Angebot eines Partners

FHR feierte sein 30-jähriges Jubiläum auf dem Norisring

Erstellt am 31. Juli 2013
, Leselänge 3min
Text:
Daniel Reinhard
Fotos:
Daniel Reinhard 
53

Anlässlich des DTM-Laufes auf dem Norisring vom 13./14. Juli 2013 in Nürnberg, feierte der deutsche FHR sein 30-jähriges Jubiläum. FHR steht für “Fahrergemeinschaft historischer Rennsport” und der Verein versteht sich als eine Vertretung der aktiven Teilnehmer an Rennen mit historischen Fahrzeugen - vom GT- und Tourenwagen über den Prototypen und Vorkriegsrenner bis zum Formelwagen.

Die FHR will in Deutschland den Fans die schönen und geschichtsträchtigen Fahrzeuge dort zeigen, wo sie auch hingehören - auf der Rennstrecke.

Chevron B16 (1970) – FHR HTGT um die Dunlop-Trophy am Norisring am 13. Juli 2013
Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

Zu bieten hat man einiges, so fanden sich in Nürnberg unter anderem eine Alfa Romeo 1900 Limousine, eine schnelle Chevrolet Corvette Stingray, die schnellen Plastikflundern G4 und G12 von Ginetta, die Lotus Sportwagen IX, 17 und 23 (gefahren von Marco Werner) oder etwa der Kremer Porsche 935 K2. Und natürlich fehlte auch der Mercedes Benz 300 SL Flügeltürer, gefahren von Roland Asch, nicht.

Kremer K2 (1977) – FHR HTGT um die Dunlop-Trophy am Norisring am 13. Juli 2013
Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

Suboptimaler Setup am Norisring

Leider ist die Leistungsschau auf dem Norisring nur bedingt gelungen, denn die Präsenzzeit war so spät, dass kaum mehr Zuschauer vor Ort waren.

So zeigte sich ein tolles Feld aus Fahrzeugen aus dem Dunlop FHR Langstreckencup und der HTGT um die Dunlop Trophy, die im Windschatten des Safety-Cars und bei Überholverbot vor fast leeren Tribünen ihre Runden drehten.

Die Fans, die bis zum Schluss ausharrten, bedauerten den späten Zeitpunkt der historischen Demonstration bitter.

Der Norisring ist für die DTM gleichbedeutend wie Monte-Carlo für die Formel 1. Auch die Zuschauerzahlen können sich in Nürnberg sehen lassen, daher war es doppelt schade, dass die tollen Autos nicht einer breiteren Öffentlichkeit vorgeführt werden konnten.

Lotus Cortina (1965) – FHR HTGT um die Dunlop-Trophy am Norisring am 13. Juli 2013
Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

Immerhin war das Publikumsinteresse an den Boxen beträchlich, begeistern doch die alten Rennwagen mit ihrer offenen und sichtbaren Technik immer wieder aufs Neue. Auch lässt sich am Feedback des Publikums und der Offiziellen ablesen, dass durchaus ein Interesse für ein zukünftiges historisches Rennen besteht.

Wenigstens virtuell

Für all jene, die dem ehemalige Reichsparteitagsgelände infolge der Hitze früher entflohen sind oder überhaupt nicht anwesend waren, zeigt Zwischengas in der Bildergalerie was sie verpassten.

Lotus 17 (1959) – FHR HTGT um die Dunlop-Trophy am Norisring am 13. Juli 2013
Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard
Angebote von Zwischengas-Spezialisten
Jaguar SS 100 2 1/2 Litre (1937)
Lancia Aurelia B52 Vignale Coupé (1952)
Jaguar XK 150 Estate "The Tow Car" (1959)
Fiat Giannini 650 NP (1972)
+41 31 819 48 41
Toffen, Schweiz

Seit 66 Jahren Motorsport in Nürnberg

Am 18. Mai 1947 fand auf der 2,3 km langen Rennstrecke inmitten Nürnbergs erstmals ein Motorradrennen statt. Bis 1957 standen Motorradrennen im Mittelpunkt der Veranstaltungen, was wahrscheinlich auch daran lag, dass Nürnberg damals Sitz zahlreicher Motorradhersteller war (Aride, Hecker, Mars, Triumph, Victoria, Hercules und Zündapp).

Bereits 1948 fanden auch Autorennen statt, welche Anfang der 60er Jahre die Vorherrschaft gewannen. Bis 1973 und dann nach einer Pause von 1984 bis 89 waren dies vorwiegend Rennen mit Sport-Prototypen. Heute findet jährlich ein DTM-Lauf statt.

Einige Opfer der schnellen Strecke

In der Geschichte des Norisring-Rennens kamen seit 1947 drei Auto- und zwei Motorradrennfahrer ums Leben. Prominentestes Opfer war der Mexikaner Pedro Rodriguez, dessen Ferrari nach einer Kollision mit einem unachtsamen Konkurrenten vor dem "Schöller-S" am Brückenpfeiler zerschellte und dabei verbrannte.

Angebot eines Partners

Gemeldete Fahrzeuge der FHR-Leistungsschau

Fahrzeug Jahrgang
Trojero MG 1953
Alfa Romeo 1900 TI Super 1955
Ferrari Mondial 500 1955
Lotus Mark IX 1955
Lotus 17 1959
Lotus 23b 1963
Mercedes-Benz 300 SL 1955
Porsche 904 GTS 1964
Chevrolet Corvette Stingray C2 1965
Ford GT40 1965
Glnetta G4 1965
Lola T70 Spyder 1965
Lotus Cortina 1965
Lotus Elan 1965
Mini Marcos Mk 1 1965
Porsche 911 1965
Ginetta G12 1966
Chevron B16 1970
Porsche 914/6 GT 1970
Mini Cooper S 1971
Porsche 911 ST 1971
Porsche 911 RSR 1975
Porsche 935 Kremer K2 1977

 

Bilder zu diesem Artikel

Quelle:
von ad******
07.08.2013 (09:58)
Antworten
Historische Builder und Infos unter www.norisringhistorie.de
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Angebote unserer Partner

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Roadster, 85 PS, 1498 cm3
Coupé, 58 PS, 875 cm3
Coupé, 79 PS, 1725 cm3
Coupé, 83 PS, 1216 cm3
Cabriolet, 158 PS, 1588 cm3
Cabriolet, 120 PS, 1796 cm3
Roadster, 40 PS, 1772 cm3
Cabriolet, 106 PS, 1558 cm3
Cabriolet, 126 PS, 1558 cm3
Coupé, 126 PS, 1558 cm3
Coupé, 119 PS, 1558 cm3
Coupé, 126 PS, 1558 cm3
Angebot eines Partners
Angebot eines Partners

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 2,5 Millionen Seitenaufrufen pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.