Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Octane / Nr. 9 / 2014 - Seite 137

Bild von Octane / Nr. 9 / 2014 - Seite 137
Premium
Liebe Leserin, lieber Leser,

Der Zugriff auf das Zeitschriften-Archiv ist exklusiv ab einer Premium-Light Mitgliedschaft verfügbar.

Monats- oder Jahresabo
Premium Light
ab CHF 3.70
ab EUR 3.30
Zugriff auf diese Seite
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Unlimitierter Zugriff auf über 320'000 Bilder in grosser Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv
Bestseller
Jahresabo
Premium PRO
CHF 88.00
EUR 79.00
Zugriff auf diese Seite
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen

inkl. 1 Fahrzeug-Inserat im Medium «Zwischengas Online - Fahrzeugmarkt»

attraktive Verlängerungs-Angebote
2-Jahresabo
Premium PRO
CHF 159.00
EUR 145.00
Zugriff auf diese Seite
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen

inkl. 2 Fahrzeug-Inseraten im Medium «Zwischengas Online - Fahrzeugmarkt»

attraktive Verlängerungs-Angebote
8% günstiger im Vergleich zum Jahresabo
Weitere Premium-Angebote inkl. Kombi-Angebote finden Sie im Online-Shop.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe)

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.
... US-amerikanischen Design-Chefs vor, aber unter der verführerischen Hülle saß ganz und gar alltägliche, hunderttausendfach erprobte Technik. Die Basis war pure Groß- serie, Fahrwerk und Motoren lieferte der Kadett B. So variantenreich wie der Kadett wurde der Ableger GT nie, nur zwei Motorisierungen standen zur Wahl. Mit drehfreudigen, aber schmalen 55 PS sah der kleine GT 1100 schneller aus als er war, erst der GT 1900 mit 90-PS-Rekord- Motor erfüllte die Erwartungen an Beschleunigung und Höchstgeschwindigkeit. Irgendwo dazwischen, ohne Chrom-Zierrat, jedoch preislich attraktiv, baute der späte GT/J, der die dünne Ausstattung mit dem dicken Motor kombinierte. Im Land des Schwermetalls galt der zierliche GT trotz simpler Technik als echter Sportler: Drei Viertel der GT- Produktion gingen doch tatsächlich in die USA. Der Erfolg des GT bestärkte Opel darin, die Modellpalette der Volks-Sportler zu erweitern. Zwei Jahre nach dem GT schob Opel den alltagstauglicheren Manta nach, den feschen Bruder des vernünftigen Ascona A. Der Manta der ersten Baureihe war ein Opel für alle: Fünf Sitzplätze, solide Technik und einen ordentlichen Kofferraum gab es immer, bei Motor und Ausstattung durfte gespielt Opel GT {€ 1500 –26.000} Opel Manta A {€ 1000 – 18.000} So schön wie GT und Manta A waren keine anderen Opel davor und danach, die feschen Coupés ...
Quelle:
Logo Quelle
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!