwarteten Fahrfreude dürfte dieser Zweisitzer ein veritables Schnäppchen gewesen sein.


Fiat Dino Spider (1967) - als Katalognummer 67 an der Dorotheum-Versteigerung vom 29. August 2020
Copyright / Fotograf: Dorotheum

Mit einem Verkaufspreis von EUR 159’800 wurde ein sehr früher Fiat Dino 2000 Spider von 1967 bewertet, der in restauriertem Zustand und der hellblau-metallisierten Farbe fast so aussah, wie der Spider der in den Sechzigerjahren in Turin debütierte.


Volkswagen Bus Typ 2 T1 'Samba' Sondermodell 23 Fenster (1962) - als Katalognummer 64 an der Dorotheum-Versteigerung vom 29. August 2020
Copyright / Fotograf: Dorotheum

Immer gesucht und beliebt ist der Samba. Auch bei Dorotheum enttäuschte der Volkswagen Type 24 Sondermodell 23 Fenster von 1962 nicht, zumal er aufwändig restauriert und in sehr gutem Zustand präsentiert werden konnte. EUR 148’600 wurden schliesslich erzielt, mehr als mit EUR 90’000 bis 120’000 erwartet.


Alvis 4.3 Litre Drop Head Coupe by Offord & Sons (1939) - als Katalognummer 69 an der Dorotheum-Versteigerung vom 29. August 2020
Copyright / Fotograf: Dorotheum

Damit war der Volkswagen exakt gleich teuer wie ein herrlicher Alvis 4.3 Litre Drop Head Coupe by Offord & Sons von 1939, für den man sich allerdings etwas mehr erhofft hatte.

Auch Schnäppchen

Nicht alle Wagen wurden so teuer verkauft. Ein Morris Minor 1000 Salon von 1962 etwa erzielte gerade einmal EUR 5980, der Renault Type NN Tropedo von 1924 (ungefähr) wurde für nur EUR 8’050 verkauft und für einen Rover SD1 3500 Vanden Plas von 1982 wollte niemand mehr als EUR 6440 zahlen.


Tatra 12 (1930) - als Katalognummer 62 an der Dorotheum-Versteigerung vom 29. August 2020
Copyright / Fotograf: Dorotheum

Auch der Sunbeam Alpine Series V von 1965 und das Audi 100 Coupé S konnten mit EUR 14’950 und EUR 22’425 eher zu den günstigeren Angeboten zählen.

Zwei Raritäten der besonderen Art

Einen fast neuwertigen Ford Capri oder ein Opel Rekord Cabriolet von Deutsch kaufen? Eine solche Gelegenheit erhält man nur selten. In beiden Fällen wurden die Erwartungen sogar noch übertroffen.


Ford Capri S (1982) - als Katalognummer 31 an der Dorotheum-Versteigerung vom 29. August 2020
Copyright / Fotograf: Dorotheum

Für den gepflegten und unrestaurierten Ford Capri S von 1982 wurden EUr 21’275 bezahlt, für das Deutsch-Cabriolet auf Basis des Opel Rekord C-L von 1967 EUR 29’900.


Opel Rekord C-L Cabriolet Deutsch (1967) - als Katalognummer 33 an der Dorotheum-Versteigerung vom 29. August 2020
Copyright / Fotograf: Dorotheum

In beiden Fällen lagen die Höchstgebote rund 20 % über dem mittleren Estimate.

Zweimal Frua

Nur selten kommen gleich zwei Exemplare aus Pietro Fruas Designküche an einer Auktion unter den Hammer.


Glas 1300 GT Cabriolet (1966) - als Katalognummer 54 an der Dorotheum-Versteigerung vom 29. August 2020
Copyright / Fotograf: Dorotheum

Sowohl das Glas 1300 GT Cabriolet von 1966 als auch der BMW 1600 GT von 1969 wurden auf Ebene des unteren Schätzwerts zugeschlagen und für EUR 69’000 und 71’300 verkauft.


BMW 1600 GT (1969) - als Katalognummer 55 an der Dorotheum-Versteigerung vom 29. August 2020
Copyright / Fotograf: Dorotheum

Dorotheum konnte mit den Ergebnissen der Versteigerung vom 29. August 2020 sicherlich mehr als zufrieden sein, eine Verkaufsquote von über 95 Prozent ist schliesslich auch nicht alltäglich und zeugt davon, dass Publikum und Angebot in Wien/Vösendorf offensichtlich gut zusammengepasst haben.

Angebotene und verkaufte Fahrzeuge

Die folgende Tabelle listet alle angebotenen und verkauften Fahrzeuge mit Schätzpreisen, Höchstgeboten und Verkaufspreisen. Die Preis-Umrechnung erfolgte zum am Auktionstag gültigen Tageskurs. Alle Angaben ohne Gewähr.

