Angebot eines Partners
64

Fotogalerie «Vom Käfer zum Monopsto – VW 1200 gegen Fuchs und ZARP Formel V»

Ein günstiger Einstieg in den Rennsport war in den Sechzigerjahren zugunsten der Nachwuchsförderung angesagt. Als aus den USA die ersten Einsitzer mit VW-Technik nach Europa gelangten, erkannten nicht nur die jungen Fahrer ihre Chance, sondern auch findige Rennwagenbauer nutzten die Gunst der Stunde, um einfache Formel-V-Fahrzeuge in grösseren Stückzahlen zu verkaufen, zwei davon hiessen Heinz Fuchs und Jürg Dubler. Was bieten diese 375 kg schweren Rennwagen und wie gross ist der Unterschied zum VW Käfer, der die Technik lieferte? Diese Fragen beantwortet dieser umfangreich illustrierte Fahrbericht.

2 / 64 Bilder sehen Sie grösser, aber...

Würden Sie gerne alle Fotos bildschirmfüllend sehen?

Sie können zwar die unten abgebildeten Fotos mit einem Klick etwas grösser sehen, aber so richtig gross sehen Sie alle Bilder nur mit einer Premium-Mitgliedschaft (ab CHF 3.70 / € 3.30 pro Monat).

Probieren Sie es aus!

Klicken Sie auf den blauen Ferrari, um die Premium-Grösse zu testen.

Zudem kämen Sie in den Genuss folgender Premium-Vorteile:

Zugriff auf über 3600 Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder auf zwischengas.com, in Originalauflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv (inkl. «auto motor und sport», «Automobil Revue», ...)
Zugriff auf alle aktuellen Fahrzeugbewertungen (Daten von Classic Data)
Zugriff auf die Auktionsdatenbank mit 60'000+ Einträgen
PRO Vorteil: Möglichkeit, Online-Werbung abzuschalten
PRO Vorteil: Artikel als PDF drucken
PRO Vorteil: Fahrzeug-Bewertungsverläufe pro Zustand sehen
PRO Vorteil: Original-JPG von allen Bildern aufrufbar sowie Original-Auflösung aller Faksimiles als PDF
Weitere Premium-Angebote inkl. Kombi-Angebote finden Sie im Online-Shop

Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf sämtliche Fotos.

Mehr Fotos in grosser Auflösung sind mit folgenden Mitgliedschaften verfügbar:

Wollen Sie folgende Fotos auch grösser anschauen?

