Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Bild (1/3): MA-01 "Fetzenflieger" am Eisrennen in Zell am See 1956 (© Porsche AG, 1956)
Fotogalerie: Nur 3 von total 6 Fotos!
3 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
 
SC-Abo-Kampagne
Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

Eisrennen im österreichischen Zell am See - ein Revival

10. Januar 2019
Text:
Olivier Chanson
Fotos:
Bruno von Rotz 
(3)
KTM(Icehistoric 18) 
(1)
Auto Museum Prototyp (Icehistoric 19) 
(1)
Porsche AG 
(1)
 
6 Fotogalerie
Sie sehen 3 von 6 Fotos
Weshalb nicht alle Fotos?

Wie kann man alle Fotos sehen?

3 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

Da soll noch einer sagen alle spektakulären Rennen würden allmählich verboten werden. Im schönen Zell am See mitten in den österreichischen Alpen erlebt dieses Jahr nämlich ein alter GP sein Revival.

Das Eisrennen von Zell am See, das damals den sperrigen Namen „Prof. h.c. Ferdinand Porsche-Gedächtnisrennen“ trug, wurde zwischen 1937 und 1974 ausgetragen und zog zahlreiche Schaulustige aus den umliegenden Ländern an.

Nun nach 45 Jahre Pause wird es vom 19. bis 20. Januar 2019 erneut stattfinden, denn Urenkel Ferdinand Porsche und Vinzenz Greger organisierten nun eine zeitgenössische Neuauflage.

KTM X-Bow - ebenfalls zu sehen am GP Ice Race 2019 in Zell am See
© Copyright / Fotograf: KTM(Icehistoric 18)

Programm:

Prominente Fahrer wie Mark Webber, Timo Bernhard, Richard Lietz oder Walter Röhrl werden Show-Fahrten veranstalten, Wettkämpfe modernen Renn-und Rallyefahrzeuge werden zu bestaunen sein, aber auch Demofahrten historischer Motorsportboliden wie dem „Fetzenflieger“ und traditionelles Skijöring.

Beim Skijöring werden Skifahrer von Rennwagen übers Eis gezogen, was erstmal etwas gewöhnungsbedürftig klingt, aber sicher spannend anzusehen sein wird.

Prominentestes Fahrzeug ist der „Fetzenflieger“

MA-01 "Fetzenflieger" (1952) - in Zell am See der Fünfziger Jahre
© Copyright / Fotograf: Auto Museum Prototyp (Icehistoric 19)

Das prestigeträchtige Fahrzeug, gebaut Anno 1952 und konstruiert von Otto Mathé, gewann in den Fünfziger Jahren mehrmals das Eisrennen und geht dieses Jahr erneut an den Start. Pilotiert wird die Bolide vom „Prototyp“ Museum Mitbegründer Oliver Schmidt, wo das Fahrzeug sonst auch ausgestellt wird.

Mathé Porsche Spezial "Fetzenflieger" (1952) - mit Mittelmotor - Prototyp Automuseum
© Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Der Name des erfolgreichsten österreichischen Rennwagens der Fünfziger Jahre entstand übrigens infolge von in Brand geratenen Textilbezugteilchen der Motorraumabdeckung, welche in Fetzen über die Fahrbahn flogen. Schuld daran waren Fehlzündungen.


Tickets und weitere Informationen zum Anlass gibt es auf der Internetseite der Veranstaltung.

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Heel Porsche Fahrer Banner: Porsche Fahrer