Lot Fahrzeug Jahr EUR Est von EUR Est bis EUR HG EUR VP CHF VP % Est S
01 Tuk Tuk BKH 1994 5000 10'000 8600 9890 10'681
+31.87%
V
02 Volkswagen Typ 11 Luxus 1961 6000 9000 14'000 16'100 17'388
+114.67%
V
03 Steyr-Fiat 1100 D 1964 6000 9000 6000 6900 7452
-8%
V
04 Porsche Diesel Super Export 339 1962 18'000 26'000 26'000 29'900 32'292
+35.91%
V
05 Mercedes-Benz 450 SEL 6.9 1976 20'000 30'000 34'000 39'100 42'228
+56.4%
V
06 Super Seven Track Day Car (Jg. Ca.) 2000 5000 10'000 18'000 20'700 22'356
+176%
V
07 BMW Z1 1992 25'000 35'000 31'000 35'650 38'502
+18.83%
V
08 Mercedes-Benz S 280 1994 14'000 20'000 15'500 17'825 19'251
+4.85%
V
09 Rover 3500 Vanden Plas 1982 7000 10'000 5600 6440 6955
-24.24%
V
10 Mercedes-Benz 250 1976 12'000 18'000 15'000 17'250 18'630
+15%
V
11 BMW 3/20 PS Typ AM1 1932 12'000 18'000 17'500 20'125 21'735
+34.17%
V
12 Renault Type NN Torpedo (Jg. Ca.) 1924 9000 14'000 7000 8050 8694
-30%
V
13 DKW NZ 350-1 1944 3000 5000 6400 7360 7948
+84%
V
14 Puch 250 TF 1949 4000 6000 6200 7130 7700
+42.6%
V
15 Puch LM (Jg. Ca. 1910/1923) 1910 4000 7000 7400 8510 9190
+54.73%
V
16 Puch 250 S4 1936 4000 6000 11'000 12'650 13'662
+153%
V
17 Ford Model A Phaeton 1930 20'000 28'000 35'000 40'250 43'470
+67.71%
V
18 Harley Davidson Servi-Car 1941 17'000 25'000 20'000 23'000 24'840
+9.52%
V
19 Chevrolet Corvair 1964 7000 10'000 7200 8280 8942
-2.59%
V
20 Chevrolet Corvette 1976 12'000 18'000 15'500 17'825 19'251
+18.83%
V
21 Citroën AC 4 Torpedo Commercial 1930 14'000 20'000 23'000 26'450 28'566
+55.59%
V
22 Citroën 15 SIX D 1951 20'000 28'000 19'500 22'425 24'219
-6.56%
V
23 Morris Minor 1000 Saloon 1962 8000 12'000 5200 5980 6458
-40.2%
V
24 Jaguar 420 1969 14'000 20'000 20'000 23'000 24'840
+35.29%
V
25 Sunbeam Alpine Series V 1965 16'000 22'000 13'000 14'950 16'146
-21.32%
V
26 Canizzone Special Singer 1934 20'000 30'000 22'000 25'300 27'324
+1.2%
V
27 Honda Z 50 A "Monkey" 1973 6000 8000 6200 7130 7700
+1.86%
V
28 Honda CB500 Four "Mike Hailwood Replika" 1972 10'000 15'000 5000 5750 6210
-54%
V
29 Datsun (Nissan) Gazelle Convertible 1981 8000 12'000 6200 7130 7700
-28.7%
V
30 Chevrolet Camaro Z28 IROC-Z Cabriolet 1989 15'000 25'000 22'000 25'300 27'324
+26.5%
V
31 Ford Capri S 1982 12'000 18'000 18'500 21'275 22'977
+41.83%
V
32 Opel GT 1900 A-L 1969 16'000 22'000 21'000 24'150 26'082
+27.11%
V
33 Opel Rekord C-L Cabriolet Deutsch 1967 18'000 26'000 26'000 29'900 32'292
+35.91%
V
34 Bentley Arnage 2000 25'000 35'000 35'000 40'250 43'470
+34.17%
V
35 Mercedes-Benz 190 E 2.3 16V 1985 12'000 18'000 16'500 18'975 20'493
+26.5%
V
36 Mercedes-Benz 450 SL Ex-Hotel Sacher 1974 25'000 35'000 31'000 35'650 38'502
+18.83%
V
37 BMW 323i 1978 28'000 38'000 33'000 37'950 40'986
+15%
V
38 Audi 100 Coupe S 1972 24'000 32'000 19'500 22'425 24'219
-19.91%
V
39 Alfa Romeo Giulietta Sprint 1962 25'000 35'000 32'000 36'800 39'744
+22.67%
V
40 Alfa Romeo 1600 GT Junior 1973 24'000 32'000 26'000 29'900 32'292
+6.79%
V
41 Lotus Elan S3 1967 22'000 32'000 34'000 39'100 42'228
+44.81%
V
42 DeLorean DMC-12 1981 30'000 40'000 34'000 39'100 42'228
+11.71%
V
43 Land Rover 88 Series IIA 1970 22'000 30'000 33'000 37'950 40'986
+45.96%
V
44 Jaguar XJ-S V12 Cabriolet 1990 28'000 42'000 30'000 34'500 37'260
-1.43%
V
45 Volkswagen "Brasilia" 1996 25'000 35'000 18'000 20'700 22'356
-31%
V
46 Ner-A-Car 1924 14'000 20'000 14'000 16'100 17'388
-5.29%
V
47 Citroën SM 1971 36'000 48'000 43'000 49'450 53'406
+17.74%
V
48 Ferrari Mondial T Cabriolet 1989 40'000 55'000
N
49 Dodge Viper SRT-10 2006 48'000 66'000 52'000 59'800 64'584
+4.91%
V
50 BMW 850i 1991 30'000 44'000 31'000 35'650 38'502
-3.65%
V
51 Mercedes-Benz 300 SL 1986 30'000 44'000 46'000 52'900 57'132
+42.97%
V
52 BMW M5 1989 38'000 52'000 67'000 77'050 83'214
+71.22%
V
53 Porsche 928 S4 1988 30'000 44'000 32'000 36'800 39'744
-0.54%
V
54 Glas 1300 GT Cabriolet 1966 60'000 80'000 60'000 69'000 74'520
-1.43%
V
55 BMW 1600 GT 1969 60'000 80'000 62'000 71'300 77'004
+1.86%
V
56 Porsche 356 C 1964 70'000 90'000 100'000 115'000 124'200
+43.75%
V
57 Mercedes-Benz 190 SL 1956 85'000 105'000 105'000 120'600 130'248
+26.95%
V
58 Mercedes-Benz 300 SE Coupe 1966 58'000 72'000 80'000 92'000 99'360
+41.54%
V
59 Mercedes-Benz 280 SL 1968 70'000 90'000 88'000 101'200 109'296
+26.5%
V
60 Peugeot Type 26 Voiturette a trois places 1900 60'000 80'000 125'000 143'000 154'440
+104.29%
V
61 Austro-Adler 14/17 P. S. 1912 50'000 70'000 110'000 126'200 136'296
+110.33%
V
62 Tatra 12 1930 12'000 18'000 15'000 17'250 18'630
+15%
V
63 Puch 800 1936 90'000 120'000 100'000 115'000 124'200
+9.52%
V
64 Volkswagen Type 24 Sondermodell 23 Fenster 1962 90'000 120'000 130'000 148'600 160'488
+41.52%
V
65 Mercedes-Benz 190 SL 1961 80'000 100'000 76'000 87'400 94'392
-2.89%
V
66 Mercedes-Benz 280 SE 3.5 Coupe 1970 85'000 105'000
N
67 Fiat Dino Spider 1967 110'000 140'000 140'000 159'800 172'584
+27.84%
V
68 Jaguar XK 120 DHC 1954 90'000 130'000 88'000 101'200 109'296
-8%
V
69 Alvis 4.3 Litre Drop Head Coupe by Offord & Sons 1939 120'000 180'000 130'000 148'600 160'488
-0.93%
V
70 BMW 328 1937 150'000 200'000 145'000 165'400 178'632
-5.49%
V
71 Dino 246 GTS 1973 290'000 390'000 390'000 439'800 474'984
+29.35%
V
72 Mercedes-Benz SLR McLaren 722 GT 2008 700'000 1'000'000
N

