Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
Erläuterungen zu dieser Galerie
Wer 50 Jahre zurück und an Volkswagen denkt, sieht einen Käfer vor sich. Aber in den Sechzigerjahren bot der Autohersteller aus Wolfsburg auch andere Modelle an, darunter den 411, der in der Oberklasse für neue Kunden sorgen sollte. Doch der 411 blieb wohl zu nahe am Käfer, um damals Erfolg zu haben, umso sympathischer wirkt er heute, ein halbes Jahrhundert später. Dieser Fahrzeugbericht schildert die Geschichte des Typ 4 und zeigt ihn auf aktuellen und historischen Bildern.
Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
 

Der VW 411 LE Variant - die Mammut-Evolution des Käfers (Fotogalerie)

Foto Galerie

3 / 62 Bilder können Sie grösser ansehen

Würden Sie gerne alle Fotos bildschirmfüllend sehen?
Sie können die unten abgebildeten Fotos mit einem Klick zwar etwas grösser betrachten, aber bereits ab der Premium-Light Mitgliedschaft (CHF 26.00 / € 24.00 pro Jahr) würden alle Fotos bildschirmfüllend dargestellt!
Demo-Bild: Klicken Sie auf den blauen Ferrari, um die Premium-Grösse zu testen.

Und: Sie würden auch gleich alle Fotos sehen (nicht nur 3 / 62).
► Jetzt Premium Mitglied werden
► Mehr über Premium erfahren
Tipp: Klicken Sie auf ein Bild und navigieren Sie von dort aus mit den Pfeiltasten auf Ihrer Tastatur.
Bild (1/3): VW 411 LE Variant (1969) - er war zwar hoch, aber vier Meter war er dann doch nicht (© Bruno von Rotz, 2017)Bild (1/3): VW 411 LE Variant (1969) - er war zwar hoch, aber vier Meter war er dann doch nicht (© Bruno von Rotz, 2017)
Bild (2/3): VW 411 LE Variant (1969) - der Grösste sieht hier am kleinsten aus, aber das ist eine optische Täuschung (© Bruno von Rotz, 2017)Bild (2/3): VW 411 LE Variant (1969) - der Grösste sieht hier am kleinsten aus, aber das ist eine optische Täuschung (© Bruno von Rotz, 2017)
Bild (3/3): VW 411 LE Variant (1969) - Holzimitiat für den L auf dem Armaturenbrett (© Bruno von Rotz, 2017)Bild (3/3): VW 411 LE Variant (1969) - Holzimitiat für den L auf dem Armaturenbrett (© Bruno von Rotz, 2017)
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf sämtliche Fotos.
Mehr Fotos in grosser Auflösung sind mit folgenden Mitgliedschaften verfügbar:
Kostenlos registrierter Benutzer, Premium Light, Premium PRO
Wollen Sie diese Fotos auch grösser anschauen?
VW 411 LE Variant (1969) - heute sind beide Oldtimer (© Bruno von Rotz, 2017)
VW 411 LE Variant (1969) - mit Doppelscheinwerfern und Zierstab auf dem Bug sah er durchaus schmuck aus (© Bruno von Rotz, 2017)
VW 411 LE Variant (1969) - als Kombi sah er durchaus adrett aus (© Bruno von Rotz, 2017)
VW 411 LE Variant (1969) - fast 160 km/h schnell damals (© Bruno von Rotz, 2017)
VW 411 LE Variant (1969) - Zusatzlicht mit Fernscheinwerfern (© Bruno von Rotz, 2017)
VW 411 LE Variant (1969) - heute eine Rarität auf unseren Strassen (© Bruno von Rotz, 2017)
VW 411 LE Variant (1969) - Typ 4 im Vergleich zu seinen kleineren Brüdern vom Typ 3 (© Bruno von Rotz, 2017)
VW 411 LE Variant (1969) - Kofferraumkonzepte im Vergleich - rechts der 411 LE mit grosser Klappe (© Bruno von Rotz, 2017)
VW 411 LE Variant (1969) - der grosse mit dem kleinen Bruder 1600 TL (© Bruno von Rotz, 2016)
VW 411 LE Variant (1969) - der grosse mit dem kleinen Bruder 1600 TL von hinten (© Bruno von Rotz, 2016)
VW 411 LE Variant (1969) - Doppelscheinwerfer und Zierstab kennzeichnen das E-Modell (© Bruno von Rotz, 2016)
VW 411 LE Variant (1969) - mit schmucken Porsche-Fuchsfelgen (© Bruno von Rotz, 2016)
VW 411 LE Variant (1969) - die grosse Klappe blieb der viertürigen Variante verwehrt (© Bruno von Rotz, 2016)
VW 411 LE Variant (1969) - keine Motorhaube, hier geht's zum vorderen Stauraum (© Bruno von Rotz, 2016)
VW 411 LE Variant (1969) - durchaus viel Platz im vorderen Kofferraum (© Bruno von Rotz, 2016)
