Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
Erläuterungen zu dieser Galerie
Auf einen schnellen Blick sieht ein Opel Lotus Omega kaum anders aus als seine Limousinen-Kollegen aus Rüsselsheim, aber unter der Haube sitzt ein Doppelturbo-Sechszylindermotor mit 377 PS, der den Viertürer schneller auf 200 km/h bringt als fast die ganze damalige Sportwagenelite. Dies relativierte dann auch den sechststelligen Preis, konnte aber nicht verhindern, dass der Opel nicht von allen richtig verstanden wurde. Dieser Fahrbericht erzählt die Entwicklungsgeschichte des in weniger als 1000 Exemplaren gebauten Modells und schildert Fahreindrücke von heute, illustriert mit vielen Bildern.
Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
 

Opel Lotus Omega - Biedermann und Brandstifter (Fotogalerie)

Foto Galerie

8 / 61 Bilder können Sie grösser ansehen

Würden Sie gerne alle Fotos bildschirmfüllend sehen?
Sie können die unten abgebildeten Fotos mit einem Klick zwar etwas grösser betrachten, aber bereits ab der Premium-Light Mitgliedschaft (CHF 26.00 / € 24.00 pro Jahr) würden alle Fotos bildschirmfüllend dargestellt!
Demo-Bild: Klicken Sie auf den blauen Ferrari, um die Premium-Grösse zu testen.

