Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Auto exklusiv Nr. 2 / 1987 Seite 24

Bild von Auto exklusiv Nr. 2 / 1987 Seite 24
Premium
Liebe Leserin, lieber Leser,

Der Zugriff auf das Zeitschriften-Archiv ist exklusiv ab einer Premium-Light Mitgliedschaft verfügbar.

Monats- oder Jahresabo
Premium Light
ab CHF 4.10
ab EUR 3.80
Zugriff auf diese Seite
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Unlimitierter Zugriff auf über 320'000 Bilder in grosser Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv
Bestseller
Jahresabo
Premium PRO
CHF 95.00
EUR 87.00
Zugriff auf diese Seite
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen
1 Fahrzeug-Inserat im «Zwischengas Online - Fahrzeugmarkt»
attraktive Verlängerungs-Angebote
2-Jahresabo
Premium PRO
CHF 169.00
EUR 155.00
Zugriff auf diese Seite
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen
2 Fahrzeug-Inserate im «Zwischengas Online - Fahrzeugmarkt»
attraktive Verlängerungs-Angebote
8% günstiger im Vergleich zum Jahresabo
Weitere Premium-Angebote inkl. Kombi-Angebote finden Sie im Online-Shop.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe)

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.
... allerdings wur den unter Federführung von Hattesohl noch bis 1958 wei tergeführt. Sowohl das Kur belgehäuse als auch der Zylin derkopf des Vierzylinder-Bo xers mit 2,5 Liter Hubraum (Typenbezeichnung 4 M 2,5 B) bestanden aus Leichtmetall. Seit 1955 hatte er zahlreiche Dauertests auf dem Prüfstand und im Fahrversuch absol viert. Der Versuchsmotor (Werkbezeichnung «105*) besass zunächst einen Solex- Vergaser und je eine obenlie gende Nockenwelle pro Zylin derreihe. (Ein hinsichtlich Konstruktion und Leistungs fähigkeit ähnliches Aggregat trieb viele Jahre später den Lancia Gamma an.) Bald dar auf gab es auch eine Version mit Einspritzanlage und Dop pelzündung. Die Verdichtung betrug zunächst 8,3:1 und stieg 1957 auf 9,6:1. 24 I•-, JT 4 ! j 1 1 H-f i - 1 •-I L—.— I Fffl Mit Drehstab- Ventilfedern 1958 hatte man die anfängli chen Kinderkrankheiten, vor allem verzogene Zylinderlauf büchsen, zwar ausgemerzt, aber durch die ungewöhnlich aufwendige Ventilsteuerung neue Probleme heraufbe schworen. Der neue Motor (Werksbezeichnung «107*) besass nicht nur zwei hydrau lisch verstellbare obenliegen de Nockenwellen je Zylinder reihe, die über Ketten ange trieben wurden, sondern auch Drehstabfedern als Ventilfe dern (wie die Nachkriegs-Panhard). Während letztere klaglos ih ren Dienst verrichteten, auch bei kurzfristigen Spitzendreh zahlen von 6500/min, brachte die exakte ...
Quelle:
Logo Quelle
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!