Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

AR-Zeitung Nr. 40 / 1978 vom 28.Sep.1978 - Seite 25

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... (22,6) s, bis 120 27,8 (31,0) s, bis 140 38,0 (42,1) s. Auch die Spitze war mit 170 gegen 166 km/h etwas höher. Nicht anders als das 1977 geprüfte Coupe Sprint 1.3 erwies sich auch der ti 1.5 als ausgesprochen sparsames Auto. Die Messungen bei konstanten Geschwindigkeiten ergaben nur ganz leicht höhere Ergebnisse, und der Gesamtverbrauch über den ganzen Test lag mit 9,9 Litern sogar noch unter den beim Sprint 1.3 (allerdings im Winter) festgestellten 10,5 Litern Superbenzin auf 100 km. Das gleiche trifft für die im Test aufgetretenen Extremwerte des Strassenverbrauchs zu: 8,8 und 11 1/100 km für den ti 1.5 gegen 9 und 13 Liter beim 1.3 Sprint. Zum günstigen Verbrauch trägt die längere Achsuntersetzung des ti 1.5 bei (3,89:1 statt 4,11:1), die die Motordrehzahlen bei gleicher Geschwindigkeit um 5 Prozent redu- Testwagen weniger befriedigend, diese Reifen erwiesen sich als ziemlich hart und laut im Abrollen. Der ti 1.5 ist äusserlich leicht zu erkennen, so an den schwarzen Verbreiterungsstücken der Radausschnitte und am Frontspoiler, der gut zur ebenfalls schwarzen Stossstange passt. Die hintere Abreisskante am Kofferdeckel besteht ebenfalls aus nachgiebigem Material; sie verhütet, dass der Blechdeckel beim Aufklappen die Heckscheibe berührt. Es sei wiederholt: Eine Heckklappe und dazu noch umlegbare Hintersitze würden den Nutzwert des Wagens ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.