Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
Erläuterungen zu dieser Galerie
Mit dem Maserati Biturbo wagte die Sportwagenfirma aus Modena nicht nur den kompletten Neuanfang sondern auch den Eintritt in ein anderes Marktsegment. Über 10’000 Exemplare sollten pro Jahr gefertigt werden, soviele wurden es allerdings nicht. Ein Erfolg und der Rettungsanker für Maserati war der Biturbo trotzdem. Und ein gutes Auto dazu. Dieser Fahrbericht portraitiert einen Maserati Biturbo 222 E von 1990 und erzählt die Entwicklungsgeschichte des interessanten Wagens.
Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
 

Maserati Biturbo 222 E - stilvolle Kompakt-Dynamik (Fotogalerie)

Foto Galerie

8 / 59 Bilder können Sie grösser ansehen

Würden Sie gerne alle Fotos bildschirmfüllend sehen?
Sie können die unten abgebildeten Fotos mit einem Klick zwar etwas grösser betrachten, aber bereits ab der Premium-Light Mitgliedschaft (CHF 26.00 / € 24.00 pro Jahr) würden alle Fotos bildschirmfüllend dargestellt!
Demo-Bild: Klicken Sie auf den blauen Ferrari, um die Premium-Grösse zu testen.

Und: Sie würden auch gleich alle Fotos sehen (nicht nur 8 / 59).
► Jetzt Premium Mitglied werden
► Mehr über Premium erfahren
Tipp: Klicken Sie auf ein Bild und navigieren Sie von dort aus mit den Pfeiltasten auf Ihrer Tastatur.
Bild (1/8): Maserati Biturbo 222 E (1990) - kompaktes Sportcoupé mit Luxuscharakter (© Daniel Reinhard, 2018)Bild (1/8): Maserati Biturbo 222 E (1990) - kompaktes Sportcoupé mit Luxuscharakter (© Daniel Reinhard, 2018)
Bild (2/8): Maserati Biturbo 222 E (1990) - die Räder sind nicht original, die Serienversion wurde auf 15-Zoll-Alurädern ausgeliefert (© Daniel Reinhard, 2018)Bild (2/8): Maserati Biturbo 222 E (1990) - die Räder sind nicht original, die Serienversion wurde auf 15-Zoll-Alurädern ausgeliefert (© Daniel Reinhard, 2018)
Bild (3/8): Maserati Biturbo 222 E (1990) - gut sichtbar - der Dreizack auf dem Kühlergrill (© Daniel Reinhard, 2018)Bild (3/8): Maserati Biturbo 222 E (1990) - gut sichtbar - der Dreizack auf dem Kühlergrill (© Daniel Reinhard, 2018)
Bild (4/8): Maserati Biturbo 222 E (1990) - stämmiges Sportcoupé (© Daniel Reinhard, 2018)Bild (4/8): Maserati Biturbo 222 E (1990) - stämmiges Sportcoupé (© Daniel Reinhard, 2018)
Bild (5/8): Maserati Biturbo 222 E (1990) - auf Landstrassen zuhause (© Daniel Reinhard, 2018)Bild (5/8): Maserati Biturbo 222 E (1990) - auf Landstrassen zuhause (© Daniel Reinhard, 2018)
Bild (6/8): Maserati Biturbo 222 E (1990) - komplette Information für den Fahrer (© Daniel Reinhard, 2018)Bild (6/8): Maserati Biturbo 222 E (1990) - komplette Information für den Fahrer (© Daniel Reinhard, 2018)
Bild (7/8): Maserati Biturbo 222 E (1990) - interessanter Materialmix (© Daniel Reinhard, 2018)Bild (7/8): Maserati Biturbo 222 E (1990) - interessanter Materialmix (© Daniel Reinhard, 2018)
