Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Bonhams: Bonhams Paris 2019
 
Erläuterungen zu dieser Galerie
Sein Name fällt deutlich seltener als diejenigen von Giorgio Giugiaro, Marcello Gandini oder Pietro Frua. Dabei hat Tom Tjaarda wichtigen Autos, u.a. dem De Tomaso Pantera, dem Fiat 124 Spider oder dem Ford Fiesta zu ihrer Linienführung verholfen und einige der schönsten Fahrzeuge aller Zeiten gezeichnet. In diesem Artikel wird das Leben des Tom Tjaarda ausführlich beschrieben, seine Entwürfe aufgezählt und auf Bildern in Erinnerungen gerufen.
Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
 

Tom Tjaarda - ein Amerikaner in Turin mit einem Händchen für schöne Formen (Fotogalerie)

Foto Galerie

1 / 55 Bilder können Sie grösser ansehen

Würden Sie gerne alle Fotos bildschirmfüllend sehen?
Sie können die unten abgebildeten Fotos mit einem Klick zwar etwas grösser betrachten, aber bereits ab der Premium-Light Mitgliedschaft (CHF 26.00 / € 24.00 pro Jahr) würden alle Fotos bildschirmfüllend dargestellt!
Demo-Bild: Klicken Sie auf den blauen Ferrari, um die Premium-Grösse zu testen.

