Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

Test Lotus Elan vom Januar 1963 - Seite 27

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Registrierter Benutzer (kostenlos)
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... sein Eigen nennen kann. Man plant, den Lotus-Elan vor allem auf den Exportmärkten in den Fordvertretungen zu ver kaufen und zu servicen. So wird der Besitz eines Elan nicht zum riskanten Ersatzteil-Such- Abenteuer und gleichzeitig haben die Ford- Leute ihr prestigebringendes Paradepferd im Schaufenster. So weit, so gut. Was aber tut sich mit dem Elan im Rennsport? Noch ist eine einigermassen sichere Prognose verfrüht. Wir können bis heute nur sagen, dass — Lotus ihn 1963 mit einem Weltklassefahrer am Lenkrad als Sportwagen (nicht GT!) einsetzen will. Dazu wird er abgemagert (ca. 480 kg) und auf gegen 150 PS gebracht; — die Homologation als GT dessen unge achtet im kommenden Frühjahr zu erwarten ist und dass dann homologierte Frisierteile ihn gut bis 140 PS machen werden; — später eine zu erwartende Coupeausfüh- Ansaugseite des Ford-Triebwerks mit dem Mundy-Zylinderkopf und den Weber-Doppelvergasern rung — die keineswegs schwerer werden dürfte — ihn zu einem heissen «Challenger» unter den GT-Wagen bis zwei Liter machen kann; — feste Pläne bestehen, sich daraus erge bende Siegeschancen und Titelabsichten mit einem starken Rennteam zu realisieren. Der Elan ist das erste Produkt der Achse Dagenham-Cheshunt. Das zweite steht vor seiner Vollendung. Es wird die Zusammenarbeit noch stärker kundtun, es wird aber vor allem den Namen Ford noch ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • HERO 1000 Mile Trial