Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
SC75
 
Erläuterungen zu dieser Galerie
Wenn er’s erlebt hätte, wäre er im September 2019 80 Jahre alt geworden! Gemeint ist Gianclaudio „Clay“ Regazzoni, mit fünf Grand-Prix-Siegen und einem Vize-WM-Titel der erfolgreichste Schweizer Formel-1-Pilot. Die Briten nannten ihn den “Unzerstörbaren”, denn er überlebte viele schwere Unfälle scheinbar ohne Schrammen. Doch irgendwann war auch sein Glückskonto aufgebracht … Dieses Rennfahrerportrait blickt zurück auf die Karriere von Clay Regazzoni und zeigt ihn auf vielen Bildern von damals.
Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
 

Clay Regazzoni – der Komet, der 1980 verglühte … (Fotogalerie)

Foto Galerie

1 / 21 Bilder können Sie grösser ansehen

Würden Sie gerne alle Fotos bildschirmfüllend sehen?
Sie können die unten abgebildeten Fotos mit einem Klick zwar etwas grösser betrachten, aber bereits ab der Premium-Light Mitgliedschaft (CHF 26.00 / € 24.00 pro Jahr) würden alle Fotos bildschirmfüllend dargestellt!
Demo-Bild: Klicken Sie auf den blauen Ferrari, um die Premium-Grösse zu testen.

Und: Sie würden auch gleich alle Fotos sehen (nicht nur 1 / 21).
► Jetzt Premium Mitglied werden
► Mehr über Premium erfahren
Tipp: Klicken Sie auf ein Bild und navigieren Sie von dort aus mit den Pfeiltasten auf Ihrer Tastatur.
Bild (1/1): Klausen Bergrennen Memorial 2006 - Clay Regazzoni auf Ferrari Daytona (© Daniel Reinhard)Bild (1/1): Klausen Bergrennen Memorial 2006 - Clay Regazzoni auf Ferrari Daytona (© Daniel Reinhard)
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf sämtliche Fotos.
Mehr Fotos in grosser Auflösung sind mit folgenden Mitgliedschaften verfügbar:
Kostenlos registrierter Benutzer, Premium Light, Premium PRO
Wollen Sie diese Fotos auch grösser anschauen?
Clay Regazzoni als Ferrari-Werksfahrer beim Grand Prix von Kanada im Jahr 1970 (© Archiv Automobil Revue)
Clay Regazzoni im Jahr 1967 (© Archiv Automobil Revue)
Clay Regazzoni im Jahr 1970 als Fahrer von Ferrari (© Archiv Automobil Revue)
Sieger Clay Regazzoni nach dem "Race of Champions" im Jahr 1971 (© Archiv Automobil Revue)
Ferrari Dino 166 V6 (1969) mit Clay Regazzoni am Eifelrennen 1969 (© Klaus D. Lehmann-Gräve, 1969)
Tyrell 001 (1971) - Jacky Stewart, Dennis Hulme (McLaren) und Clay Regazzoni (Ferrari 312 B3) beim Start zum "Race of Champions" 1971 (© Archiv Automobil Revue)
Ferrari 312 B3 (1971) - Regazzon beim Race of Champions im Jahr 1971 (© Archiv Automobil Revue)
Schweizer Formel-1-Fahrer Clay Regazzoni (© Archiv Automobil Revue)
Ferrari 312 P (1972) - 3. Runde, Regazzoni vor Schenken und Andretti in Daytona (© Archiv Automobil Revue)
Ferrari 312 P (1971) - Clay Regazzoni im Ferrari-Cockpit (© Archiv Automobil Revue)
Ferrari 312 PB (1972) beim 6 Stunden Rennen von Daytona 1972 - Clay Regazzoni landete mit 15 Runden Rückstand auf Platz 4 (© George Boron, 1972)
Die Rennfahrer Siffert, Regazzoni, zusammen mit de Grafenried, Blancpain, etc im Jahr 1970 (© Archiv Automobil Revue)
Clay Regazzoni demonstrierte Journalisten die Fahrwerksqualitäten des Dino 308 GT4 im Jahr 1974 (© Archiv Automobil Revue)
Clay Regazzoni hat den Grand Prix von Silverstone auf Williams gewonnen - Siegerehrung (© Daniel Reinhard, 1979)
BMW M1 Procar (1979) - Ausfall von Regazzoni in Monza (© Daniel Reinhard, 1979)
Clay Regazzoni, wie er 1979 den BMW M1 Procar fuhr (© Daniel Reinhard, 1979)
BMW M1 Procar (1979) - Regazzoni führt beim Lauf in Zolder (© Daniel Reinhard, 1979)
BMW M1 Procar (1979) - Regazzoni vor Surer in Dijon (© Daniel Reinhard, 1979)
Clay Regazzoni, der sympatische Schweizer (© Daniel Reinhard, 1979)
Regazzoni besucht Foitek anlässlich des zwanzigjährigen Jubiläums der Garage Foitek (© Archiv Automobil Revue)
 
 
Motorex
Motorex