Und: Sie würden auch gleich alle Fotos sehen (nicht nur 1 / 55).
► Jetzt Premium Mitglied werden
► Mehr über Premium erfahren
Tipp: Klicken Sie auf ein Bild und navigieren Sie von dort aus mit den Pfeiltasten auf Ihrer Tastatur.
Bild (1/1): Tom Tjaarda beobachtet Pietro Brovarone, den Leiter des Ghia Modellbauabteilung bei der Arbeit an einem Konzeptfahrzeug - im Hintergrund das 1-zu-1-Modell des 1974 Ghia Coins (© Archiv Tom Tjaarda (SD), 1973)Bild (1/1): Tom Tjaarda beobachtet Pietro Brovarone, den Leiter des Ghia Modellbauabteilung bei der Arbeit an einem Konzeptfahrzeug - im Hintergrund das 1-zu-1-Modell des 1974 Ghia Coins (© Archiv Tom Tjaarda (SD), 1973)
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf sämtliche Fotos.
Mehr Fotos in grosser Auflösung sind mit folgenden Mitgliedschaften verfügbar:
Kostenlos registrierter Benutzer, Premium Light, Premium PRO
Wollen Sie diese Fotos auch grösser anschauen?
Der Vater von Tom Tjaarda - John Tjaarda mit dem fahrbereiten Briggs-Prototypen seines Sterkenburg mit Aluminium-V8-Motor im Heck (© Archiv Tom Tjaarda (SD), 1934)
Tom Tjaarda während seines Architekturstudiums an der University of Michigan (© Archiv Tom Tjaarda (SD), 1954)
Ghia Selene (1959) - Skizze - Seitenprofil (© Zwischengas Archiv)
Ghia Selene I (1959) - mit vor der Vorderachse liegendem Fahrersitz (© Archiv Tom Tjaarda (SD), 1959)
Ghia Selene (1959) - ungewhöhnliche Raumaufteilung (© Zwischengas Archiv)
Ghia Selene (1959) - die Passagiere sitzen einander zugewandt (© Archiv Automobil Revue)
Ghia IXG (1960) - aerodynamisches Rekordfahrzeug (© Archiv Tom Tjaarda (SD), 1960)
Innocenti 950 Ghia Spider (1960) - kurz, aber offen (© Archiv Tom Tjaarda (SD), 1960)
Chevrolet Corvair Pininfarina (1962) - Coupé 2 Posti (© Zwischengas Archiv)
Chevrolet Corvair Coupé Pininfarina (1963) - elegante Sonderkarosserie auf Corvair-Chassis von Pininfarina (© Archiv Automobil Revue)
Pininfarina 'Sigma' (1963) - Sicherheitsfahrzeug, gezeigt in Turin 1963 (© Archiv Automobil Revue)
Pininfarina 'Sigma' (1963) - Sicherheitsfahrzeug, gezeigt in Turin 1963 (© Archiv Automobil Revue)
Mercedes-Benz 230 SL Coupé Speciale Pininfarina (1964) - Pininfarina's Vorstellung eines deutschen Sportwagens (© Zwischengas Archiv)
Lancia Flaminia Coupé Pininfarina (1963) - elegantes Unikat (© Zwischengas Archiv)
Fiat 2300 Coupé Speciale Lausanne 1964 (1963) - das Pininfarina-Coupé war noch eleganter als die Serienausführung (© Zwischengas Archiv)
Chevrolet Corvair Speciale (1960) - verschiedene Designer nutzten die Corvair-Plattform für Spezialkarosserien - hier eine geglückte Version von Pininfarina (© Zwischengas Archiv)
Fiat 2300 Coupé Speciale Lausanne 1964 (1964) - Spezialkarosserie von Pininfarina (© Zwischengas Archiv)
Fiat 2300 S, Pininfarina (1963) - bereits mit Targa-Bügel - auf dem Genfer Automobilsalon des Jahres 1963 (© Archiv Automobil Revue)
Fiat 2300 Pininfarina Cabriolet Speciale (1963) - eleganter Targavariante (© Archiv Tom Tjaarda (SD), 1963)
Fiat 2300 S, Pininfarina (1963) - Vorderansicht - fotografiert auf dem Genfer Automobilsalon des Jahres 1963 (© Archiv Automobil Revue)
Fiat 2300 Cabriolet (1963) - von Pininfarina gestaltetes Konzeptfahrzeug mit Targa-Dach (© Archiv Reinhard / Max Pichler, 1963)
Chevrolet Corvette 'Rondine' (1963) - Design von Pininfarina/Tom Tjaarda - präsentiert auf dem Pariser Automobilsalon von 1963 (© Archiv Automobil Revue)
Chevrolet Corvette "Rondine" (1964) - von Pininfarina (© Zwischengas Archiv)
Chevrolet Corvette 'Rondine" (1963) - Einzelanfertigung von Pininfarina, nach einem Design von Tom Tjaarda, gezeigt am Pariser Salon im Oktober 1963 (© Archiv Automobil Revue)
Chevrolet Corvette 'Rondine" (1963) - Einzelanfertigung von Pininfarina, nach einem Design von Tom Tjaarda, gezeigt am Pariser Salon im Oktober 1963 (© Archiv Automobil Revue)
Ferrari 330 GT Coupé 2+2 (1965) - einmal mehr ein Pininfarina-Entwurf, aus der Hand von Tom Tjaarda (© Zwischengas Archiv)
Ferrari 330 GT 2+2 (1964) - das Design stammte aus der Hand von Tom Tjaarda, der für Pininfarina arbeitete (© Zwischengas Archiv)
Ferrari 330 GT 2+2 (1964) - das grosse Coupé in Genf im Jahr 1964 (© Archiv Automobil Revue)
Ferrari 330 GT (1964) - mit Doppelscheinwerfern und klassischem Kühlergrill - Genfer Automobilsalon 1964 (© Archiv Automobil Revue)
Fiat 124 Sport Spider (1967) - der 124 Spider lief dem 1500 Cabriolet schnell den Rang ab (© Zwischengas Archiv)
Fiat 124 Spider (1966) - elegant und mit einem Hauch Ferrari (© Zwischengas Archiv)
Fiat 124 Spider (1966) - das Design kam von Pininfarina (© Zwischengas Archiv)
Fiat 124 Sport Spider 1600 (1969) - mehr Hubraum und mehr Drehmoment mit dem 1,6-Liter-Motor (© Zwischengas Archiv)
Fiat 124 Spider (1968) - unterwegs im Rudel (© Zwischengas Archiv)
Ferrari 365 California Pininfarina (1966) - wunderschön fliessende Formen, Designer war Tom Tjaarda bei Pininfarina - Genfer Autosalon 1966 (© Archiv Automobil Revue)
Ferrari 365 California (1966) - Heckansicht mit dem von der 'Rondine' abstammenden Schwalbenschwanz-Abschluss - auf dem Genfer Autosalon 1966 (© Archiv Automobil Revue)
Ghia Zonda - keilförmiges Coupé angetrieben durch einen Ford-V8-Frontmotor, Fahrwerk von de Tomaso - gezeigt am Genfer Autosalon 1971 (© Archiv Automobil Revue)
Serenissima GT (1968) - ging so nicht in Serie (© Archiv Tom Tjaarda (SD), 1968)
De Tomaso Pantera (1970) - Vorserienversion während der Entwicklung (© Zwischengas Archiv)
De Tomaso Pantera (1971) - klassische Formgebung (© Zwischengas Archiv)
De Tomaso Pantera (1971) - frühe Aufnahme des Pantera (© Zwischengas Archiv)
De Tomaso Deauville am Genfer Automobilsalon 1972 - ein grosser V8-Motor samt Getriebeautomatik beschleunigt diese elegante Luxuslimousine auf 230 kmh (© Archiv Automobil Revue)
de Tomaso Deauville (1971) - Prototyp von Ghia auf de Tomaso-Basis am Genfer Autosalon 1971 (© Archiv Automobil Revue)
Lancia 1600 HF Competizione (1969) - deutlich kantiger als die Serienversion (© Archiv Tom Tjaarda (SD), 1969)
Tom Tjaarda bei der Arbeit am Zeichentisch (© Archiv Tom Tjaarda (SD), 1972)
Ford Fiesta Prototyp "Wolf" (1973) - auf dieser Basis entstand der spätere Serien-Fiesta (© Archiv Tom Tjaarda (SD), 1973)
Ford Mustela II (1973) - Ghia-Konzeptfahrzeug mit Ford-Essec-3-Liter-Motor und Turboaufladung (© Archiv Automobil Revue)
Ford Mustela II (1973) - Premiere in Genf - von Ghia entwickeltes weich und schwungvoll geformtes Coupé - am Genfer Automobilsalon von 1973 (© Archiv Automobil Revue)
Ford Mustela II (1973) - unerwartete Neuheit auf dem Ghia-Stand mit 3-Liter-Turbomotor und sorgfältig gebautem Interieur - am Genfer Automobilsalon von 1973 (© Archiv Automobil Revue)
De Tomaso Longchamps (1977) - auch mit Handschaltgetriebe von ZF - Genfer Autosalon 1977 (© Archiv Automobil Revue)
De Tomaso Longchamp (1981) - auf deutsche Initiative entstandenes Cabriolet - IAA 1981 (© Archiv Automobil Revue)
Rayton Fissore Magnum 4x4 (1985) - Geländewagen mit Stil (© Archiv Tom Tjaarda (SD), 1985)
Tom Tjaarda im Jahr 1992 (© Archiv Tom Tjaarda (SD), 1992)
Spyker GT Sport (2002) - ging so nie in Serie (© Archiv Tom Tjaarda (SD), 2002)
 
 
Heel Porsche Fahrer Banner: Porsche Fahrer