Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

Alfa Romeo 2000 Gran Turismo Veloce im Autotest - Hobby 10/1973 - Seiten 102 und 103

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... Alfa Romeo 2 Gran Turismo Veloce Hineinschlüpfen und sich wohlfühlen ist der erste Eindruck, den ein Alfa Romeo vermittelt. Alfa Romeo, das ist klassische Automobilge schichte, Rennerfolg und Exklusivität, aber Alfa Romeö ist auch überlegene Fahrlei stung, Sicherheit und komfor table Sportlichkeit. Der 2000 GTV ist das vor läufige Ende der Modelireihe 1300,1600 und 1750. Der erste Typ dieser Serie erschien 1963 zum Turiner Salon unter dem Namen Giulia Sprint GT - ein hübsches 2 + 2-Coupe, das im Frühjahr '64 in Serie ging. Schon damals hatte es vier Scheibenbremsen und das mittlerweile weltberühmte Fünfganggetriebe. Mit zwei Horizontal - Weber - Doppelver gasern entwickelte der Doppel nockenwellen-Motor 106 PS bei 6000 U/min. Die Spitze lag bei 180 km/h. 1966 wurde der 1600-ccm-Motor auf 1750 ccm vergrößert, und seit über einem Jahr ist der 2000er mit 131 PS auf dem Markt. An der Grundkarosserie, die einst Blechschneider Bertone zeichnete, hat sich wenig geändert. Details wurden ver bessert, das Gesicht bekam feinere Linien. Im Innenraum blieb Bertones Linienführung erhalten, nur die Instrumente wurden anders verteilt. Das eigentlich Neue am 2000 GTV ist das Zwei-Liter- Triebwerk. Der Motor, vom 1750er abgeleitet, geht auf den 1300er Motor der legen dären Giulietta zurück. Trotz dem aber ist er eine Neukon struktion, denn ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Hiscox