Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Volksauto - Opel Kadett im (historischen) Test

Erstellt am 12. September 1962
, Leselänge 5min
Text:
Heinz Kranz
Fotos:
GM Corporation 
4
Archiv 
43
Opel Kadett (1963) - bei der Bremsprüfung
Opel Kadett (1962) - gradliniges und schnörkelloses Design
Opel Kadett (1962) - funktionales Interieur
Opel Kadett (1962) - verhältnismässig gute Platzverhältnisse auch hinten
Opel Kadett (1962) - den Namen "Kadett" hatte man schon früher genutzt bei Opel
Opel Kadett (1962) - Bandtacho und Schalthebel am Boden
Bild von Partner Württembergische

Zusammenfassung

Für Opel war die Zielsetzung für den Kadett klar: Ein Volksauto sollte er werden. Zumindest das Potential hat er dazu gehabt. Mit Unauffälligkeit, solider Technik, guten Platzverhältnissen, viel Elastizität und moderatem Verbrauch punktete er, was auch die Fachpresse so bestätigte. Die Zeitschrift ‘hobby’ hatte den Nachkriegs-Kadett schon früh vorausgesagt und widmete ihm natürlich auch einen umfangreichen Test, der hier im Originalwortlaut wiedergegeben ist, ergänzt mit vielen historischen Aufnahmen des Wagens.

Dieser Artikel enthält folgende Kapitel

  • Auf die inneren Werte kommt es an
  • Punktet ohne aufzufallen
  • Eine kühle Brise wäre schön...
  • Bringt wenig aus dem Gleichgewicht
  • Zwischen viel Potential und nicht schlafender Konkurrenz
  • Technischer Steckbrief

Geschätzte Lesedauer: 5min

Leseprobe (Beginn des Artikels)

Der Kadett ist da! Vielleicht sind Sie, lieber hobby-Leser, auf den ersten Blick überrascht oder sogar enttäuscht. Was uns betrifft, haben wir es schon einmal erlebt, daß wir uns von einem angekündigten Auto-Modell stilistisch weit mehr versprachen, als es dann schließlich gehalten hat: nämlich vom VW 1500. Aber man gewöhnt sich an alles. Heute sehen wir im VW 1500 fast schon eine seit Jahrzehnten vertraute Erscheinung. So wird es in wenigen Monaten bestimmt auch mit dem Opel Kadett sein, wenn er erst einmal ganz selbstverständlich zu unserem Straßenbild gehört. Schön ist er äußerlich nicht, jedenfalls nicht auf den ersten Blick, doch er birgt Qualitäten, die im Verborgenen blühen. hobby hat vor sieben Monaten versucht, den Opel Kadett (siehe Nr. 6/1962), der bis zum letzten Tage als ein Werksgeheimnis erfolgreich gehütet wurde, vorauszusehen. Unsere Vorstellungen über das Äußere sind leider nicht ganz in Erfüllung gegangen; doch was die “Innereien” betrifft, haben wir uns nicht getäuscht! Das beweist folgende Vergleichstabelle über Voraussage und Tatsache:

 
5min
Liebe Leserin, lieber Leser,
schön, dass Sie bei uns sind!

Dieser Artikel ist exklusiv für unsere Premium-Mitglieder lesbar.

Monats- oder Jahresabo
Premium Light
ab CHF 4.10
ab EUR 4.10
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 5min)
Zugriff auf bis zu 47 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 1
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Unlimitierter Zugriff auf über 320'000 Bilder in grosser Auflösung
Zugriff auf über 610'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv
Bestseller
Jahresabo
Premium PRO
CHF 95.00
EUR 95.00
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 5min)
Zugriff auf alle 47 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 1
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 610'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 250'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen
1 Fahrzeug-Inserat im «Zwischengas Online - Fahrzeugmarkt»
attraktive Verlängerungs-Angebote
2-Jahresabo
Premium PRO
CHF 169.00
EUR 169.00
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 5min)
Zugriff auf alle 47 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 1
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 610'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 250'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen
2 Fahrzeug-Inserate im «Zwischengas Online - Fahrzeugmarkt»
attraktive Verlängerungs-Angebote
8% günstiger im Vergleich zum Jahresabo
Weitere Premium-Angebote inkl. Kombi-Angebote finden Sie im Online-Shop.

Geschätzte Lesedauer: 5min

Bilder zu diesem Artikel

Opel Kadett (1963) - bei der Bremsprüfung
Opel Kadett (1962) - gradliniges und schnörkelloses Design
Opel Kadett (1962) - funktionales Interieur
Opel Kadett (1962) - verhältnismässig gute Platzverhältnisse auch hinten
Opel Kadett (1962) - den Namen "Kadett" hatte man schon früher genutzt bei Opel
Opel Kadett (1962) - Bandtacho und Schalthebel am Boden
Quelle:
Logo Quelle
Favicon
von Ru******
23.03.2021 (14:20)
Antworten
Meine erste Urlaubsfahrt war mit Oma und Opa, von Schwaben aus (Nähe Augsburg) im A Kadett übers damals (anno ´68) noch ungeteerte, rohe und beeindruckende Timmelsjoch nach Italien. und dort die ganze Adria entlang, bis nicht mehr weit vor Pescara. "Opa fahr rot", sagte ich immer von hinten auf der Rücksitzbank sitzend. Damit meinte ich den dreifarbigen Tacho, der ab 100 km/h eben rot wird! Aber mein Opa fuhr so selten rot.... Ich als 5 1/2 jähriger Bub fand diesen Tacho faszinierend, ich hatte nicht begriffen, wie es funktioniert mit dem Farbwechsel von grün über gelb (ab 50 km/h) auf rot. Viel später dachte ich, ich könnte mir doch dieses Auto als Oldtimer kaufen. Aber es ist doch sehr enttäuschend, eine ziemlich blechige Kiste mit ziemlich mickrigen Vordersitzen, wenig Fahrkomfort und auch ziemlich schlechten Bremsen. Wohlgemerkt unter zeitgenössichen Gesichtspunkten gesehen! Ein Renault 8 oder ein FIAT 1100 Neckar machen sehr vieles sehr viel besser. Auch der Hauptkonnkurrent Ford mit seinem im Vergl. größeren aber kaum teureren Ford 12M P4 machte vieles besser, aber er hatte leider eine total verkorkste Vorderachskontruktion und übertrug mit seinen starr geführten Antriebswellen jegliche Vibration in die Karosserie. Das wurde erst 8/64 in Verbindung mit Scheibenbremsen erheblich verbessert, aber da war der Ruf schon ramponiert. Es funktioniert also nicht immer, sich das Auto seiner Kindheit zurückholen zu wollen.
von ma******
23.03.2021 (08:58)
Antworten
Das ist natürlich nicht der erste Opel Kadett (sondern vielmehr das, was heute Kadett A genannt wird). Der erste Kadett ist schon in den Dreißigern erschienen.
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1 min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Bild Kooperations-Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebote unserer Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!