Dorotheum RRR 2020 – kleine Autos für grosses Geld versteigert

Erstellt am 11. Juli 2020
, Leselänge 3min
Text:
Bruno von Rotz
Fotos:
Dorotheum 
42

Die Auswahl war sicher nicht so komplett wie 2013 als die Bruce Weiner Microcar Sammlung versteigert wurde, die Preise waren auch nicht so rekordverdächtig, aber trotzdem erregte die Versteigerung der Sammlung “RRR” (Roller, Rollermobile & Raritäten) des auktionshauses Dorotheum vom 10. Juli 2020 viel Interesse. Und auch die erzeielten Preise durften sich sehen lassen, vor allem jene für die versteigerten 37 Kleinstautos.

Insgesamt etwa 130 Roller und Rollermobile waren im Angebot, zwei davon stammten sogar aus der Bruce Weiner Sammlung.


Maico Maicomobil MB 175/200 (1953) - als Lot 014 verkauft an der Dorotheum "RRR" Versteigerung am 10. Juli 2020
Copyright / Fotograf: Dorotheum

Zusammengetragen hatten die besonderen Fahrzeuge die beiden Enthusiasten Erich Schenkel und Norbert G. Mylius. 2003 wurde damit das Museum RRRollipop in Eggenburg eröffnet, Schenkel hatte diesen Tag bereits nicht mehr erlebt. Nun wurde die ganze Sammlung in Wien/Vösendorf versteigert, ohne Mindestpreisvorgabe notabene.

EUR 776’820 erzielten die 37 Kleinstautos, die Gegenstand dieser Ausführungen hier sind. Im Schnitt wurden also EUR 20’725 pro Wagen bezahlt.

Höchstpreis für Peel P.50

Den höchsten Preis erzielte ein Peel P.50 aus dem Jahr 1963. Der P.50 gilt als kleinstes Auto der Welt, aber an Versteigerungen ist er immer wieder gut für hohe Preise.


Peel P.50 (1963) - als Lot 101 verkauft an der Dorotheum "RRR" Versteigerung am 10. Juli 2020
Copyright / Fotograf: Dorotheum

EUR 85’100 zahlte schliesslich der Käufer für den blauen Peel, wissend, dass dieses Kleinauto wohl noch etwa an Aufmerksamkeit verlangen dürfte, schliesslich war im Katalog vermerkt:
“Sämtliche angebotene Fahrzeuge und Objekte stammen aus einer statischen Sammlung und wurden mitunter viele Jahre nicht in Betrieb genommen! Angeboten werden die Fahrzeuge ausschließlich als Restaurationsobjekte.Vielmals fehlen Teile, Schlüssel, oder wie im Katalog angegeben, auch Papiere. Wir empfehlen ausdrücklich, sich vor der Auktion ein Bild vom Zustand der Objekte zu machen!”


Peel Trident (1965) - als Lot 105 verkauft an der Dorotheum "RRR" Versteigerung am 10. Juli 2020
Copyright / Fotograf: Dorotheum

Der Namensbruder Peel Trident, den die beiden Sammler zeitgleich aus Grossbritannien importiert hatten, wurde für EUR 66’700 verkauft.

Österreichische Spezialitäten

In der Sammlung “RRR” waren auch mehrere österreichische Erzeugnisse zu finden, so immerhin sechs Steyr-Puch-Varianten zum Fiat 500 und einen Streyr Fiat.


Steyr-Puch 700 C (1963) - als Lot 100 verkauft an der Dorotheum "RRR" Versteigerung am 10. Juli 2020
Copyright / Fotograf: Dorotheum

Auch diese Wagen kamen auf beträchtliche Gebote, der Steyr-Puch 700C von 1963 wurde für immerhin EUR 33’350 verkauft, während ein Steyr-Puch 500 von 1958 auf EUR 32300 kam.

Angebote von Zwischengas-Spezialisten
Cadillac Deville Cabriolet (1968)
Toyota Celica 2000 (1987)
Nissan 300 ZX Twinturbo Targa (1990)
BMW 635 CSI A (1984)
+41 71 966 52 70
Bettwiesen, Schweiz

Viele Raritäten

Der Mikrokosmos der Microcars beinhaltet bekanntlich viele Marken und Modelle, die nur den wenigsten Leuten bekannt sind. Einige davon gab es auch in der Sammlung “RRR”.


Alta A200 Lizenz S-7 (1968) - als Lot 107 verkauft an der Dorotheum "RRR" Versteigerung am 10. Juli 2020
Copyright / Fotograf: Dorotheum

So wurde ein Alta A 200 von 1968 angeboten, der im Prinzip ein Nachbau des Fuldamobils S-7 war. Mit EUR 9430 war dieses Rollermobil noch relativ günstig.


Meadows Frisky Sports Coupé (1961) - als Lot 094 verkauft an der Dorotheum "RRR" Versteigerung am 10. Juli 2020
Copyright / Fotograf: Dorotheum

Selten ist auch der Meadows Frisky Sports von 1961, der auf EUR 34’500 kam. Der Frisky gilt als Adonis der Microcars.


Scootacar Mark I (1959) - als Lot 078 verkauft an der Dorotheum "RRR" Versteigerung am 10. Juli 2020
Copyright / Fotograf: Dorotheum

Kaum viel grösser als ein Peel P.50 war der Scootacar Mark I von 1959, auch er wurde für EUR 34’500 verkauft.


Victoria Sportwagen 250 Spatz (1957) - als Lot 058 verkauft an der Dorotheum "RRR" Versteigerung am 10. Juli 2020
Copyright / Fotograf: Dorotheum

Für einen Victoria Spatz 250 von 1957 zahlte ein Käufer EUR 15’525, für einen Mochet CM 125 Grand Luxe von 1954 denselben Betrag.


