Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
Erläuterungen zu dieser Galerie
Es sieht so einfach aus, wenn man am Fernsehen zuschaut. Und selbst im Simulator oder auf der Playstation glaubt man, einen Formel 1 schnell einmal im Griff zu haben. Aber wie ist es, selber hinter dem Lenkrad eines richtigen Grand-Prix-Wagens mit Cosworth-Motor und Hewland-Sechsganggetriebe aus den Achtzigerjahren zu sitzen? Unser Autor hat es versucht und seine Erfahrungen in einem interessanten Bericht zusammengefasst.
Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
 

Auf Gas folgt Spass - Selbstversuch im AGS-F1-Monoposto (Fotogalerie)

Foto Galerie

10 / 33 Bilder können Sie grösser ansehen

Würden Sie gerne alle Fotos bildschirmfüllend sehen?
Sie können die unten abgebildeten Fotos mit einem Klick zwar etwas grösser betrachten, aber bereits ab der Premium-Light Mitgliedschaft (CHF 26.00 / € 24.00 pro Jahr) würden alle Fotos bildschirmfüllend dargestellt!
Demo-Bild: Klicken Sie auf den blauen Ferrari, um die Premium-Grösse zu testen.

Und: Sie würden auch gleich alle Fotos sehen (nicht nur 10 / 33).
► Jetzt Premium Mitglied werden
► Mehr über Premium erfahren
Tipp: Klicken Sie auf ein Bild und navigieren Sie von dort aus mit den Pfeiltasten auf Ihrer Tastatur.
Bild (1/10): Startklar - festgezurrt im AGS JH 24 von 1989 (© AGS, 2017)Bild (1/10): Startklar - festgezurrt im AGS JH 24 von 1989 (© AGS, 2017)
Bild (2/10): Hier gibt es noch Boxen-Girls - Daniel Reinhard im AGS JH 24 von 1989 (© AGS, 2017)Bild (2/10): Hier gibt es noch Boxen-Girls - Daniel Reinhard im AGS JH 24 von 1989 (© AGS, 2017)
Bild (3/10): Vorbesprechung und Fahrer-Briefing (© AGS, 2017)Bild (3/10): Vorbesprechung und Fahrer-Briefing (© AGS, 2017)
Bild (4/10): Übungsfahrt im Formel-3-Rennwagen (© AGS, 2017)Bild (4/10): Übungsfahrt im Formel-3-Rennwagen (© AGS, 2017)
Bild (5/10): Korrekte Kleidung von Kopf bis Fuss - perfekte Vorsichtsmassnahmen, um maximalen Schutz zu garantieren (© AGS, 2017)Bild (5/10): Korrekte Kleidung von Kopf bis Fuss - perfekte Vorsichtsmassnahmen, um maximalen Schutz zu garantieren (© AGS, 2017)
Bild (6/10): Der Instruktor erklärt mit Handzeichen, was zu tun ist (© AGS, 2017)Bild (6/10): Der Instruktor erklärt mit Handzeichen, was zu tun ist (© AGS, 2017)
Bild (7/10): Der AGS JH 24 ausgangs der Boxengasse (© AGS, 2017)Bild (7/10): Der AGS JH 24 ausgangs der Boxengasse (© AGS, 2017)
Bild (8/10): Immer schneller - der Autor im AGS JH 24 (© AGS, 2017)Bild (8/10): Immer schneller - der Autor im AGS JH 24 (© AGS, 2017)
Bild (9/10): Anbremsen der nächsten Kurve - Konzentration ist angesagt im AGS JH 24 (© AGS, 2017)Bild (9/10): Anbremsen der nächsten Kurve - Konzentration ist angesagt im AGS JH 24 (© AGS, 2017)
Bild (10/10): Volles Rohr - rein in die Kurve im AGS JH 24 von 1989 (© AGS, 2017)Bild (10/10): Volles Rohr - rein in die Kurve im AGS JH 24 von 1989 (© AGS, 2017)
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf sämtliche Fotos.
Mehr Fotos in grosser Auflösung sind mit folgenden Mitgliedschaften verfügbar:
Kostenlos registrierter Benutzer, Premium Light, Premium PRO
Wollen Sie diese Fotos auch grösser anschauen?
AGS JH 24 (1989) - Starthilfe für den Cosworth-V8-Motor (© Daniel Reinhard, 2017)
AGS JH 24 (1989) - der F1 hat keinen Startermotor an Bord, externe Hilfe wird benötigt (© Daniel Reinhard, 2017)
AGS JH 24 (1989) - startbereiter Monoposto (© Daniel Reinhard, 2017)
AGS JH 24 (1989) - klassische F1-Architektur der Achtzigerjahre (© Daniel Reinhard, 2017)
AGS JH 24 (1989) - kaum anders als vor 30 Jahren (© Daniel Reinhard, 2017)
AGS JH 24 (1989) - flach und breit (© Daniel Reinhard, 2017)
AGS JH 24 (1989) - dicke Slicks hinten und vorne (© Daniel Reinhard, 2017)
AGS JH 24 (1989) - grosser Heckflügel (© Daniel Reinhard, 2017)
AGS JH 24 (1989) - vielleicht nicht der schnellste F1-Wagen aller Zeiten, aber für einen Novizen mehr als nur eine Herausforderung (© Daniel Reinhard, 2017)
AGS JH 24 (1989) - weniger filigran als spätere Konstruktionen (© Daniel Reinhard, 2017)
AGS JH 24 (1989) - kleines Lenkrad, mehr Instrumente als einen Drehzahlmesser gibt es nicht (© Daniel Reinhard, 2017)
AGS JH 24 (1989) - konventioneller Schalthebel (© Daniel Reinhard, 2017)
AGS JH 24 (1989) - Hinterachse (© Daniel Reinhard, 2017)
AGS JH 24 (1989) - Cosworth V8-Motor im Heck (© Daniel Reinhard, 2017)
AGS JH 24 (1989) - sehr lautstark (© Daniel Reinhard, 2017)
AGS JH 24 (1989) - vor gut 30 Jahren gehörte der Cosworth-V8 zum Standard in der F1 (© Daniel Reinhard, 2017)
AGS JH 24 (1989) - der Slicksreifen hat schon bessere Zeiten gesehen (© Daniel Reinhard, 2017)
AGS JH21C Motori Moderni (1986) - Ivan Capelli als Pilot (© Daniel Reinhard, 1986)
AGS JH22 Ford (1987) - gefahren von Pascal Fabre und Roberto Moreno (© Daniel Reinhard, 1987)
AGS JH23 Ford (1988) - gefahren von Philippe Streiff (© Daniel Reinhard, 1988)
AGS JH23B Ford (1989) - gefahren (mit JH24 Ford) von Gabriele Tarquini, Joachim Winkelhock und Yannick Dalmas (© Daniel Reinhard, 1989)
AGS JH24B Ford (1990) - gefahren von Gabriele Tarquini und Yannick Dalmas (auch als JH25 Ford) (© Daniel Reinhard, 1990)
AGS JH25B Ford (1991) - die Piloten Gabriele Tarquini, Stefan Johansson, Olivier Grouillard und Fabrizi Barbazzo fuhren damit (und mit dem JH27 Ford) (© Daniel Reinhard, 1991)