Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

Mercedes 220 S - Hobby 9 1959 - Seite 128

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... und dann wieder nach oben durch. Cirad das aber durfte nicht sein, denn es sollte ja ohne Durchschalten beschleunigt und die Elastizität der Maschine auch von unten nach oben erprobt werden. Nach 25,2 Sekunden waren ehrliche 100 km/h erreicht, und mehr kann wohl auch der sogenannte stärkste Mann nicht ver langen . . . Mit korrektem Durchschalten von null auf hundert km/h kam eine Zeit von 13,6 sec her aus, womit mein alter Rekord mit dem 220er um 1,4 Sekunden geschlagen war. (ltn ersten Gang erreicht der Neue übrigens etwa 45, im zweiten 75, im dritten 120 und im vierten eine Spitze von gut 165 km/h.) Heim folgenden Versuch ging es um Bremsweg und Bremsverzögerung. Bedauerlicherweise ist man bei der ersten Vorstellung eines neuen Autos leider mit sich und dem Prüfling nicht völlig allein auf weiter Flur. Da sind der weißbcmantcltc Werk fahrer und mindestens ein Pressekollege mit an Bord, für deren Leben, Gesundheit und Wohl ergehen unsereiner gradzustehen hat. Also bremst man das Fahrzeug nicht aus Spitzengeschwindig keit, sondern ungefähr aus der Hälfte, aus 80 Sa chen. Weil andere Pressekollegen schon auf den Wagen warten, kann man auch nicht umständlich mit Sicmens-Brcms-Mcßgcrät und Bandmaß, son dern eben nur mit einer geeichten Stoppuhr arbei- 128 tcO. Aber das gibt wenn man mit den entspre chenden Formeln umzugehen versteht ebenso ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Heel Porsche Fahrer Banner: Porsche Fahrer