Sinclair C5 (1985) - als Lot 124 verkauft an der Dorotheum "RRR" Versteigerung am 10. Juli 2020
Copyright / Fotograf: Dorotheum

Eines der jüngsten “Autos” war übrigens ein elektrischer Sinclair C5 von 1985. Aufgerufen mit EUR 50 gingen die Gebote bis EUR 2200 hoch, womit der fahrende Pantoffel EUR 2530 und damit mehr als neu kostete.

Die Superklassiker der Microcar-Ära

Natürlich gibt es auch bekannte Rollermobile, zu diesen gehört die BMW Isetta, von der gleich zwei Exemplare für EUR 32’000 und 16’675 verkauft wurden.


BMW Isetta 300 Export (1958) - als Lot 064 verkauft an der Dorotheum "RRR" Versteigerung am 10. Juli 2020
Copyright / Fotograf: Dorotheum

Auch der Messerschmitt gehört zu den häufiger gesehenen Kleinstwagen, ein KR 175 erzielte EUR 36’800, ein FMR KR 200 von 1958 wurde für EUR 29’900 versteigert.


Messerschmitt KR 175 (1954) - als Lot 023 verkauft an der Dorotheum "RRR" Versteigerung am 10. Juli 2020
Copyright / Fotograf: Dorotheum

Über den Erwartungen

Wenn man die erzielten Verkaufspreise mit den Rufpreisen vergleicht, dann zeigt sich im Schnitt ein Verhältnis von 7,41 zu 1. Offenbar war man bei Dorotheum von weniger Begeisterung ausgegangen. Tatsächlich können sich die erzielten Preise sehen lassen, auch wenn man weiss, das für ähnliche Fahrzeuge schon einmal deutlich mehr bezahlt wurde. Aber das war vor den letzten Preiskorrekturen und auch vor Corona.


Isetta Espana 300 (1955) - als Lot 041 verkauft an der Dorotheum "RRR" Versteigerung am 10. Juli 2020
Copyright / Fotograf: Dorotheum

Angebotene und verkaufte Fahrzeuge

Die folgende Tabelle listet alle angebotenen und verkauften Fahrzeuge mit Schätzpreisen, Höchstgeboten und Verkaufspreisen. Die Preis-Umrechnung erfolgte zum am Auktionstag gültigen Tageskurs. Alle Angaben ohne Gewähr.

Lot Fahrzeug Jahr EUR HG EUR VP CHF VP S
002 New-Map Rolux VB 60 1949 16'500 18'975 20'113 V
023 Messerschmitt KR 175 1954 32'000 36'800 39'008 V
024 Fluda-Mobil NWF 200 1954 10'500 12'075 12'799 V
025 Kleinschnittger F 125 1954 12'500 14'375 15'237 V
026 Kleinschnittger F 125 1954 15'500 17'825 18'894 V
027 Mochet CM 125 Grand Luxe 1954 13'500 15'525 16'456 V
041 Isetta Espana 300 1955 13'000 14'950 15'847 V
042 Velam Isetta 1956 14'000 16'100 17'066 V
058 Victoria Sportwagen 250 Spatz 1957 13'500 15'525 16'456 V
062 Steyr-Puch 500 Modell Fiat 1958 28'000 32'200 34'132 V
063 FMR KR200 1958 26'000 29'900 31'694 V
064 BMW Isetta 300 Export 1958 20'000 23'000 24'380 V
065 BMW 600 1958 31'000 35'650 37'789 V
066 Lloyd LS 600 1958 4600 5290 5607 V
077 Bond Minicar Mark F 1959 6400 7360 7801 V
078 Scootacar Mark I 1959 30'000 34'500 36'570 V
079 Goggomobil T700 1959 13'500 15'525 16'456 V
084 Steyr-Puch 500 DL Modell Fiat 1960 22'000 25'300 26'818 V
085 BMW Isetta 300 Export Dreirad 1960 14'500 16'675 17'675 V
086 Berkeley B.95 1960 12'500 14'375 15'237 V
092 Steyr-Puch 500 D 1961 17'500 20'125 21'332 V
093 Steyr-Puch 500 D 1961 20'000 23'000 24'380 V
094 Meadows Frisky Sports Coupé 1961 30'000 34'500 36'570 V
095 Fram-King Fulda S-7 1961 8800 10'120 10'727 V
099 Steyr-Puch 650 T 1963 18'500 21'275 22'551 V
100 Steyr-Puch 700 C 1963 29'000 33'350 35'351 V
101 Peel P.50 1963 74'000 85'100 90'206 V
104 Velorex 16/350 1964 9000 10'350 10'971 V
105 Peel Trident 1965 58'000 66'700 70'702 V
106 Autobianchi Bianchina Berlina 110 F 1967 12'000 13'800 14'628 V
107 Alta A200 Lizenz S-7 1968 8200 9430 9995 V
108 Goggomobil Coupé TS 250/400 1968 9200 10'580 11'214 V
115 Meister G5 N 1971 2600 2990 3169 V
116 Meister K6 1974 2800 3220 3413 V
117 Steyr Fiat 126 Puch 1975 11'500 13'225 14'018 V
123 Piaggio Ape 50 1997 4000 4600 4876 V
124 Sinclair C5 1985 2200 2530 2681 V

Alle Angaben ohne Gewähr

Legende:

  • Spalte S = Status:
    V = Verkauft, N = Nicht verkauft
    Z = Zurückgezogen, U = Unter Vorbehalt

Bilder zu diesem Artikel

Quelle:
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Empfohlene Artikel / Verweise

Aus dem Zeitschriftenarchiv

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...