Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
8

Fotogalerie «Technik im Rennwagen (20): Honda RA 302 von 1968 – Brandbeschleuniger, luftgekühlt»

Mit dem RA 302 von 1968 wollte Honda die Nachteile seiner Vorgänger aus der Welt schaffen. Er sollte leichter und schneller werden. Der Ansatz war radikal, wohl zu radikal für die Zeit. Der Versuch endete im Desaster und führte schliesslich zum Rückzug von Honda aus der F1 Ende Jahr. Dieser Beitrag aus der Serie "Technik im Rennwagen von 1958 bis 1978” geht dem Misserfolg des Honda RA 302 von 1968 auf den Grund und zeigt ihn im Bild.

Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf sämtliche Fotos.

Mehr Fotos in grosser Auflösung sind mit folgenden Mitgliedschaften verfügbar:

Wollen Sie folgende Fotos auch grösser anschauen?

Honda RA 302 (1968) - Luftgekühlter Motor ohne Gebläse. Die Venturi-Luftzuführung ist rechts gut zu sehen (© Morio / Public Domain / Wikipedia, 1968)
Honda RA 302 (1968) - Chassisausleger hinten für den V- 120-Grad-Motor (© Archiv Gerhard Schütz, 1968)
Honda RA 302 (1968) - Der V-8-Motor mit Luftkühlung ohne Lüfterrad, was für den Motorradbauer Honda nichts Fremdes war (© Archiv Gerhard Schütz, 1968)
Honda RA 302 (1968) - Pedalraum als Knautschzone.. (© Archiv Gerhard Schütz, 1968)
Honda RA 302 (1968) - Der Chassisausleger im V des Motors und dahinter das Joch für die Aufhängung ist gut zu erkennen (© Archiv Zwischengas, 1968)
Honda RA 302 (1968) - Der aufgesetzte Ölkühler wirkt etwas provisorisch. Man wollte die Front kühlerfrei bekommen (© Archiv Gerhard Schütz, 1968)
Honda RA 302 (1968) - Heckausprägung, Ankerpunkte für den Motor (© Archiv Gerhard Schütz, 1968)
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!