Und: Sie würden auch gleich alle Fotos sehen (nicht nur 8 / 61).
► Jetzt Premium Mitglied werden
► Mehr über Premium erfahren
Tip: Klicken Sie auf ein Bild und navigieren Sie von dort aus mit den Pfeiltasten auf Ihrer Tastatur.
Bild (1/8): Opel Lotus Omega (1992) - Erfahrungen aus dem Rennsport für die Strasse (© Daniel Reinhard, 2017)Bild (1/8): Opel Lotus Omega (1992) - Erfahrungen aus dem Rennsport für die Strasse (© Daniel Reinhard, 2017)
Bild (2/8): Opel Lotus Omega (1992) - 4,77 Meter lang (© Daniel Reinhard, 2017)Bild (2/8): Opel Lotus Omega (1992) - 4,77 Meter lang (© Daniel Reinhard, 2017)
Bild (3/8): Opel Lotus Omega (1992) - 377 PS mit Heckantrieb (© Daniel Reinhard, 2017)Bild (3/8): Opel Lotus Omega (1992) - 377 PS mit Heckantrieb (© Daniel Reinhard, 2017)
Bild (4/8): Opel Lotus Omega (1992) - ohne Klimaanlage würde es im dunklen Opel schnell sehr warm (© Daniel Reinhard, 2017)Bild (4/8): Opel Lotus Omega (1992) - ohne Klimaanlage würde es im dunklen Opel schnell sehr warm (© Daniel Reinhard, 2017)
Bild (5/8): Opel Lotus Omega (1992) - kaum Unterschiede zur Serie, immerhin aber Connolly-Leder, Wilton-Teppiche und Alcantara-Verkleidungen (© Daniel Reinhard, 2017)Bild (5/8): Opel Lotus Omega (1992) - kaum Unterschiede zur Serie, immerhin aber Connolly-Leder, Wilton-Teppiche und Alcantara-Verkleidungen (© Daniel Reinhard, 2017)
Bild (6/8): Opel Lotus Omega (1992) - im Prinzip ein komplett neu entwickelter Motor (© Daniel Reinhard, 2017)Bild (6/8): Opel Lotus Omega (1992) - im Prinzip ein komplett neu entwickelter Motor (© Daniel Reinhard, 2017)
Bild (7/8): Opel Lotus Omega (1992) - fast 280 km/h Spitze bot kein anderer Opel-Serienwagen vorher und nachher (© Daniel Reinhard, 2017)Bild (7/8): Opel Lotus Omega (1992) - fast 280 km/h Spitze bot kein anderer Opel-Serienwagen vorher und nachher (© Daniel Reinhard, 2017)
Bild (8/8): Opel Lotus Omega (1992) - kaum Nutzeneinschränkungen beim schnellsten Opel der Zeit (© Daniel Reinhard, 2017)Bild (8/8): Opel Lotus Omega (1992) - kaum Nutzeneinschränkungen beim schnellsten Opel der Zeit (© Daniel Reinhard, 2017)
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf sämtliche Fotos.
Mehr Fotos in grosser Auflösung sind mit folgenden Mitgliedschaften verfügbar:
Kostenlos registrierter Benutzer, Premium Light, Premium PRO
Wollen Sie diese Fotos auch grösser anschauen?
Opel Lotus Omega (1992) - alle Unterschiede zur Serie sind hier sichtbar - Heck- und Frontspoiler, Verbreiterungen und zusätzliche Luftöffnungen auf der Motorhaube (© Daniel Reinhard, 2017)
Opel Lotus Omega (1992) - das harte Fahrwerk beschert beste Fahreigenschaften (© Daniel Reinhard, 2017)
Opel Lotus Omega (1992) - 377 PS schieben kräftig nach vorne (© Daniel Reinhard, 2017)
Opel Lotus Omega (1992) - zählt zu den Raritäten auf unseren Strassen (© Daniel Reinhard, 2017)
Opel Lotus Omega (1992) - das Potential sieht man ihm nicht auf den ersten Blick an (© Daniel Reinhard, 2017)
Opel Lotus Omega (1992) - von der Ferne kaum von einem "normalen" Opel Omega zu unterscheiden (© Daniel Reinhard, 2017)
Opel Lotus Omega (1992) - mit 1,81 Metern Breite ist der Tourenwagen nicht besonders gross (© Daniel Reinhard, 2017)
Opel Lotus Omega (1992) - Landstrassen sind sein Metier (© Daniel Reinhard, 2017)
Opel Lotus Omega (1992) - unbedarfte Beobachter würden das Leistungsvermögen nie so hoch einsetzen, wie es ist (© Daniel Reinhard, 2017)
Opel Lotus Omega (1992) - insgesamt dezentes Body-Kit (© Daniel Reinhard, 2017)
Opel Lotus Omega (1992) - es gab ihn nur in einer Farbe, nämlich "Imperial Green" (© Daniel Reinhard, 2017)
Opel Lotus Omega (1992) - schneller als ein Ferrari Testarossa (© Daniel Reinhard, 2017)
Opel Lotus Omega (1992) - je nach Lichteinfall scheint die Karosserie schwarz oder grün zu sein (© Daniel Reinhard, 2017)
Opel Lotus Omega (1992) - Interieur fast wie ein normaler Omega (© Daniel Reinhard, 2017)