Bild (8/8): Maserati Biturbo 222 E (1990) - der Winkel von 90 Grad ist für einen V6 ungewöhnlich (© Daniel Reinhard, 2018)Bild (8/8): Maserati Biturbo 222 E (1990) - der Winkel von 90 Grad ist für einen V6 ungewöhnlich (© Daniel Reinhard, 2018)
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf sämtliche Fotos.
Mehr Fotos in grosser Auflösung sind mit folgenden Mitgliedschaften verfügbar:
Kostenlos registrierter Benutzer, Premium Light, Premium PRO
Wollen Sie diese Fotos auch grösser anschauen?
Maserati Biturbo 222 E (1990) - mit kleinem Heckspoiler (© Daniel Reinhard, 2018)
Maserati Biturbo 222 E (1990) - mit 4155 mm Länge sehr kurz (© Daniel Reinhard, 2018)
Maserati Biturbo 222 E (1990) - interessant die aufwärtsschauenden Rückspiegel (© Daniel Reinhard, 2018)
Maserati Biturbo 222 E (1990) - Doppelscheinwerfer sorgten für Überholprestige (© Daniel Reinhard, 2018)
Maserati Biturbo 222 E (1990) - das Reserverad ist unter dem Kofferraum angebracht (© Daniel Reinhard, 2018)
Maserati Biturbo 222 E (1990) - zwei Doppelauspuffe demonstrieren die Leistungspotenz (© Daniel Reinhard, 2018)
Maserati Biturbo 222 E (1990) - schlichtes Karosseriekleid (© Daniel Reinhard, 2018)
Maserati Biturbo 222 E (1990) - kein aerodynamisches Wunder, dafür heizt er sich innen nicht so stark auf (© Daniel Reinhard, 2018)
Maserati Biturbo 222 E (1990) - Doppelscheinwerfer verkündeten schon immer Sportlichkeit (© Daniel Reinhard, 2018)
Maserati Biturbo 222 E (1990) - zeigte anderen schon damals gerne die Auspuffenden (© Daniel Reinhard, 2018)
Maserati Biturbo 222 E (1990) - nicht ganz 230 km/h schnell lief der Wagen damals (© Daniel Reinhard, 2018)
Maserati Biturbo 222 E (1990) - geschmackvoll eingerichtet (© Daniel Reinhard, 2018)
Maserati Biturbo 222 E (1990) - Turbo-Ladedruck zwischen dem Tacho und dem Drehzahlmesser (© Daniel Reinhard, 2018)
Maserati Biturbo 222 E (1990) - klassische Analoguhr in der Mittelkonsole (© Daniel Reinhard, 2018)
Maserati Biturbo 222 E (1990) - Drucktastensteuerung für die Klimaanlage (© Daniel Reinhard, 2018)
Maserati Biturbo 222 E (1990) - Mittelkonsole mit vielen Knöpfen (© Daniel Reinhard, 2018)
Maserati Biturbo 222 E (1990) - "Maserati"-Schriftzug auf dem Armaturenbrettt (© Daniel Reinhard, 2018)
Maserati Biturbo 222 E (1990) - Fünfgangschaltung mit dem ersten hinten links (© Daniel Reinhard, 2018)
Maserati Biturbo 222 E (1990) - guter Einstieg nach hinten, aber Platzverhältnisse eher für Kinder als Erwachsene (© Daniel Reinhard, 2018)
Maserati Biturbo 222 E (1990) - "Maserati"-Schriftzug und Dreizack auf dem Türschweller (© Daniel Reinhard, 2018)
Maserati Biturbo 222 E (1990) - Dreizack auf dem Kühlergrill ... (© Daniel Reinhard, 2018)
Maserati Biturbo 222 E (1990) - ... und Dreizack auf dem Motor (© Daniel Reinhard, 2018)
Maserati Biturbo 222 E (1990) - Einspritzung und zwei Turbolader von IHI (© Daniel Reinhard, 2018)