Alle Angaben ohne Gewähr

Legende:

  • Spalte S = Status:
    V = Verkauft, N = Nicht verkauft
    Z = Zurückgezogen, U = Unter Vorbehalt

Bilder zu diesem Artikel

Quelle:
von ro******
01.09.2020 (15:16)
Antworten
Schöner Bericht über eine außergewöhnlich gut gelaufene Auktion.

Kleine Ergänzung:
Lot Nr. 48, ein Ferrari Mondial T Cabrio aus 1989 findet sich ebenfalls nicht auf der Liste der erfolgreichen Zuschläge.
Viele Grüße
rr
Antwort vom Zwischengas Team (Chefredaktor)
01.09.2020 (15:34)
Da haben Sie völlig Recht, der Mondial ging uns komplett durch die Lappen. Wir haben das korrigiert, er ist jetzt in der Liste enthalten. DANKE für den Hinweis!
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Coupé, 105 PS, 1573 cm3
Limousine, viertürig, 315 PS, 3535 cm3
Cabriolet, 85 PS, 1573 cm3
Limousine, zweitürig, 105 PS, 1573 cm3
Limousine, zweitürig, 85 PS, 1573 cm3
Limousine, viertürig, 286 PS, 3453 cm3
Limousine, viertürig, 340 PS, 3795 cm3
Limousine, viertürig, 83 PS, 1573 cm3
Kombi, 85 PS, 1573 cm3
Coupé, 295 PS, 2990 cm3
Coupé, 140 PS, 3168 cm3
Cabriolet, 140 PS, 3168 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Spezialist

Wollerau, Schweiz

0445103555

Spezialisiert auf Mercedes Benz, Jaguar, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 722 00 00

Spezialisiert auf Lancia, Alfa Romeo, ...

Spezialist

Amtserdam, Niederlande

Spezialisiert auf Ford, Jaguar, ...

Spezialist

Toffen, Schweiz

+41 31 819 48 41

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 566 13 70

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Spezialist

Schinznach-Dorf, Schweiz

+41564501132

Spezialisiert auf Alfa Romeo, Audi, ...

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.