Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

Gedanke Sicherheit - Volvo 144 S gegen Rover 2000 TC von 1966 - Hobby 24 1966 - Seiten 48 und 49

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Registrierter Benutzer (kostenlos)
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... die Lenk säulenenden trennt. Die Lenkradnabe ist ge polstert. Der Rover hat, wie der Volvo, eine Schnecken- Rollenlenkung, die Lenksäule ist durch Abwinkelung entschärft. Das Lenkrad besitztaußer dem fehlenden Hupenring keine besonderen Sicherheitsmaßnahmen. Es ist lediglich in der Höhe verstellbar. Auf jeden Fall ist aber sicher gestellt, daß der Rover-Fahrer bei einem Zu sammenstoß nicht aufgespießt wird. Beide Autos besitzen Hochleistungsmotoren von 110 (Rover 2000 TC) und 1 00 PS (Volvo 144 S). Der um rund 100 kg schwerere Rover setzt einen Zweilitermotor mit 16,5 mkg an maximalem Drehmoment ein, während der Volvo als Achtzehnhunderter nur 14,5 mkg zu bieten hat. Wir beschleunigten den Rover 2000 TC in 13,5 Sekunden von 0-100 km/h. Der Volvo 144 S braucht auf diese Distanz 3/10 Se kunden länger. Das sind in jedem Falle echte Sportwagen-Zeiten, an denen uns Sportlichkeit und Sicherheit im gleichen Maße interessieren. Mit seiner obenliegenden Nockenwelle ist der Rover sportlicher ausgelegt, doch beide Wagen besitzen als Vierzylinder eine fünffach gelagerte Kurbelwelle, die für Nenndrehzahlen von 5500 und 5600 U/min gut ist. Der Rover zeigt ein quadratisches Bohrung/ Hub-Verhältnis, derVolvo ist ein Kurzhuber. Beide Autos sind mit je zwei SU-Vergasern bestückt. Beinahe gleich sind die Getriebeabstufungen, lediglich die Achsuntersetzung ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • RetroClassicsStuttgart2020