Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

Keilchen - Test Fiat X 1/9 - Auto Revue 10/1973 - Seite 19

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... an zulegen. Beispielsweise in schierer Eleganz — blickefangend, den noch ziemlich funktionell, ins geheim ziemlich bürgerlich, da her recht verläßlich und auch relativ preisgünstig. Und was das abnehmbare Dach betrifft: Die Renaissance alter Herren fahrerfreuden steht doch gera dezu zwingend vor der Tür — man gewöhnt sich wieder ans Langsamfahren. Daher wäre es vielleicht et was zu hintergründig, das we sentliche Charakteristikum des Fiat X 1/9 in seiner Mittel motorkonzeption zu sehen. Wer hat schon echten Nutzen von diesem Mittelmotor, der im speziellen Fall ohnedies schon nahe der Kippe zum wesent lich weniger imageträchtigen Heckmotor liegt (Gewichtsver teilung im X 1/9 42 :58 7o ge genüber 46 : 54 % im VW-Por sche 914 - im X 1/9 ist der Schwerpunkt der Motor-Getrie be-Einheit nur ganz knapp vor der Hinterachse.) Für den All tagsfahrer liegt ein modernes Auto auch mit konventioneller Motoranordnung genügend neutral auf der Straße, und der wirklich sportliche Fahrer er freut sich zwar bei Mittelmotor wagen eines weit hinausge schobenen neutralen Bereichs (oder - wie beim X 1/9 — einer vorsorglichabsichtlich betonten Untersteuerungspha se), um aber dann im echten Grenzbereich alle Hände voll zu tun zu haben, um den Wa gen einzufangen. Die Schicht der Fahrer, die ein Mittelmotor konzept in puncto Fahrverhal ten wirklich ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Hiscox