Opel Lotus Omega (1992) - Opel-Fahrer fühlen sich sofort heimisch (© Daniel Reinhard, 2017)
Opel Lotus Omega (1992) - 300 km/h auf dem Tacho, die Übertreibung ist gering (© Daniel Reinhard, 2017)
Opel Lotus Omega (1992) - als die Angaben noch gleichmässig auf dem Tachometer verteilt waren - Fächer von 0 bis 300 km/h (© Daniel Reinhard, 2017)
Opel Lotus Omega (1992) - der Lotus-Schriftzug und der erst bei 6500 U/min beginnende rote Bereich zeigen, dass es hier zur Sache geht (© Daniel Reinhard, 2017)
Opel Lotus Omega (1992) - ohne Airbag (© Daniel Reinhard, 2017)
Opel Lotus Omega (1992) - sieht alles nach Opel aus (© Daniel Reinhard, 2017)
Opel Lotus Omega (1992) - Lotus Carlton hiess der Wagen nur im Vauxhall-Vertriebsgebiet (© Daniel Reinhard, 2017)
Opel Lotus Omega (1992) - sechs Gänge hatte kein anderer Opel in jener Zeit, das Getriebe kam von der Corvette (© Daniel Reinhard, 2017)
Opel Lotus Omega (1992) - ein Amalgam von deutscher, britischer und amerikanischer Technik (© Daniel Reinhard, 2017)
Opel Lotus Omega (1992) - der Herstellerschriftzug ist überall angebracht, auch im Motorraum (© Daniel Reinhard, 2017)
Opel Lotus Omega (1992) - Kraftwerk im wahrsten Sinne des Wortes (© Daniel Reinhard, 2017)
Opel Lotus Omega (1992) - Herstellerhinweise alle noch da (© Daniel Reinhard, 2017)
Opel Lotus Omega (1992) - als Hersteller figuriert Lotus und nicht Opel (© Daniel Reinhard, 2017)
Opel Lotus Omega (1992) - Hersteller-Hinweis und Seriennummer innerhalb der limitierten Serie (© Daniel Reinhard, 2017)
Opel Lotus Omega (1992) - mächtiger und nicht ganz unverletzlicher Frontspoiler (© Daniel Reinhard, 2017)
Opel Lotus Omega (1992) - deutlich verbreitert (© Daniel Reinhard, 2017)
Opel Lotus Omega (1992) - 17-Zoll-Räder (© Daniel Reinhard, 2017)
Opel Lotus Omega (1992) - Opel-Zeichen auf dem Bug (© Daniel Reinhard, 2017)
Opel Lotus Omega (1992) - Entlüftungsöffnungen für den Motorraum (© Daniel Reinhard, 2017)
Opel Lotus Omega (1992) - Lotus-Zeichen auf der Flanke (© Daniel Reinhard, 2017)
Opel Lotus Omega (1992) - der Schriftzug verheisst sportliche Dynamik (© Daniel Reinhard, 2017)
Opel Lotus Omega (1992) - fix montierter Heckspoiler, den versenkbaren gab es nur am Prototypen (© Daniel Reinhard, 2017)
Opel Lotus Omega (1992) - fix aufgebauter Heckflügel (© Daniel Reinhard, 2017)
Opel Lotus Omega (1992) - nur beim Prototyp war der Heckspoiler versenkbar (© Daniel Reinhard, 2017)
Opel Lotus Omega (1992) - viereckige Auspuffenden (© Daniel Reinhard, 2017)
Opel Lotus Omega (1992) - komplettes Dokumenten-Set (© Daniel Reinhard, 2017)
Opel Omega A (1989) - bot als Dreiliter die Basis für den Opel Lotus Omega (© GM Corporation / Opel, 1989)
Opel Omega A (1989) - der 25-millionste Opel, ein Omega A, läuft am 23.02.1989 in Rüsselsheim vom Band (© GM Corporation / Opel, 1989)
Opel Lotus Omega (1992) - erstmals am Genfer Autosalon 1989 noch als Prototyp öffentlich gezeigt (© Daniel Reinhard, 1989)
Opel Lotus Omega (1992) - Premiere am Genfer Autosalon 1989 (© Daniel Reinhard, 1989)
Vauxhall Lotus Carlton (1992) - das britische Gegenstück zum Omega (© GM Corporation / Vauxhall, 1992)
Vauxhall Lotus Carlton (1993) - die britische Variante (© GM Corporation / Vauxhall, 1993)
Vauxhall Lotus Carlton (1993) - die britische Variante (© GM Corporation / Vauxhall, 1993)
Vauxhall Lotus Carlton (1993) - Interieur der rechtsgelenkten Variante (© GM Corporation / Vauxhall, 1993)
Vauxhall Lotus Carlton (1993) - Meilentacho bei der britischen Variante (© GM Corporation / Vauxhall, 1993)
Opel Lotus Omega (1992) - beschleunigte schneller auf 200 km/h als ein Porsche Turbo oder ein Ferrari Testarossa (© Daniel Reinhard, 2017)
Opel Lotus Omega (1992) - die Reifen hinten sind drei Zentimeter breiter als die vorne (© Daniel Reinhard, 2017)
Opel Lotus Omega (1992) - das Opel-Zeichen auf dem Bug (© Daniel Reinhard, 2017)
Opel Lotus Omega (1992) - zusätzliche Öffnungen zur Abführen der heissen Luft (© Daniel Reinhard, 2017)