Maserati Biturbo 222 E (1990) - schön verpackte Technik (© Daniel Reinhard, 2018)
Maserati Biturbo 222 E (1990) - "Maserati"-Schriftzug auf dem Zylinderkopf (© Daniel Reinhard, 2018)
Maserati Biturbo 222 E (1990) - Chassisnummer (© Daniel Reinhard, 2018)
Maserati Biturbo 222 E (1990) - Angaben für die Schweizer Ausführung (© Daniel Reinhard, 2018)
Maserati Biturbo 222 E (1990) - Dreizack auf dem Kühlergrill (© Daniel Reinhard, 2018)
Maserati Biturbo 222 E (1990) - Dreizack auf dem Kühlergrill (© Daniel Reinhard, 2018)
Maserati Biturbo 222 E (1990) - Doppelscheinwerfer (© Daniel Reinhard, 2018)
Maserati Biturbo 222 E (1990) - auch auf dem Türgriff gibt es den Dreizack (© Daniel Reinhard, 2018)
Maserati Biturbo 222 E (1990) - Warnhinweis auf dem Rückspiegel (© Daniel Reinhard, 2018)
Maserati Biturbo 222 E (1990) - Felgen aus dem Zubehörprogramm (© Daniel Reinhard, 2018)
Maserati Biturbo 222 E (1990) - hinter der rechten runden Abdeckung verbirgt sich der Tankstutzen (© Daniel Reinhard, 2018)
Maserati Biturbo 222 E (1990) - schön verpackter Tankstutzen (© Daniel Reinhard, 2018)
Maserati Biturbo 222 E (1990) - getankt wird rechts (© Daniel Reinhard, 2018)
Maserati Biturbo 222 E (1990) - schöne Details (© Daniel Reinhard, 2018)
Maserati Biturbo 222 E (1990) - Dreizack auf der C-Säule (© Daniel Reinhard, 2018)
Maserati Biturbo 222 E (1990) - Markenschriftzug links am Heck (© Daniel Reinhard, 2018)
Maserati Biturbo 222 E (1990) - Typenbezeichnung rechts am Heck (© Daniel Reinhard, 2018)
Maserati Biturbo 222 E (1990) - Schriftzug "Maserati" auf dem Heck (© Daniel Reinhard, 2018)
Maserati Biturbo 222 E (1990) - Typenschriftzug "222 E" (© Daniel Reinhard, 2018)
Maserati Biturbo (1982) - am Genfer Automobilsalon von 1982 - knapp 40'000 Franken kostet der gerade im Anlaufen begriffene Maserati, dessen Karosserie bei Innocenti gebaut wird (© Archiv Automobil Revue)
Maserati Biturbo (1982) - am Genfer Automobilsalon von 1982 - 6'000 bis 7'000 Exemplare will Maserati vom neuen Sportwagen pro Jahr herstellen - Eingang in die Gross-Serie (© Archiv Automobil Revue)
Maserati Biturbo (1982) - am Genfer Automobilsalon von 1982 - gleich zwei Turbolader beatmen den Motor (© Archiv Automobil Revue)
Maserati Biturbo (1985) - auf Testfahrt (© Zwischengas Archiv)
Maserati Biturbo (1985) - Serienausführung (© Zwischengas Archiv)
Maserati Biturbo (1983) - man spricht jetzt auch von einer kommenden 2,5-Liter-Version - am Genfer Automobilsalon von 1983 (© Archiv Automobil Revue)
Maserati Biturbo Quattroporte - gezeigt als Prototyp, bereits 8000 Biturbo-Modelle wurden gebaut - am Genfer Automobilsalon 1984 (© Archiv Automobil Revue)
Maserati Biturbo Spyder (1985) - Prototyp mit 2,5-Liter-Turbomotor - Genfer Automobilsalon 1985 (© Archiv Automobil Revue)
Maserati Biturbo ES (1986) - neue Version im reichhaltigen Biturbo-Angebot - Genfer Autosalon 1986 (© Archiv Automobil Revue)