Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
Erläuterungen zu dieser Galerie
Wie lässt sich ein sehr seltener Oldtimer vermessen und erfassen, um den Ist-Zustand zu dokumentieren, ihn für die Nachwelt zu konservieren und Ersatzteile im Falle eines Unfalls oder Schadens herzustellen? Eine Möglichkeit ist die komplette Digitalisierung mithilfe von Handscannern, eine Methode, die deutlich schneller und günstiger ist als herkömmliche Vorgehensweisen. Dieser Bericht gibt Einblick in ein Digitalisierungsprojekt am Beispiel eines Ford Eifel Cabriolets.
Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
 

Zukunft trifft auf Vergangenheit - Digitalisierung eines Ford Eifel (Fotogalerie)

Foto Galerie

7 / 11 Bilder können Sie grösser ansehen

Würden Sie gerne alle Fotos bildschirmfüllend sehen?
Sie können die unten abgebildeten Fotos mit einem Klick zwar etwas grösser betrachten, aber bereits ab der Premium-Light Mitgliedschaft (CHF 26.00 / € 24.00 pro Jahr) würden alle Fotos bildschirmfüllend dargestellt!
Demo-Bild: Klicken Sie auf den blauen Ferrari, um die Premium-Grösse zu testen.

Und: Sie würden auch gleich alle Fotos sehen (nicht nur 7 / 11).
► Jetzt Premium Mitglied werden
► Mehr über Premium erfahren
Tipp: Klicken Sie auf ein Bild und navigieren Sie von dort aus mit den Pfeiltasten auf Ihrer Tastatur.
Bild (1/7): Ford Eifel Gläser Cabriolet (1937) - Scanning der Motorabdeckung (© Artec 3D / Classic-Car.TV, 2017)Bild (1/7): Ford Eifel Gläser Cabriolet (1937) - Scanning der Motorabdeckung (© Artec 3D / Classic-Car.TV, 2017)
Bild (2/7): Ford Eifel Gläser Cabriolet (1937) - vorbereitet für die 3D-Digitalisierung (© Artec 3D / Classic-Car.TV, 2017)Bild (2/7): Ford Eifel Gläser Cabriolet (1937) - vorbereitet für die 3D-Digitalisierung (© Artec 3D / Classic-Car.TV, 2017)
Bild (3/7): Ford Eifel Gläser Cabriolet (1937) - Arbeit mit dem Artec-Handscanner im Innenraum (© Artec 3D / Classic-Car.TV, 2017)Bild (3/7): Ford Eifel Gläser Cabriolet (1937) - Arbeit mit dem Artec-Handscanner im Innenraum (© Artec 3D / Classic-Car.TV, 2017)
Bild (4/7): Ford Eifel Gläser Cabriolet (1937) - Arbeit mit dem Artec-Handscanner im Innenraum (© Artec 3D / Classic-Car.TV, 2017)Bild (4/7): Ford Eifel Gläser Cabriolet (1937) - Arbeit mit dem Artec-Handscanner im Innenraum (© Artec 3D / Classic-Car.TV, 2017)
Bild (5/7): Ford Eifel Gläser Cabriolet (1937) - Digitalisierung des Leiterrahmens (© Artec 3D / Classic-Car.TV, 2017)Bild (5/7): Ford Eifel Gläser Cabriolet (1937) - Digitalisierung des Leiterrahmens (© Artec 3D / Classic-Car.TV, 2017)
Bild (6/7): Ford Eifel Gläser Cabriolet (1937) - Ergebnis - der digitalisierte Oldtimer im Artec Studio (© Artec 3D / Classic-Car.TV, 2017)Bild (6/7): Ford Eifel Gläser Cabriolet (1937) - Ergebnis - der digitalisierte Oldtimer im Artec Studio (© Artec 3D / Classic-Car.TV, 2017)
Bild (7/7): Bauähnlicher Ford Eifel mit Gläser-Karosserie auf Schloss Bensberg (© Bruno von Rotz, 2013)Bild (7/7): Bauähnlicher Ford Eifel mit Gläser-Karosserie auf Schloss Bensberg (© Bruno von Rotz, 2013)
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf sämtliche Fotos.
Mehr Fotos in grosser Auflösung sind mit folgenden Mitgliedschaften verfügbar:
Kostenlos registrierter Benutzer, Premium Light, Premium PRO
Wollen Sie diese Fotos auch grösser anschauen?
Ford Eifel Gläser Roadster (1937) - an der Techno Classica 2014 (© Bruno von Rotz, 2014)
Ford Eifel Gläser Cabriolet (1936) - Eleganz aus Köln (Technik), respektive Dresden (Karosserie) (Retro Classics Cologne 2017) (© Bruno von Rotz, 2017)
Ford Eifel Cabriolet Gläser (1936) - auf dem reichhaltig bestückten Ford-Clubstand (Retro Classics Cologne 2017) (© Bruno von Rotz, 2017)
Ford Eifel Gläser Cabriolet (1936) - deutlich beschriftet (Retro Classics Cologne 2017) (© Daniel Reinhard, 2017)