Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
 

AR-Zeitung Nr. 37 / 1974 vom 29.Aug.1974 - Seite 17

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Leider verfügen Sie nicht über die erforderlichen Zugriffsrechte, um die Normalgrösse dieses Inhalts zu sehen.
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf dieses Facsimile.
Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
  • Premium Light Benutzer
  • Premium PRO Benutzer
Was können Sie tun?
  • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
  • Sie haben keinen Benutzernamen?
    Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
  • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

Textauszug von dieser Seite (Leseprobe):

Wichtig: Der Text wurde automatisch aus dem PDF extrahiert, weshalb Schreibfehler durchaus vorkommen können.

... und gelangt im Beta seit zwei Jahren (mit fünf Gängen) zum Einbau. Erstaunlich ist hingegen die Tatsache, dass Citroen, einst zu den Pionieren der selbsttragenden Karosserie gehörend, beim CX sich von dieser Bauart abwendet. Beim neuen Citroen ruhen alle mechanischen Aggregate auf einem Zusatzrahmen, der an 16 Punkten mit dem selbsttragenden Aufbau verschraubt ist. Der CX 2000 kostet zirka Fr. 17 500.—, der luxuriöser ausgestattete und leistungsfähigere CX 2200 zirka Fr. 19 000.—. Vorerst verbleibt die DS- Modellreihe weiterhin im Verkauf. Selbsttragende Karosserie mit Hilfschassis Die technische Besonderheit des Citroen CX ist zweifellos der mit der selbsttragenden Karosserie verschraubte Hilfsrahmen. Dieser besteht aus einem Vorderund Hinterteil, die durch zwei Längslenker verbunden sind. Alle mechanischen Aggregate, wie die quer zur Fahrtrichtung eingebaute Antriebseinheit, Lenkung und Bremsanlage sowie die Fahrwerkskomponenten, sind an diesem Chassis befestigt oder angelenkt. Zwecks grösstmöglicher Geräuschund Vibrationsdämpfung ist der Hilfsrahmen über 16 Silentblöcke mit dem Aufbau verschraubt. Als weiteren Vorteil dieser Konstruktion führt Citroen das verbesserte Verhalten bei Crashtests an, das beim nun bald zwanzigjährigen Strömungsgünstig geformte Karosserie mit vier Türen und fünf Sitzen. Länge 463 cm, Breite 173 cm, Höhe 136 cm. ...
Quelle:

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Hiscox