Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Fribourg2020
 
Erläuterungen zu dieser Galerie
Der italienische Strassenfloh aus Frankreich sorgte dafür, dass das Strassenbild (vor allem in Frankreich und Belgien) bunter wurde. Am Autosalon Paris im Jahr 1957 flogen ihm die Herzen nur so zu, und heute ist der seltene Zweitürer mit dem originellen Faltdach ein gesuchtes Kultobjekt. Dieser Bericht erzählt die Geschichte des Kleinwagens und zeigt ihn auf vielen Bildern und im Verkaufsprospekt von damals.
Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
 

Piaggio Vespa 400 – Italienischer Strassenfloh aus Frankreich (Fotogalerie)

Foto Galerie

4 / 44 Bilder sehen Sie grösser, aber...
Würden Sie gerne alle Fotos bildschirmfüllend sehen?
Sie können zwar die unten abgebildeten Fotos mit einem Klick etwas grösser sehen, aber so richtig gross sehen Sie alle Bilder mit einer Premium-Mitgliedschaft (ab CHF 3.70 / € 3.30).
Probieren Sie es aus!
Klicken Sie auf den blauen Ferrari, um die Premium-Grösse zu testen.

Zudem kämen Sie in den Genuss folgender Premium-Vorteile:

Zugriff auf über 3600 Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder auf zwischengas.com, in Originalauflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv (inkl. «auto motor und sport», «Automobil Revue», ...)
Zugriff auf aktuelle Fahrzeugbewertungen (Daten von Classic Data)
Zugriff auf die Auktionsdatenbank mit 48'000+ Einträgen
Weitere Premium-Vorteile sind hier zusammengefasst.

 

