Ariès 1903-1938 - Autoträume aus Frankreich

Erstellt am 16. Dezember 2009
, Leselänge 3min
Text:
Roger Gloor
Fotos:
Archiv/Werk 
1

Zusammenfassung

Rund 10'000 Automarken und -konstrukteure hat es gegeben – die meisten sind verschwunden. Eine von diesen verschwundenen Marken ist Ariès aus Frankreich, die über die Periode 1903-1938 Autos zum Träumen bauten, aber auch viele Sporterfolge hatten. Ariès war auch ein Pionier mit der Einführung der damals noch kaum verbreiteten Linkslenkung. Die Produktion der aufwändigen Fahrzeuge war aber bald zu teuer, was das Ende der Marke bedeutete.

Geschätzte Lesedauer: 3min

Leseprobe (Beginn des Artikels)

Neben den drei heute noch existierenden Massenfabrikaten besass Automobilpionier Frankreich früher ein Dutzend Liebhabermarken von Weltruf sowie viele kleinere Hersteller, beispielsweise Alpine, Amilcar oder Ariès. Letzterer versuchte sich in allen Sparten, vom Einzylinder-Kleinauto bis zum Luxuswagen mit 12-L-Motor oder Rennboliden. Diente das frühzeitliche Automobil manchen Adeligen als willkommener Zeitvertreib, liess sich Baron Charles Petiet zum Ingenieur ausbilden und durchlief beim führenden Hersteller Panhard eine Ausbildung von der Pike bis ins Entwicklungsbüro. Danach erfüllte er sich den Traum von der eigenen Autofabrik und gründete 1903 in Villeneuve-la-Garenne die Société des Automobiles Ariès (lateinisch für Widder). Dort befand sich auch der anfängliche Motorenlieferant Aster. Die Ariès zeichneten sich durch Sporterfolge und Rekordfahrten aus. Nebenbei erhielt die Nutzfahrzeugkonstruktion zunehmende Bedeutung. 1918 wurde ein neues Werk in Courbevoie bezogen, und Ariès konzentrierte sich im Personenfahrzeug-Bereich auf innovative Qualitätsfahrzeuge kleiner bis mittlerer Grösse. Zu etlichem Ruhm brachten es die ab 1925 konstruierten Grand-Sport-Modelle (4 Zyl., OHC, 2952 cm3, bis 95 PS). 1934 wurde das mittelgrosse Liebhabermodell 10/50 PS lanciert, zu dessen Besonderheiten (nebst der noch kaum verbreiteten Linkslenkung) eine doppelte Hinterachsuntersetzung (= 6 Gänge) zählte. Doch der 10/50 PS war endgültig zu teuer, um noch eine genügend grosse Anzahl Käufer zu finden: 1938 wurde die Ariès-Produktion eingestellt.

 
3min
Liebe Leserin, lieber Leser,
schön, dass Sie bei uns sind!

Dieser Artikel ist exklusiv für unsere Premium-Mitglieder lesbar.

Monats- oder Jahresabo
Premium Light
ab CHF 3.70
ab EUR 3.30
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 3min)
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Unlimitierter Zugriff auf über 320'000 Bilder in grosser Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv
Bestseller
Jahresabo
Premium PRO
CHF 88.00
EUR 79.00
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 3min)
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen

inkl. 1 Fahrzeug-Inserat im Medium «Zwischengas Online Marktplatz»

attraktive Verlängerungs-Angebote
2-Jahresabo
Premium PRO
CHF 159.00
EUR 145.00
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 3min)
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen

inkl. 2 Fahrzeug-Inseraten im Medium «Zwischengas Online Marktplatz»

attraktive Verlängerungs-Angebote
8% günstiger im Vergleich zum Jahresabo
Weitere Premium-Angebote inkl. Kombi-Angebote finden Sie im Online-Shop.

Geschätzte Lesedauer: 3min

Quelle:
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Markenseiten

Aus dem Zeitschriftenarchiv

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.