VW 411 LE Variant (1969) - Pininfarina soll bei den Designverbesserungen mitgeholfen haben ... (© Bruno von Rotz, 2016)
VW 411 LE Variant (1969) - Doppelscheinwerfer gab es auch schon bei der ersten Version (© Bruno von Rotz, 2016)
VW 411 LE Variant (1969) - wirkt heute auf sympatische Weise nostalgisch (© Bruno von Rotz, 2016)
VW 411 LE Variant (1969) - der Bug im Vergleich zum VW 1500 (© Bruno von Rotz, 2017)
VW 411 LE Variant (1969) - Doppelscheinwerfer gab es zusammen mit dem Zierstreifen ab dem ersten Facelift nach einem Jahr (© Bruno von Rotz, 2017)
VW 411 LE Variant (1969) - sieht heute richtig klassisch aus (© Bruno von Rotz, 2016)
VW 411 LE Variant (1969) - VW-Fahrer fühlten sich auf Anhieb wohl (© Bruno von Rotz, 2016)
VW 411 LE Variant (1969) - übersichtlich angeordnete Instrumente (© Bruno von Rotz, 2016)
VW 411 LE Variant (1969) - schön gezeichnete Uhren (© Bruno von Rotz, 2016)
VW 411 LE Variant (1969) - der Original-Grundig von damals (© Bruno von Rotz, 2016)
VW 411 LE Variant (1969) - klassische VW-Pedalerie (© Bruno von Rotz, 2016)
VW 411 LE Variant (1969) - Schaltschema sauber aufgezeichnet (© Bruno von Rotz, 2016)
VW 411 LE Variant (1969) - typische VW-Innentüröffner (© Bruno von Rotz, 2016)
VW 411 LE Variant (1969) - die Stoffpolster der L-Ausstattung (© Bruno von Rotz, 2016)
VW 411 LE Variant (1969) - klassische Cockpit-Atmosphäre (© Bruno von Rotz, 2017)
VW 411 LE Variant (1969) - Drehzahlmesser nicht vorgesehen (© Bruno von Rotz, 2017)
VW 411 LE Variant (1969) - Wolfsburger Wappen auf dem Lenkrad (© Bruno von Rotz, 2017)
VW 411 LE Variant (1969) - Schalthebel für die vier Vorwärtsgänge (© Bruno von Rotz, 2017)
VW 411 LE Variant (1969) - ein Wackeldackel darf nicht fehlen (© Bruno von Rotz, 2017)
VW 411 LE Variant (1969) - eingespritzter 1,7-Liter-Boxer-Motor, natürlich luftgekühlt (© Bruno von Rotz, 2017)
VW 411 LE Variant (1969) - der 1,7-Liter-Einspritzer war natürlich luftgekühlt (© Bruno von Rotz, 2016)
VW 411 LE Variant (1969) - der Vierzylinder musste platzsparend untergebracht werden können (© Bruno von Rotz, 2016)
VW 411 LE Variant (1969) - eindeutig beschriftet (© Bruno von Rotz, 2017)
VW 411 LE Variant (1969) - eindeutig beschriftet (© Bruno von Rotz, 2016)
VW 411 LE Variant (1969) - Entlüftung am Heck (© Bruno von Rotz, 2017)
VW 411 LE Variant (1969) - macht Werbung für sich selber (© Bruno von Rotz, 2017)
VW 411 LE Variant (1969) - Lufteinlass für den Motor (© Bruno von Rotz, 2017)
VW 411 LE Variant (1969) - flach stehende Heckleuchten (© Bruno von Rotz, 2017)
VW 411 LE (1971) - nur die Schräghecklimousine gab es viertürig (© Zwischengas Archiv)
VW 411 (1968) - noch ohne den Zierstreifen auf dem Bug (© Volkswagen Archiv / Werk, 1968)
VW 411 (1968) - Werbung - Der Große aus Wolfsburg (© Volkswagen Archiv / Werk, 1968)
VW 411 (1968) - Werbung - Endlich gibt es einen Volkswagen über 10'000 Franken (© Zwischengas Archiv)
VW 411 (1968) - Werbung - einen VW, wie es noch keinen gab (© Zwischengas Archiv)
VW 411 (1969) - Werbung - Schon ohne Luxusausstattung ungewöhnlich (© Zwischengas Archiv)
VW 411E Variant (1970) - der Kombi (© Zwischengas Archiv)
VW 411E Variant (1969) - Werbung - jetzt auch den 411E als Variant (© Zwischengas Archiv)
VW 411E Variant (1971) - Werbung - praktischer Hintern (© Zwischengas Archiv)
VW 411E (1969) - Werbung - der 80-PS-Volkswagen (© Zwischengas Archiv)
VW 412 LE (1974) - neu gestaltete Rückleuchten (© Volkswagen Archiv / Werk, 1974)
VW 412 (1974) - im Vergleich zum moderneren K70 (© Volkswagen Archiv / Werk, 1974)
VW 411LE Variant (1970) - Werbung - Eine sichere Sache (© Zwischengas Archiv)
VW 412 (1973) - bauähnlich mit dem 411, aber wegen der Verbesserungen zum neuen Modell geworden (© Zwischengas Archiv)
VW 412 (1974) - nun mit 1,8-Liter-Motor und neuer Frontzeichnung (© Zwischengas Archiv)
VW 412 L (1973) - auf dem Genfer Autosalon 1973 (© Archiv Automobil Revue)