Tipp: Klicken Sie auf ein Bild und navigieren Sie von dort aus mit den Pfeiltasten auf Ihrer Tastatur.
Bild (1/4): Piaggio Vespa 400 (1961) - Hübscher Geselle (© 2019 Courtesy of RM Sotheby's, 2020)Bild (1/4): Piaggio Vespa 400 (1961) - Hübscher Geselle (© 2019 Courtesy of RM Sotheby's, 2020)
Bild (2/4): Piaggio Vespa 400 (1961) - Motor im Heck (© 2019 Courtesy of RM Sotheby's, 2020)Bild (2/4): Piaggio Vespa 400 (1961) - Motor im Heck (© 2019 Courtesy of RM Sotheby's, 2020)
Bild (3/4): Piaggio Vespa 400 (1961) - Fünf Jahre Entwicklungszeit, und fünf Jahre wurde er gebaut (© 2019 Courtesy of RM Sotheby's, 2020)Bild (3/4): Piaggio Vespa 400 (1961) - Fünf Jahre Entwicklungszeit, und fünf Jahre wurde er gebaut (© 2019 Courtesy of RM Sotheby's, 2020)
Bild (4/4): Piaggio Vespa 400 (1961) - Innenraum für zwei Personen (© 2019 Courtesy of RM Sotheby's, 2020)Bild (4/4): Piaggio Vespa 400 (1961) - Innenraum für zwei Personen (© 2019 Courtesy of RM Sotheby's, 2020)
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf sämtliche Fotos.
Mehr Fotos in grosser Auflösung sind mit folgenden Mitgliedschaften verfügbar:
Kostenlos registrierter Benutzer, Premium Light, Premium PRO
Wollen Sie diese Fotos auch grösser anschauen?
Piaggio Vespa 400 (1961) - Schlicht und hübsch (© 2019 Courtesy of RM Sotheby's, 2020)
Piaggio Vespa 400 (1961) - Freundliches Gesicht (© 2019 Courtesy of RM Sotheby's, 2020)
Piaggio Vespa 400 (1961) - Über 30'000 mal gebaut (© 2019 Courtesy of RM Sotheby's, 2020)
Piaggio Vespa 400 (1961) - Das Kombiinstrument der Luxe-Variante (© 2019 Courtesy of RM Sotheby's, 2020)
Piaggio Vespa 400 (1961) - Fussraum zwischen den Vorderrädern (© 2019 Courtesy of RM Sotheby's, 2020)
Piaggio Vespa 400 (1961) - Reserverad unter dem Beifahrersitz (© 2019 Courtesy of RM Sotheby's, 2020)
Piaggio Vespa 400 (1961) - Simples Zweispeichenlenkrad (© 2019 Courtesy of RM Sotheby's, 2020)
Piaggio Vespa 400 (1961) - Von den drei Vorwärtsgängen war der erste nicht syncnhronisiert (© 2019 Courtesy of RM Sotheby's, 2020)
Piaggio Vespa 400 (1961) - Die Spaltmasse sind beachtlich (© 2019 Courtesy of RM Sotheby's, 2020)
Piaggio Vespa 400 (1961) - Kunststoff-Heckfenster (© 2019 Courtesy of RM Sotheby's, 2020)
Piaggio Vespa 400 (1961) - Die Luxe-Variante bekam etwas Chromzierrat (© 2019 Courtesy of RM Sotheby's, 2020)
Piaggio Vespa 400 (1961) - Lief auf 10'' Rädern (© 2019 Courtesy of RM Sotheby's, 2020)
Piaggio Vespa 400 (1961) - Derselbe Schriftzug wie auf den Motorrollern (© 2019 Courtesy of RM Sotheby's, 2020)
Piaggio Vespa 400 (1961) - Der Tank liegt neben dem Motor (© 2019 Courtesy of RM Sotheby's, 2020)
Piaggio Vespa 400 (1961) - Die Export-Version lieferte 20 anstatt 14 PS ab (© 2019 Courtesy of RM Sotheby's, 2020)
Piaggio Vespa 400 (1961) - Typenschild (© 2019 Courtesy of RM Sotheby's, 2020)
Piaggio Vespa 400 (1957) - Besonders in der Stadt praktisch (© Archiv Automobil Revue)
Piaggio Vespa 400 (1957) - Der Strassenfloh (© Archiv Automobil Revue)
Piaggio Vespa 400 (1957) - Der Vespa 400 war auch bei Männern beliebt (© Archiv Automobil Revue)
Piaggio Vespa 400 (1957) - Eine Grossfamilie konnte man nicht unterbringen, aber für 2 Personen reichte er (© Archiv Automobil Revue)
Piaggio Vespa 400 (1957) - Stolze Besiitzerin (© Archiv Automobil Revue)
Piaggio Vespa 400 (1957) - ein zufriedener Juan Manuel Fangio am Lenkrad des Kleinwagens (© Archiv Automobil Revue)
Piaggio Vespa 400 (1957) - Sie konnte sich wohl nicht für eine Farbe entscheiden und hat gleich zwei Stück gekauft (© Archiv Automobil Revue)
Piaggio Vespa 400 (1957) - Jean Behra und Juan Manuel Fangio auf der Probefahrt (© Archiv Automobil Revue)
Piaggio Vespa 400 (1957) - Zwei "Luxe"-Modelle mit Chromliesten (© Archiv Automobil Revue)
Piaggio Vespa 400 (19611957 - Flink auch in der Stadt (© Archiv Automobil Revue)
Piaggio Vespa 400 (1957) - Die Sitze bieten den nötigsten Komfort (© Archiv Automobil Revue)
Piaggio Vespa 400 (1957) - Fahrwerk vor dem Einbau (© Archiv Automobil Revue)
Piaggio Vespa 400 (1957) - Hinten gab es eine Kunsstoffscheibe (© Archiv Automobil Revue)
Piaggio Vespa 400 (1957) - Mit dem vorgeklappten Sitz wird der Einstig nach hinten freigegeben (© Archiv Automobil Revue)
Piaggio Vespa 400 (1957) - Reserverad unter dem Beifahrersitz, hinten die Sitzmulden, auf denen allenfalls Kleinkinder mitreisen können (© Archiv Automobil Revue)
Piaggio Vespa 400 (1957) - Schiebe- und Dreieckfenster für die Frischluftzufuhr (© Archiv Automobil Revue)
Piaggio Vespa 400 (1957) - DIe Motoren für Europa leisteeten 14 PS, für den Exportmarkt wurde die Leistung auf 20 PS gesteigert (© Archiv Automobil Revue)
Piaggio Vespa 400 (1957) - Neben dem Motor befand sich der Ölvorratsbehälter mit einer Mischvorrichtung. Nach dem Tanken konnnte die getankte Menge Benzin eingestellt werden, und die Vorrichtung mischte die benötigte Menge Öl durch drehen an einer Kurbel bei. Ab 1959 wurde eine Beimischautomatik verbaut. (© Archiv Automobil Revue)
Piaggio Vespa 400 (1957) - Übersichtlicher Auspuff (© Archiv Automobil Revue)
Piaggio Vespa 400 (1957) - Hinterachse mit Motor (© Archiv Automobil Revue)
Piaggio Vespa 400 (1957) - Technik sichtbar gemacht (Durchsichtszeichnung) (© Archiv Automobil Revue)
Piaggio Vespa 400 (1957) - wenig Technik an Bord (Durchsichtszeichnung) (© Archiv Automobil Revue)
Piaggio Vespa 400 (1957) - Optimale Platzausnutzung (© Archiv Automobil Revue)
Piaggio Vespa 400 (1957) - Insgesamt wurden 30976 Stück produziert (© Archiv Automobil Revue)
 
HERO 1000 Mile Trial
HERO 1000 Mile Trial