ZARP Formel V (1966) - im Vergleich zum VW Käfer 1200 von 1965 (© Daniel Reinhard, 2021)
ZARP Formel V (1966) - der VW Käfer von 1965 wirkt im Vergleich übergross (© Daniel Reinhard, 2021)
ZARP Formel V (1966) - vor Fuchs Formel V und VW Käfer der Sechzigerjahre (© Daniel Reinhard, 2021)
ZARP Formel V (1966) - zusammen mit Fuchs Formel V (Mitte), VW Bus und Käfer ein kompletter Rennstall (© Daniel Reinhard, 2021)
Die AMAG wirbt im Jahr 1965 für ihre Formel-V-Unterstützung (© Zwischengas Archiv)
Fuchs Formel V (1967) - links davon der ZARP Formel V (© Daniel Reinhard, 2021)
Fuchs Formel V (1967) - wer hat die Nase vorne, der Fuchs oder der ZARP? (© Daniel Reinhard, 2021)
ZARP Formel V (1966) - rechts davon der Fuchs Formel V von 1967 (© Daniel Reinhard, 2021)
Fuchs Formel V (1967) - rechts das Chassis des ZARP von 1966 (© Bruno von Rotz, 2021)
ZARP Formel V (1966) - das Chassis unterscheidet sich in Details von denen der Konkurrenten wie dem weissen Fuchs (© Bruno von Rotz, 2021)
ZARP MK 1 Formel V (1965) - noch            ein Konkurrent (© Zwischengas Archiv)
Fuchs Formel V (1966) - das weiterentwickelte Modell für 1967 (© Bruno von Rotz, 2021)
Fuchs Formel V (1965) - Konstruktionszeichnung (© Zwischengas Archiv)
Fuchs Formel V (1967) - dahinter das Chassis des ZARP von 1966 (© Bruno von Rotz, 2021)
Fuchs Formel V (1967) - mit schlanker Verschalung (© Bruno von Rotz, 2021)
Fuchs Formel V (1967) - gut sichtbar die VW-Vorderradaufhängungen (© Bruno von Rotz, 2021)
Fuchs Formel V (1967) - Cockpitperspektive (© Daniel Reinhard, 2021)
Fuchs Formel V (1967) - agiles Handling garantiert (© Daniel Reinhard, 2021)
Fuchs Formel V (1967) - auch in Kurven bleibt der negative Sturz der Hinterräder bestehen (© Bruno von Rotz, 2021)
Fuchs Formel V (1967) - beim Slalom durch die Pylonen zeigt er seine Meisterschaft (© Bruno von Rotz, 2021)
Fuchs Formel V (1967) - ein breiter Überrollbügel diente der Sicherheit (© Bruno von Rotz, 2021)
Fuchs Formel V (1967) - agiles Einlenken ist garantiert (© Bruno von Rotz, 2021)
Fuchs Formel V (1967) - die Vorderräder hat man immer im Blickfeld (© Bruno von Rotz, 2021)
Fuchs Formel V (1967) - die Räder stammten natürlich aus dem VW-Ersatzteilregal (© Bruno von Rotz, 2021)
Fuchs Formel V (1967) - erreichten damals rund 170 km/h Spitze (© Bruno von Rotz, 2021)
Fuchs Formel V (1967) - man sitzt tief und liegend im engen Monoposto (© Bruno von Rotz, 2021)
Fuchs Formel V (1967) - Auspuffenden (© Daniel Reinhard, 2021)
Fuchs Formel V (1967) - die Abgasanlage dämpft die Geräusch kaum (© Bruno von Rotz, 2021)
Zarp Formel V (1966) - vom Zürcher Formel-3-Spezialist Jürg Dubler gebaut - Genfer Autosalon 1966 (© Archiv Automobil Revue)
Zarp Formel V (1966) - liegende Sitzposition in Dublers Monoposto - Rennwagenschau - Genfer Autosalon 1966 (© Archiv Automobil Revue)
ZARP Formel V (1966) - dank der freistehenden Rädern kann man den Einlenkpunkt direkt anpeilen (© Daniel Reinhard, 2021)
ZARP Formel V (1966) - fährt dem VW Käfer 1200 von 1965 klar davon (© Daniel Reinhard, 2021)
ZARP Formel V (1966) - es wäre kein Problem, den Käfer alle zwei bis drei Umläufe zu überrunden (© Daniel Reinhard, 2021)
ZARP Formel V (1966) - im Formel V sitzt man sehr viel tiefer als im VW Käfer von 1965 (© Daniel Reinhard, 2021)
ZARP Formel V (1966) - selbst auf der Gerade war der Monoposto deutlich schneller als der Käfer (© Daniel Reinhard, 2021)
ZARP Formel V (1966) - im Rennbetrieb waren die Fahrzeuge ungefähr gleich schnell damals (© Daniel Reinhard, 2021)
ZARP Formel V (1966) - verfolgt den Fuchs Formel V (© Daniel Reinhard, 2021)
ZARP Formel V (1966) - Erinnerungen an spannende Zweikämpfe i den späten Sechzigerjahren (© Daniel Reinhard, 2021)
ZARP Formel V (1966) - Blick aus dem Fahrersitz (© Daniel Reinhard, 2021)
ZARP Formel V (1966) - den Drehzahlmesser sollte man nicht aus dem Auge lassen, wenn man den Motor schonen will (© Daniel Reinhard, 2021)
ZARP Formel V (1966) - die Instrumentierung ist minimal (© Daniel Reinhard, 2021)
ZARP Formel V (1966) - für die Lenkarbeit ist wenig Kraft nötig (© Daniel Reinhard, 2021)
ZARP Formel V (1966) - wenn man nur wenige Zentimeter über dem Boden udn auf Höhe der Räder befindet, wirken auch 100 km/h schon ziemlich schnell (© Daniel Reinhard, 2021)
ZARP Formel V (1966) - Cockpit-Perspektive (© Daniel Reinhard, 2021)
ZARP Formel V (1966) - Vorderradaufhängung (© Daniel Reinhard, 2021)
ZARP Formel V (1966) - das Getriebe liegt hinter dem Motor (© Daniel Reinhard, 2021)
ZARP Formel V (1966) - man sitzt etwas aufrechter als im Fuchs Formel V (© Daniel Reinhard, 2021)
ZARP Formel V (1966) - die Frontverschaltung entspricht nicht mehr dem damaligen Modell (© Daniel Reinhard, 2021)
ZARP Formel V (1966) - eine Motorverschalung war vorgeschrieben_d_reinhard_Formel V_21_0095 (© Daniel Reinhard, 2021)
ZARP Formel V (1966) - auch Jürg Dubler wählte Rundrohre für den Rahmen (© Bruno von Rotz, 2021)
ZARP Formel V (1966) - Aufhängungen, Lenkung, Motor und Getriebe stammten vom Käfer (© Bruno von Rotz, 2021)
ZARP Formel V (1966) - Rahmen aus runden Rohren (© Bruno von Rotz, 2021)
Fuchs Formel V (1965) - Internationaler Edelweiss Bergpreis Rossfeld 2018 (© Daniel Reinhard, 2018)
Zarp Formel V (1966) - am GP Brugger Schachen 2015 (© Bruno von Rotz, 2015)
Zarp Formel V (1966) - am Bergrennen Steckborn-Eichhölzli 2015 (© Bruno von Rotz, 2015)
Zarp Formel V (1966) - am Bergrennen Steckborn-Eichhölzli 2015 (© Bruno von Rotz, 2015)
ZARP Formel V (1966) am Oldtimer GP Brugger Schachen 2019 - Starterfeld 8 «Formel- und Rennsportwagen» (© Balz Schreier, 2019)
ZARP Formel V (1966) am Oldtimer GP Brugger Schachen 2019 - Starterfeld 8 «Formel- und Rennsportwagen» (© Balz Schreier, 2019)
Zarp Formel V (1966) - am Start beim GP Suisse 2012 in der Kategorie GP- und Formelwagen 1946 - 1971 (© Balz Schreier, 2012)
Zarp FV (1966) - am Michaelskreuzrennen 2014 (© Daniel Reinhard, 2014)
Zarp Formel V (1966) - 5. Gedenkfahrt zum Michaelskreuzrennen 2017 (© Daniel Reinhard, 2017)
Zarp Formel Vau (1966) - am Kerenzerberg Revival 2015 (© Bruno von Rotz, 2015)
Angebot eines Partners
Angebot eines Partners

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 2,5 Millionen Seitenaufrufen pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!